Russischer Schwarzer Terrier

Russischer Schwarzer Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co

Russischer Schwarzer Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Was ist die Herkunft des Black Russian Terriers?

Dieser Hund ist eine Schöpfung des Kalten Krieges, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Moskau für die Militär- und Polizeiarbeit entwickelt wurde. Seine Züchter begannen mit einem Riesenschnauzer und kreuzten ihn mit anderen Rassen wie z. B. 

  • dem Airedale,
  • dem Rottweiler
  • dem Moscow Retriever
  • dem Schäferhund

Das Ergebnis war ein großer schwarzer Hund mit einem beschützenden Temperament und einer gesunden Portion Misstrauen gegenüber Fremden. Vor weniger als zwei Jahrzehnten sah man den black russian Terrier nur in geringer Zahl auf europäischen und skandinavischen Hundeausstellungen, aber heute rangiert der Russische schwarze Terrier an 135. Stelle der vom AKC (American Kennel Club) registrierten Rassen.

Bannerbild: Shutterstock / Csanad Kiss
Russischer schwarzer Terrier Welpe, Hund ähnlich Schnauzer, schwarzer großer Hund mit welligem Fell, Hund mit Wellen, Hund der viele Haare im Gesicht hat, russische Hunderasse, Hund aus Russland, Großer Hund Russischer schwarzer Terrier, Hund ähnlich Schnauzer, schwarzer großer Hund mit welligem Fell, Hund mit Wellen, Hund der viele Haare im Gesicht hat, russische Hunderasse, Hund aus Russland, Großer Hund
Alternativer Name Black Russian Terrier, Chornyi Terrier
Herkunft Russland
Lebenserwartung - Jahre
Pflegeanforderungen -
Aktivitätslevel -
FCI Pinscher und Schnauzer
AKC Working Group
KC Working Group
News/Active

Was sind die Rassemerkmale des Black Russian Terriers?

Der Black Russian Terrier wurde von der russischen Armee für den Einsatz als Wachhund in Klimazonen mit extrem kalten Temperaturen geschaffen. Heutzutage erfüllt er immer noch seine Aufgabe als Wachhund, allerdings hauptsächlich in einer familiären Umgebung. Er hat viele positive Eigenschaften, aber er ist nicht der einfachste Hund. Wenn Ihr einen ruhigen, schützenden Hund haben möchtet, müsst Ihr bereit sein, eine Menge Hausaufgaben zu machen, täglich viel Mühe in das Training und die Sozialisierung zu stecken und ihm sein ganzes Leben lang Auslastung zu bieten. Dieser Terrier ist intelligent, aber wie jeder Hund mit einem Arbeitshintergrund ist er ein unabhängiger Denker. Ihr müsst früh damit beginnen, wenn ihr ihm beibringen wollt, euch als Rudelführer zu betrachten. Der russische Terrier ist deshalb keine geeignete Wahl für einen Ersthundehalter.

Was sind typische Charaktereigenschaften des russischen Terriers?

Ein russischer schwarzer Terrier ist ruhig, hat aber einen starken Beschützerinstinkt. Er ist in der Lage, zwischen Situationen zu unterscheiden, die eine Schutzhandlung erfordern, und solchen, die dies nicht tun. Allerdings ist er nicht von Haus aus so. Eine frühe und häufige Sozialisierung ist wichtig, um zu verhindern, dass euer BRT übermäßig misstrauisch oder ängstlich gegenüber neuen Entwicklungen und Menschen wird. Sie sind aktiv und athletisch und genießen lange Spaziergänge, Joggen und Wandern (immer an der Leine!). Es ist wichtig, einem BRT eine Aufgabe zu geben, von seinen täglichen Trainingsübungen bis hin zur Teilnahme an einem Hundesport wie Agility, Obedience, Rally oder Fährte. Der Schwarze Russische Terrier eignet sich am besten für ein Haus mit einem großen Garten, der von einem soliden Zaun umgeben ist, der mindestens 2 m hoch ist. Schwarze Russische Terrier haben einen hohen Beutetrieb und jagen andere Tiere, aber wenn sie gemeinsam erzogen werden, können sie lernen, friedlich mit Hauskatzen oder kleineren Hunden zu leben. Sie sind sanftmütig und tolerant gegenüber kleinen Kindern, wenn sie mit ihnen aufgewachsen sind, aber aufgrund ihrer Größe müssen sie beaufsichtigt werden, damit sie nicht versehentlich Kleinkinder umstoßen.

Russischer schwarzer Terrier Ganzkörper Ansicht, Sicht von der Seite, leichter Kringelschwanz, Hund ähnlich Schnauzer, schwarzer großer Hund mit welligem Fell, Hund mit Wellen, Hund der viele Haare im Gesicht hat, russische Hunderasse, Hund aus Russland, Großer Hund Russischer schwarzer Terrier ähnlich Schnauzer, schwarzer großer Hund mit welligem Fell, Hund mit Wellen, Hund der viele Haare im Gesicht hat, russische Hunderasse, Hund aus Russland, Großer Hund im Wald liegend
Russland

Was sind typische Krankheiten des russischen Terrier?

Alle Hunde haben das Potenzial, genetische Gesundheitsprobleme zu entwickeln, genauso wie alle Menschen das Potenzial haben, Krankheiten zu vererben. Ihr solltet Züchter jedoch meiden, die keine Gesundheitsgarantie für die Welpen anbieten, die euch erzählen, dass die Rasse keine bekannten Probleme hat, oder die die Welpen aus gesundheitlichen Gründen vom Hauptteil des Haushalts isolieren. Ein seriöser Züchter wird ehrlich und offen über gesundheitliche Probleme in der Rasse und die Regelmäßigkeit, mit der sie in seinen Linien auftreten, sprechen. Schwarze russische Terrier haben einige Gesundheitsprobleme, die ein Problem darstellen können, wie z. B. Harnwegssteine. 

Was ist bei der Zucht von russische schwarze Terrier zu bedenken?

Falls Ihr euch mit den Gedanken tragt, russische schwarze Terrier zu züchten, solltet ihr unbedingt darauf achten, den Verwandtschaftsgrad der Zuchttiere zu prüfen, da die Züchtergemeinde dieser Rasse immer noch recht klein ist und es so zu Inzuchten kommen kann.

Was kostet ein russischer schwarzer Terrier?

Ihr solltet mit mindestens 800 Euro für einen Welpen dieser Rasse rechnen. Top-Züchter können auch mehr verlangen, die Preise beginnen bei 1.500 Euro aufwärts.

Hintergrund
Russischer schwarzer Terrier Rassebeschreibung, Sicht von der Seite, leichter Kringelschwanz, Hund ähnlich Schnauzer, schwarzer großer Hund mit welligem Fell, Hund mit Wellen, Hund der viele Haare im Gesicht hat, russische Hunderasse, Hund aus Russland, Großer Hund

Das Fell des Black Russian Terrier haart nicht besonders, aber es bildet Matten und Verfilzungen, wenn es nicht einmal pro Woche gründlich gebürstet wird. Eine professionelle Fellpflege wird alle sechs Wochen empfohlen. Zu den weiteren Pflegeanforderungen gehören das Reinigen der Ohren und das Trimmen der Nägel nach Bedarf sowie das Baden, wenn er schmutzig ist.

Wie groß wird ein Terrier?

Ein russischer schwarzer Terrier wird je nach Geschlecht zwischen 60 und 70 cm groß und wiegt zwischen 50 und 70 kg.

Wie alt wird ein russischer Terrier?

Die Lebenserwartung liegt bei 10 bis 11 Jahren.

Felllänge -
Fell -
Ohrenform -
Rute -
Anatomie -
Größe ♀ - cm
Gewicht ♀ - kg
Größe ♂︎ - cm
Gewicht ♂ - kg
Geeignet für

Farben

schwarz

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen