American Pit Bull Terrier

American Pit Bull Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co

American Pit Bull Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

American Pit Bull Terrier sind tolle Hunde, wenn sie richtig erzogen werden. Leider hängt dieser Rasse trotzdem noch ein schlechter Ruf nach. Die Haltung kann regional mit Auflagen verbunden oder komplett verboten sein. Dabei können die Pits so treu und verschmust sein, wie kaum ein anderer Hund.

Der Herkunft des American Pit Bull Terriers

 Um aus diesen Hunden einen allgemein akzeptierten Familienhund und Freizeitbegleiter zu erschaffen, züchtete man die Ursprungsrasse leicht um und versah sie mit diesem neuen Namen.

Bis heute sind American Staffordshire Terrier und American Pit Bull Terrier für den Laien kaum zu unterscheiden.

Die FCI hat die neue Rasse auch nie anerkannt. In den USA wird sie von der American Dog Breeder Society betreut.

Historisch gehen die Pit Bull Terrier auf alte britische Hunderassen zurück. Im Laufe der Zeit wurden aus den kleinen Staffordshire Bullterriern und den massigen Bulldoggen größere und schlankere Hundetypen gezüchtet, die man heute als „Pit Bull“ kennt. Der Name bedeutet übersetzt so viel wie „Bulldog, für die Kampfarena“.

All diese Rassen sind neben ihrer dunklen Vergangenheit in den Kampfarenen stets treue Begleiter ihrer Menschen gewesen.

Die Rassemerkmale des American Pit Bull Terriers

Den American Pit Bull Terrier erkennt man wie die meisten anderen „Bullys“ auch recht schnell. Wenn du einen solchen Hund haben möchtest, musst du mit Voruteilen und Verboten rechnen. Viele Menschen haben ihre Haltung den ehemaligen „Kampfhunden“ gegenüber inzwischen aber auch geändert.

Waren Haltung und Zucht mehrere Jahre komplett verboten, sind sie jetzt unter Auflagen wieder möglich. In den richtigen Händen sind Pitbull, Bullterrier und Co. liebenswerte Zeitgenossen, die freundlich auf Menschen zugehen und auch Kinder mögen. Hier 4 Fakten für euch:

  1. hat Vorgeschichte als „Kampfhund“
  2. ist nicht von der FCI anerkannt
  3. gehört in liebevolle Hände
  4. Halter müssen mit Vorurteilen rechnen
Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, amerikanischer Staffordshire-Terrier, Fleischfresser, Schnauze, schwarzer glücklicher American Staffordshire Terrier Wirbeltier, Hund, Canidae, Säugetier, Hunderasse, Gesichtsausdruck, Schnauze, Nase, Fleischfresser, weißer American Staffordshire Terrier mit offenem Maul vor schwarzen Hintergrund
Alternativer Name Pitbull, Pit Bull Terrier, American Pitbull Terrier
Herkunft USA
Lebenserwartung 10 - 12 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Terrier Group
News/Active

Die typischen Charaktereigenschaften des American Pit Bull Terriers

Das American Pit Bull Terrier Temperament kann man am besten mit liebenswert und stürmisch beschreiben! Diese Energie- und Kraftbündel wollen beschäftigt werden. Nach getaner Arbeit oder einem langen, ausgedehnten Spaziergang ruht er gerne ausgiebig. Hast bereits einen Pit Bull kennengelernt, weißt du, warum man sie auch „Kampfschmuser“ nennt. Vom Spielen und Schmusen mit Herrchen und Frauchen können diese Hunde manchmal einfach nicht genug bekommen.

Neben ihrer liebenswerten Art sind sie Kraftpakte, die geführt werden wollen. Echte Souveränität ist dabei mehr gefragt als Leinen-Ziehen und physisches Kräftemessen. Der Pit Bull Terrier ist ein Dickschädel, ordnet sich einer konsequenten Führung aber jederzeit unter!

Als sinnvolle Beschäftigungen eignen sich mäßiges Joggen und Radfahren, Agility oder Dogdacing. Ein Pit Bull ist kein Marathonläufer. Er powert sich lieber kurz aus und ruht dann. Seiner intelligenten und lernbereiten Art wirst du durch Geschicklichkeitsspiele oder das Erlernen von Tricks gerecht.

Egal ob als Familienhund, bei Paaren oder Singles, der American Pit Bull Terrier ist sehr anhänglich und möchte am liebsten überall mit dabei sein. Lässt du diesen Hund zu oft alleine, wird er sich eine Beschäftigung suchen. Das kann unter anderem auch bedeuten, dass er vor lauter gestauter Energie seinen Lieblingsplatz (euer Sofa!) zerlegt.

  • liebevoll aber fordernd
  • braucht Beschäftigung
  • intelligente Erziehung und konsequente Führung
  • nie zu lange alleine lassen

Charakter

  • anhänglich
  • durchsetzungsfähig
  • gehorsam
  • intelligent
  • loyal
  • reizbar
  • selbstbewusst
  • stur
  • tapfer

Verwendungen

  • Wachhund
  • Begleithund
  • Familienhund
Hunderasse, Canidae, Hund, Schnauze, alte englische Bulldogge, Hundehalsband, Halsband, alte Hunderassen, Fleischfresser, Kitz, Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, amerikanischer Staffordshire-Terrier, Fleischfresser, Schnauze, Welpe, Hund ähnlich amerikanischer Pitbull-Terrier
USA

Rassetypische Krankheiten des American Pit Bull Terrier

Es sind keine häufiger auftretende Erkrankungen bekannt.

Anschaffung, Zucht und Haltung des American Pit Bull Terrier

Zucht, Handel und Haltung dieser Hunde unterliegen vielerorts strengen Regelungen. American Pit Bull Terrier Züchter sind daher selten geworden. Lass dich aber bitte nicht dazu hinreißen, einen American Pit Bull Terrier Welpen aus dubiosen Quellen zu beziehen. Vielleicht findest du auch beim Tierschutz einen älteren und dankbaren Pit Bull Terrier. https://www.bullterrier-in-not.de/Joomla15x/wir-suchen-ein-zuhause.html

In Deutschland darf die Rasse nicht aus dem Ausland eingeführt werden. Die Haltung ist gegen Auflagen, einen Sachkundenachweis oder Wesenstest aber möglich. Selbst wenn du einen American Pit Bull Terrier Welpen hast, wird dieser so lange unter die Auflagen fallen, bis du nachweisen kannst, dass auch dein erwachsener Hund nicht gefährlich ist.

In Österreich steht der American Pit Bull Terrier in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg auf der Liste. Die Haltung ist möglich, wenn du einen Hundeführerschein machst oder eine Sondergenehmigung einholst.

In der Schweiz steht der Pitbull in allen Kantonen auf der Liste. In den Kantonen Freiburg, Genf, Wallis und Zürich sind Haltung, Zucht und Einfuhr komplett verboten.

  1. gilt immer noch als gefährlich
  2. Haltung ist vielerorts verboten oder unter Auflagen möglich
  3. unter Umständen müssen auch Vermieter und Nachbarn zustimmen!
Hintergrund
Hund, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Säugetier, Fleischfresser, Schnauze, amerikanischer Pitbullterrier schwarz, Sporting Group, Begleithund, Kampfhund, Listenhund

Die runden Köpfe mit den hübsch angelegten Rosenohren sowie die faltige Stirn sind typisch für diese Hunde. Aus kleinen braunen und sehr intensiven Augen strahlen sie ihren Besitzer an. Der Rumpf ist harmonisch, leicht wellenförmig und läuft sich in eine mittellange und sehr stabile Rute aus. Die Beine verjüngen sich nach unten deutlich, die Pfoten sind vergleichsweise klein und die Schenkel stark bemuskelt.

Das Fell ist beim Pit Bull immer kurz. Bei diesem Hunde kommen alle denkbaren Farben vor. Sehr schön sind gescheckte oder cremefarbene Tiere. Die American Pit Bull Terrier Blue Line ist eine ganz besondere Farbvariante. Das Deckhaar ist blaugrau mit einem seidig hellen Schimmer.

Größe, Gewicht und Lebenserwartung des American Pit Bull Terriers

Der American Pit Bull ist etwas größer und höher als die meisten anderen Pit Bull oder Staffordshire Arten. Rüden und Hündinnen erreichen eine Schulterhöhe von bis zu 50 cm.

  • Schulterhöhe Rüden und Hündinnen ca. 43 bis 52 cm
  • Gewicht Rüden und Hündinnen ca. 18 bis 30 kg
  • Lebenserwartung bis zu 14 Jahre
Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Kippohr
Rute lang
Anatomie muskulös, quadratisch
Größe ♀ 43 - 50 cm
Gewicht ♀ 14 - 27 kg
Größe ♂︎ 45 - 53 cm
Gewicht ♂ 16 - 30 kg
Geeignet für

Farben

weiß Tiger rot braun grau Blau Stromung schwarz rehfarben Loh
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, amerikanischer Staffordshire-Terrier, Fleischfresser, Schnauze, Welpe, Hund ähnlich amerikanischer Pitbull-Terrier
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, amerikanischer Staffordshire-Terrier, Fleischfresser, braun weißer American Staffordshire stehend auf Fliesen
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, amerikanischer Staffordshire-Terrier, Staffordshire-Bullterrier, Begleithund, zwei braun weiße American Staffordshire Terrier
  • Ein Pitbull Welpe kostet ca. 1500 Euro. Wenn es eine besondere Färbung oder blue ist, kann es schon mal teurer werden.

  • Der Pitbull kann sich unter Umständen als Familienhund eignen. Prinzipiell ist er aber auch gut als Wachhund oder Arbeitshund / Rettungshund.

  • Ein Pitbull hat eine Beißkraft von 235 PSI. Das ist ziemlich hoch und somit gilt er als gefährliche Hunderasse.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen