Pugapoo Mops und Pudel Mix

Mix Rasse

Mops + Pudel

Dogs/Active

Mops und Pudel Mix - eine hybride Rasse

Diese Mischlingsrasse ist das Beste aus beiden Welten. Die unkomplizierte und liebevolle Persönlichkeit des Mopses paart sich perfekt mit der Intelligenz und Lernfähigkeit des Pudels. Dieser Mix wird sicher ein Hit für die ganze Familie sein.

Was sind Rassemerkmale dieses Mix Hundes?

Diese Mops-Pudel-Mischlingsrasse hat einen kurzen und kompakten Körper. Er ist wohlproportioniert mit einem quadratischen Kopf. Die Schnauze ist kurz und stumpf mit einer schwarzen Nase. Die Augen sind rund und dunkel. Die Ohren sind klein und aufrecht. Diese Mops-Pudel-Mischlingsrasse hat ein doppeltes Fell. Das äußere Fell ist grob und gerade, während das innere Fell weich und lockig ist. Das Fell ist schwarz, silbern oder braun gefärbt. Das Durchschnittsgewicht dieser Mops-Pudel-Mischlingsrasse beträgt 9 kg. Die durchschnittliche Höhe beträgt 30 cm.

Bannerbild:
Alternativer Name -
Herkunft China / Deutschland
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht - pflegeintensiv
Aktivitätslevel niedrig - hoch
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Mögliche Charaktereigenschaften von Mops und Pudel Mix - So ist vermutlich sein Wesen

Es gibt viele Gründe, Mops-Pudel-Mischlinge oder "Möpse" zu lieben. Sie sind niedlich, sie sind knuddelig und sie sind ihren Besitzern unheimlich treu. Doch bevor ihr euch einen eigenen Mops zulegt, solltet ihr ein paar Dinge über diese Mischlingsrasse wissen.

Möpse sind eine Mischung aus zwei beliebten Rassen: dem Mops und dem Pudel. Möpse sind zwar dafür bekannt, dass sie liebevoll und anhänglich sind, aber sie können auch stur und eigensinnig sein. Pudel hingegen sind dafür bekannt, dass sie intelligent und leicht zu erziehen sind. Daher kann die Haltung von Möpsen eine gewisse Herausforderung darstellen, aber sie sind auch unglaublich treue und liebevolle Begleiter.

Möpse sind auch für ihr einzigartiges Aussehen bekannt. Sie haben einen kurzen, stämmigen Körper, einen großen Kopf und ein faltiges Gesicht. Möpse gibt es in einer Vielzahl von Farben, aber die beliebtesten sind schwarz, rehbraun und apricot.

Was ihren Charakter betrifft, so sind Möpse in der Regel liebevoll und verspielt. Sie können aber auch stur und eigensinnig sein. 

Wenn ihr erwägt, einen Mops in eure Familie aufzunehmen, solltet ihr ein paar Dinge beachten. Erstens brauchen Möpse viel Aufmerksamkeit und Pflege. Sie müssen täglich gebürstet werden, und ihre Falten müssen regelmäßig gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden. Zweitens neigen Möpse zu einer Reihe von Gesundheitsproblemen, darunter Atemwegsprobleme, Augenprobleme und Hüftdysplasie. Daher müssen Möpse regelmäßig tierärztlich untersucht werden und benötigen mit zunehmendem Alter möglicherweise eine besondere Pflege.

Charakter

  • aufmerksam
  • charmant
  • fügsam
  • klug
  • stur
  • umgänglich
  • verspielt
  • aktiv
  • erziehbar
  • intelligent
  • konzentriert
  • lustig
  • treu

Verwendungen

  • Begleithund
  • Familienhund
chinesische flagge deutsche fahne

Welche Krankheiten können bei Pugapoo Mix auftreten

Ein Mops-Pudel-Mix oder Pugapoo ist eine Designer-Hunderasse, die eine Kreuzung zwischen einem Mops und einem Pudel ist. Diese Hybridhunde sind klein, haben einen runden Kopf, große Augen und eine kurze Schnauze. Ihr Fell kann gelockt oder gewellt sein und ist meist eine Mischung aus Schwarz, Weiß, Silber oder Apricot. Pugapoos sind dafür bekannt, dass sie intelligente, anhängliche und liebevolle Hunde sind, die sich hervorragend als Haustiere eignen. Wie alle Mischlingshunde können sie jedoch gesundheitliche Probleme von ihren beiden Elternrassen erben.

Zu den gesundheitlichen Problemen, die Pugapoos erben können, gehören Allergien, Augenprobleme, Hüftdysplasie, Patellaluxation, Epilepsie und die Legg-Calve-Perthes-Krankheit. Allergien sind das häufigste Gesundheitsproblem bei Pugapoos und können von Umweltallergien bis hin zu Nahrungsmittelallergien verursacht werden. Augenprobleme wie Katarakt, Glaukom und Cherry Eye können ebenfalls von beiden Elterntieren vererbt werden. Hüftdysplasie ist eine Erkrankung des Hüftgelenks, die unbehandelt zu Schmerzen und Lahmheit führen kann. Die Patellaluxation ist eine Erkrankung, bei der die Kniescheibe verrutscht, was für Hunde äußerst schmerzhaft sein kann. Epilepsie ist eine neurologische Erkrankung, die zu Krampfanfällen führen kann, und die Legg-Calve-Perthes-Krankheit ist eine Erkrankung, die das Hüftgelenk betrifft und Lahmheit verursachen kann.

Ein Mops-Pudel-Mix hat ein kurzes, schwarzes Fell, das sich glatt anfühlt. Die Farbe ihres Fells ist einheitlich, und sie haben einen gelockten Schwanz.

Felllänge kurz - mittel
Fell glatt - lockig
Ohrenform Kippohr - Schlappohr
Rute stummelig - lang
Anatomie massiv, quadratisch, stämmig, schlank, sportlich
Größe ♀ 22 - 60 cm
Gewicht ♀ 6 - 28 kg
Größe ♂︎ 25 - 60 cm
Gewicht ♂ 6 - 28 kg
Geeignet für Anfänger, Kinder, Senioren und Seniorinnen, Allergiker, Blinde Menschen
  • Atemprobleme

    Bei Hunden mit verkürzter Schnauze können häufig Probleme der Atemwege auftreten.

  • Gebiss Fehlstellungen

    Fehlstellungen des Gebisses treten häufig bei Hunden mit kurzer Schnauze auf.

  • Herzerkrankungen

    Können häufig bei Hunden auftreten und teilweise medikamentös behandelt werden.

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Kurzatmigkeit

    Erschwertes Atmen erkennst du am Röcheln und an der teils beschleunigten Atemfrequenz des Hundes.

  • Übergewicht

    Oftmals leider die Hunde sehr unter Übergewicht. Schuld daran, sind die Hunde selbst aber nie!

  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • Epilepsie

    Definition: Hund Epilepsie vor, wenn beispielsweise mindestens zwei epileptische Anfälle im Abstand von mehr als 24 Stunden auftreten

  • Katarakt (Grauer Star)

    Der Graue Star ist nach wie vor eine der häufigsten Erblindungsursachen auch beim Hund

  • Kniescheibenprobleme

    Als Patellaluxation bezeichnet man eine Verlagerung der Kniescheibe, die bei Hunden zu den häufigsten Ursachen von Lahmheit zählt.

  • Progressive Retina Atrophie (PRA)

    Die progressive Retinaatrophie (PRA) ist ein langsam fortschreitendes Absterben der Netzhaut von Hunden

  • Der größte Unterschied zwischen einem Mops- und einem Pudel ist die Größe. Möpse sind viel kleiner als Pudel, was den Eindruck erwecken kann, dass sie nicht so stark sind. Pudel haben auch viel mehr Energie und können besser schwimmen als Möpse.

  • Mops- und Pudelmischlinge sind relativ pflegeleichte Hunde. Sie brauchen nicht viel Bewegung und begnügen sich mit kurzen Spaziergängen oder Spielstunden. Sie sind auch gute Esser und haben keine größeren Ernährungseinschränkungen.

  • Mops- und Pudelmischlinge sind im Allgemeinen gesunde Hunde. Wie alle Rassen sind sie jedoch anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme. Dazu können Augenprobleme, Atemwegserkrankungen und Gelenkprobleme gehören.

  • Mops- und Pudelmischlinge haben normalerweise eine Lebenserwartung von 10-12 Jahren. Das ist der Durchschnitt für die meisten Hunderassen.

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen