Australian Terrier

Australian Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co

Australian Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Herkunft des Australian Terrier

Der Australian Terrier diente ursprünglich als Mäuse- und Rattenjäger, wurde aber in Minen auch häufiger vorgeschickt, um Schlangen zu töten. Er eignet sich darüber hinaus als Hüte- und Wachhund. Die Rasse entwickelte sich in Australien ca. im 19. Jahrhundert und entstand dort aus verschiedenen anderen Terrier-Rassen heraus. Vermutet wird dabei eine Mischung aus Cairn Terrier, Scotch Terrier, Irish Terrier, Skye, Norwich, Dandie Dinmont sowie Yorkshire Terrier. Im frühen 20. Jahrhundert gelang die Rasse erstmals nach Großbritannien, wo sie allmählich beliebter wurde. Im Jahre 1921 wurde der erstmals ein Rassestandard für den Australian Terrier festgelegt, in den 1930er Jahren erfolgte schließlich die Anerkennung durch den britischen Kennel Club.

Rassemerkmale

Der Australian Terrier wird seitens FCI in der Gruppe 3 „Terrier“ und innerhalb dessen Sektion 2 „Niederläufige Terrier, ohne Arbeitsprüfung“ geführt. Idealerweise sollten Rüden der Rasse eine Widerristhöhe von etwa 25 cm erreichen und dabei ein Idealgewicht von circa 6,5 kg halten. Er wird meist als kleiner und dennoch kräftiger Hund beschrieben, der im Verhältnis zu seiner Schulterhöhe eine recht lange Körpermitte hat. Als besonderes Merkmal fällt die deutliche Krause auf, welche sich um seinen Hals herum abzeichnet und bis zu Brustbein verläuft.

Bannerbild: Shutterstock / Eric Isselee
Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne, Ganzkörperansicht des Terriers
Alternativer Name -
Herkunft Australien
Lebenserwartung 10 - 12 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Niederläufige Terrier
AKC Terrier Group
KC Terrier Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften 

Der Australian Terrier besitzt ein überaus freundliches und fröhliches Wesen. Trotz seines lebhaften Temperaments kann er im Allgemeinen als ein sehr ausgeglichener Hund beschrieben werden, der Artgenossen üblicherweise aufgeschlossen und offen gegenübertritt, sofern er gut sozialisiert wird. Im Umgang mit Kindern zeigt sich der kleine Australier sehr geduldig, ist grundsätzlich anhänglich, treu und loyal. Er besitzt ein ausgeprägtes und zuverlässiges Gehör und wird dementsprechend gern Haus und Hof bewachen, wenn du ihm diese Aufgabe zuteilen möchtest. Aufgrund dieser Charaktereigenschaften eignet er sich ideal als Familienhund aber auch Begleithund.

Charakter

  • aktiv
  • bewegungsfreudig
  • familienfreundlich
  • kontaktfreudig
  • mutig
  • vertrauenswürdig

Verwendungen

  • Begleithund
  • Familienhund
  • Schäferhund
Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne
Australien

Was sind typische Krankheiten des Terriers?

Als typische Krankheiten der Rasse gelten:

  • Patellaluxation
  • Aseptische Hüftkopfnekrose
  • Zahnprobleme (Zahnfleischentzündung/-schwund, Zahnstein u.ä.)
  • Diabetes

Natürlich kann hier mit einer entsprechenden Ernährung und Pflege gut vorgebeugt werden, um schwerwiegendere Erkrankungen zu vermeiden.

Was ist bei der Zucht zu bedenken und was kostet der Hund

Die Kosten eines Australian Terriers – sowohl was die Anschaffung als auch die Haltung betrifft – können stark variieren. Da die Rasse in Deutschland noch recht selten vertreten ist, lohnt sich der Kontakt zu einem erfahrenen und anerkannten Züchter. Einen solchen – sowie weitere hilfreiche Informationen - findest du am zuverlässigsten über die Seiten des VDH. Ratsam ist es jedoch grundsätzlich, alle vorhanden Papiere einzusehen sowie den Impfstatus und das konkrete Umfeld, aus welchem dein Hund kommt, genau zu prüfen. Um einem Vierbeiner dieser Größe gerecht werden zu können, kannst du im Allgemeinen ca. 20 bis 30€ im Monat einplanen – je nach Art der Fütterung, Hobbys oder auch gemeinsamen Trainingsstunden.

Hintergrund
Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne

Der Australian Terrier ist ein kräftiger, niederläufiger Hund mit länglichem Körperbau, der ansonsten typische Merkmale eines Terriers erfüllt. Vor allem der lange Fellkragen am Hals fällt beim Australian Terrier ab einem Alter von etwa drei Jahren direkt auf. Die Rasse besitzt darüber hinaus kleine ovale Augen und aufrechtstehende, spitze Ohren. Das Haarkleid wird als dicht und harsch mit kurzer Unterwolle beschrieben. Es erweist sich als verhältnismäßig sehr pflegeleicht und lässt sich in der Regel unkompliziert mit einer Bürste auskämmen. Folgende Fellfarben sind typisch für Artgenossen der Rasse:

  • Blau
  • Stahlblau
  • dunkles graublau
  • sandfarben
  • rotbraun 

Hierbei gilt in der Regel: je abgegrenzter die Farben bzw. Farbflecken, desto besser.

Wie groß wird der Australian Terrier

Die Widerristhöhe liegt bei Rüden idealweise bei etwa 25 cm. Hündinnen werden entsprechend als etwas kleiner beschrieben. 

Wie viel wiegt er

Australian Terrier Rüden erreichen idealerweise ein Gewicht von 6,5 kg, Hündinnen sollten etwas leichter gehalten werden

Wie alt wird der Terrier

Die Lebenserwartung liegt beim Australian Terrier bei durchschnittlich 12 Jahren, wobei je nach Pflege und Haltung oder eventuellen Erkrankungen natürlich auch eine längere oder kürzere Zeitspanne möglich ist.

Felllänge mittel
Fell glatt
Ohrenform Stehohr
Rute kurz
Anatomie robust, kräftig
Größe ♀ 20 - 25 cm
Gewicht ♀ 5 - 6 kg
Größe ♂︎ 20 - 25 cm
Gewicht ♂ 5 - 6 kg
Geeignet für Anfänger, Kinder, Senioren und Seniorinnen

Farben

braun Loh rot Blau silber sandfarben
Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne
Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne
Australian Terrier, kleine Hunderasse, Australische Hunde, Hund mit Stehohren, Terrierhund, Anfängerhunderasse, Hund für die Stadt, Schäferhund klein, Rattenjagd, Hund der Ratten gejagt hat, Hund mit Mähne
  • Diabetes

    Die Stoffwechselerkrankung Diabetes tritt häufig bei übergewichtigen Hunden auf.

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Patellaluxation

    Als Patellaluxation bezeichnet man eine Verlagerung der Kniescheibe, die bei Hunden zu den häufigsten Ursachen von Lahmheit zählt.

  • Zahnstein

    Wenn Hunde kein gutes Futter oder zuckerhaltiges Futter bekommen, kann schnell Zahnstein auftreten.

Andere kleine Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen