Mix Rasse

Bichon Frisé + Mops

Dogs/Active

Mops und Bichon Frisé Mix - eine hybride Rasse

Der Name Puschon ist eine Mischung aus zwei Rassen-Namen und kommt vom englischen Wort für Mops: Pug und Bichon Frisé. Diese knuddelige kleine Mischlingsrasse ist die perfekte Kombination aus den besten Eigenschaften des Mopses und des Bichon Frisé. Der Mops-Bichon-Frisé-Mix ist eine gute Wahl für alle, die einen kleinen, anhänglichen Begleiter suchen, der zudem hypoallergen ist.

Was sind Rassemerkmale dieses Mix Hundes?

Der Mops-Bichon-Frisé-Mischling ist ein kleiner Hund mit einem kompakten Körperbau. Sie wiegen in der Regel zwischen 6-8 kg und sind etwa 30 cm groß. Sie haben einen runden Kopf mit einer kurzen Schnauze, und ihre Augen sind groß und dunkel. Ihr Fell ist weich und flauschig und kann entweder weiß, cremefarben oder apricotfarben sein. Sie haben eine schwarze Nase und ihr Schwanz ist lockig und flauschig.

Alternativer Name -
Herkunft Frankreich / China
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel niedrig
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Mögliche Charaktereigenschaften von Mops und Bichon Frisé Mix - So ist vermutlich sein Wesen

Wenn ihr auf der Suche nach einem Hund seid, der Spaß und Lachen in das Leben bringt, dann könnt ihr mit einem Mops-Bichon-Frisé-Mix nichts falsch machen. Diese Hunde sind für ihre aufgeschlossene und verspielte Persönlichkeit bekannt, und sie lieben es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Sie sind auch dafür bekannt, dass sie sehr anhänglich und liebevoll sind. Wenn ihr also einen Kuschelkumpel sucht, ist dies der richtige Hund für euch.

Mops und Bichon Frisé sind beides relativ kleine Rassen, so dass ihr davon ausgehen könnt, dass der Mops-Bichon-Frisé-Mix eher klein ist. Sie wiegen in der Regel zwischen 6-8 kg und sind etwa 30 cm. Damit haben sie die perfekte Größe für das Leben in der Stadt und eignen sich auch für Familien mit kleinen Kindern.

Der Mops-Bichon-Frisé-Mischling ist ziemlich pflegeleicht, wenn es um die Pflege geht. Sie müssen nicht oft gebürstet werden, obwohl ihr sie alle paar Tage mit einer weichen Bürste von losen Haaren befreien solltent. Sie sollten nur bei Bedarf gebadet werden, da übermäßiges Baden ihrer Haut die natürlichen Fette entziehen kann.

Der Mops-Bichon-Frisé-Mix ist eine intelligente Rasse, die schnell neue Tricks und Kommandos lernt. Allerdings können sie manchmal auch stur sein, so dass ihr beim Training geduldig und konsequent sein müsst. Mit ein wenig Zeit und Geduld könnt ihr eurem Mops-Bichon-Frisé-Mix jedoch problemlos alles beibringen, was er wissen muss.

Wenn ihr auf der Suche nach einem lebenslustigen, anhänglichen und pflegeleichten Hund seid, dann ist der Mops-Bichon-Frisé-Mix die perfekte Rasse für euch.

Charakter

  • anhänglich
  • empfindlich
  • munter
  • sanftmütig
  • temperamentvoll
  • verspielt
  • wachsam
  • aufmerksam
  • charmant
  • fügsam
  • klug
  • stur
  • umgänglich

Verwendungen

  • Familienhund
  • Begleithund
Französische Flagge chinesische flagge

Welche Krankheiten können bei Mops und Bichon Frisé Mix auftreten

Die Mops-Bichon-Frisé-Mischlingsrasse ist als gesunde und robuste Mischlingsrasse bekannt. Es gibt jedoch einige gesundheitliche Probleme, die mit dieser Mischlingsrasse in Verbindung gebracht wurden. Zu den Gesundheitsstörungen, die bei Mops-Bichon-Frisé-Mischlingen festgestellt wurden, gehören Fettleibigkeit, Hüftdysplasie, Patellaluxation und Ellbogendysplasie.

Fettleibigkeit ist eines der häufigsten Gesundheitsprobleme bei der Rasse Mops-Bichon-Frisé-Mix. Dieses Problem wird oft durch Überfütterung und Bewegungsmangel verursacht. Fettleibigkeit kann zu anderen Gesundheitsproblemen führen, z. B. zu Gelenkproblemen, Atemwegsproblemen und Herzproblemen.

Hüftdysplasie ist eine Erkrankung, die die Hüften betrifft und Schmerzen und Lahmheit verursachen kann. Hüftdysplasie tritt häufiger bei größeren Rassen auf, wurde aber auch schon bei Mops-Bichon-Frisé-Mischlingen beobachtet.

Patellaluxation ist eine Erkrankung der Kniescheibe, die Schmerzen und Lahmheit verursachen kann. Die Patellaluxation tritt häufiger bei kleineren Rassen auf, wurde jedoch auch bei Mops-Bichon-Frisé-Mischlingen beobachtet.

Ellenbogendysplasie ist eine Erkrankung des Ellenbogens, die Schmerzen und Lahmheit verursachen kann. Die Ellbogendysplasie tritt häufiger bei größeren Rassen auf, wurde aber auch bei Mops-Bichon-Frisé-Mischlingen festgestellt.

Mops-Bichon-Frisé-Mischlinge haben normalerweise ein weiches, mittellanges Fell, das entweder schwarz, weiß oder silberfarben ist. Sie können auch einige braune oder lohfarbene Abzeichen auf ihrem Gesicht und Körper haben.

Felllänge kurz
Fell lockig - glatt
Ohrenform Schlappohr - Kippohr
Rute gefächert - stummelig
Anatomie zierlich, massiv, quadratisch, stämmig
Größe ♀ 22 - 28 cm
Gewicht ♀ 3 - 8 kg
Größe ♂︎ 23 - 30 cm
Gewicht ♂ 3 - 8 kg
Geeignet für Allergiker, Kinder, Anfänger, Senioren und Seniorinnen
  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • Patellaluxation

    Als Patellaluxation bezeichnet man eine Verlagerung der Kniescheibe, die bei Hunden zu den häufigsten Ursachen von Lahmheit zählt.

  • Atemprobleme

    Bei Hunden mit verkürzter Schnauze können häufig Probleme der Atemwege auftreten.

  • Gebiss Fehlstellungen

    Fehlstellungen des Gebisses treten häufig bei Hunden mit kurzer Schnauze auf.

  • Herzerkrankungen

    Können häufig bei Hunden auftreten und teilweise medikamentös behandelt werden.

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Kurzatmigkeit

    Erschwertes Atmen erkennst du am Röcheln und an der teils beschleunigten Atemfrequenz des Hundes.

  • Übergewicht

    Oftmals leider die Hunde sehr unter Übergewicht. Schuld daran, sind die Hunde selbst aber nie!

  • Mops- und Bichon-Frisé-Mischlinge erreichen in der Regel eine Größe von 9-11 Zoll und wiegen zwischen 9 und 16 Pfund.

  • Mops- und Bichon-Frisé-Mischlinge haben ein weiches, flauschiges Fell, das entweder gerade oder gewellt sein kann. Sie können eine Mischung aus Mops- und Bichon-Frisé-Färbung haben, oder sie können einfarbig sein.

  • Mops- und Bichon-Frisé-Mischlinge brauchen mäßige Bewegung, und ein täglicher Spaziergang oder eine Spielstunde sollten ausreichen. Sie können in einer Wohnung leben, solange sie genügend geistige und körperliche Anregung erhalten.

  • Die Lebenserwartung eines Mops-Bichon-Frisé-Mixes liegt bei 12-15 Jahren.

  • Mops- und Bichon-Frisé-Mischlinge sind gut mit Kindern und anderen Haustieren verträglich, wenn sie von klein auf sozialisiert werden. Sie können Fremden gegenüber schüchtern sein. Führen Sie sie daher langsam an neue Menschen und Situationen heran.

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen