große Hunderasse, Riesenhunderasse, schwarz weißer Hund mit langem Fell ähnlich Neufundländer, Landseer
Tipps zur Hundehaltung 01.06.2021

Urlaub mit Hund am See in Deutschland - die Top 5 Plätze

Johann by Johann, Johann ist Hundpapa seit 2018 und Hundefan seit 1986.

Urlaub mit Hund am See in Deutschland – die Top 5 Plätze

Was ist es für eine Freude, wenn der eigene Vierbeiner ausgelassen im See spielen und toben kann. Fast alle Hunde lieben Wasser oder schwimmen gerne. Wir stellen euch die schönsten Badeplätze mit Hund in Deutschland vor.

Darf’s ein bisschen See sein?

Süßwasser-Seen eignen sich perfekt zum entspannten Badevergnügen mit Hund. Manchen Hunden bekommt das milde Wasser in Binnenseen viel besser als Salzwasser an den Küsten. 

Am See können Herrchen und Frauchen mitsamt Hund entspannt relaxen und genießen. Klar ist, dass Hunde auch an Seen nicht überall gern gesehen sind. Trotzdem bieten die deutschen Seen oftmals noch mehr Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Urlaub mit Hund, als die völlig verbauten und überlaufenen Küsten.

Hier sind die Top 5 Ziele für Ferien mit Hund am See:

1. Bodensee

Der Bodensee ist mit einer Fläche von 536 km² der größte See in Deutschland – und bei Hundebesitzern einer der beliebtesten. Warum? Na, weil es hier gleich reihenweise schöne Badeplätze mit Hund gibt. 

Selbst in den Urlaubshochburgen Meersburg, Überlingen und Lindau findet sich immer ein Fleckchen, an dem Hunde ins Wasser dürfen.

Die tollsten Hundestrände liegen grundsätzlich an den Naturabschnitten zwischen größeren Ortschaften. Einen absoluten Hunde-Hotspot findest du gleich nach Uhldingen-Mühlhofen Richtung Meersburg. Hier kann an einem mehrere Kilometer langem Naturbadestrand nach Herzenslust gebadet und getobt werden. Urlaub mit Hund wird am Bodensee grundsätzlich großgeschrieben und von einigen Vermietern und Hoteliers extra beworben.

Der Bodensee ist ein damit ein wahrliches Paradies für Hunde-Freunde und der Top-Tipp im Süden Deutschlands. 

Wenn du’s gemütlich magst meidest du allerdings besser die Hochsaison-Monate Juli und August.

Zwei Windhunde sitze vor einem See, longhaired Whippet Silken Windsprite Hunde und ein Kurzhaar Whippet Windhund shutterstock.com / Michal Kimmel

2. Mecklenburgische Seenplatte: Urlaub mit Hund am See

Auf dem rund 117 km² großen Urlaubsgebiet finden sich etliche tolle Ecken für erholsamen mit Hunden am See.

Zentrum sind alle Seen rund um die Müritz (Plauer See, Fleesensee, Kölpinsee).

 In der Gegend gib es einige ausgewiesene Badestrände für Hunde

  • Bolter Kanal Hundestrand
  • Waren Hundestrand
  • Inselsee Güstrow Hundestrand

Doch eigentlich kannst du fast überall in der Gegend mit deinem Hund ans Wasser. Wo geschützte Gebiete beginnen, weisen Schilder auf Leinenpflicht und Badeverbote hin. Das ist aber wirklich die Ausnahme. Auch in der Gastronomie seit ihr hier mit euren Vierbeinern in der Regel gern gesehen.

 Damit ist die Mecklenburgische Seenplatte der Top-Tipp für Ferien mit Hund am See in nördlichen Teil Deutschlands.

Hier ist es selbst in der Hauptferienzeit meistens nicht ganz so überlaufen, wie an anderen Seen.

3. Bayerische Seen

Am Tegernsee gibt es einen wunderschönen Hundestrand bei Rottach-Egern („Hundestrand Schorn“). Dazu jede Menge Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten jeder Preisklasse für Herrchen und Frauchen.

Am Chiemsee darf dein Hund nur an den freien Badeplätzen in Übersee, Chieming und Bernau ins Wasser. Nordwestlich des Chiemsees lädt die Eggstätter-Hemhofer Seenplatte mit weiteren 17 kleineren Seen zum tierischen Planschen ein. 

Vorsicht ist am Starnberger See geboten. Er gilt leider als einer der hundefeindlichsten Seen in Bayern.

4. Edersee, Nordhessen: See, wo Hunde erlaubt sind

Der hessische Nationalpark Kellerwald-Edersee bietet Romantik und Erholung pur. Neben dem Hauptsee erwarten dich 1.000 Quellen und erfrischende Bäche.

Am Edersee selbst badet ihr mit Hund am besten auf der Halbinsel Scheid. Dort gibt es einen offiziellen Hundestrand und Natur pur. Die Gegend ist touristisch sehr gut erschlossen. Vom gemütlichen Campingplatz bis zur Nobelherberge findest du alles, was dein Urlauberherz begehrt.

5. Schluchsee, Schwarzwald: Urlaub mit Hund in Deutschland

Die Gegend um den Schluchsee und den St. Blasien im Südschwarzwald bietet Badespaß und Wandervergnügen. Während der große Bruder „Titisee“ recht überlaufen und für Hund weniger bequem ist, finden sich am Schluchsee Abschnitte, wo Bello und Wuff ungestört ins kühle Nass können.

 Offiziell erlaubt ist das Baden mit Hund zwar nicht, abseits der Hauptströme ist es aber auch nicht verboten.

 „Kühl“ ist hier übrigens das ganze Jahr über Programm. Aufgrund der hohen Lage wird der See selbst im Hochsommer nie so richtig warm.

Bannerbild: shutterstock.com / Ingrid Pakats
Danke fürs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen