Jack-A-Bee Beagle und Jack Russell Terrier Mix

Mix Rasse

Beagle + Jack Russell Terrier

Dogs/Active

Beagle und Jack Russell Terrier Mix - eine hybride Rasse

Bei dieser Mischlingsrasse handelt es sich um den Beagle und den Jack Russell Terrier. Sie sind eine Kreuzung zwischen den beiden beliebtesten Jagdhunden in den Vereinigten Staaten. Der Beagle ist bekannt für seinen unglaublichen Geruchssinn und seine Fähigkeit, Wild aufzuspüren, während der Jack Russell Terrier für sein furchtloses Wesen und seine Jagdfähigkeiten bekannt ist. Diese beiden Rassen sind ein hervorragendes Team, wenn es um die Jagd geht, und sie sind auch großartige Familienhunde.

Was sind Rassemerkmale dieses Mix Hundes?

Die Rasse Beagle-Jack-Russell-Terrier-Mix hat in der Regel einen schlanken und muskulösen Körper mit mittellangem Fell, das entweder rau oder glatt sein kann. Sie wiegen typischerweise zwischen 9 und 11 kg und haben eine Schulterhöhe von etwa 40 cm.

Bannerbild:
Alternativer Name -
Herkunft UK / England
Lebenserwartung 10 - 16 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich - hoch
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Mögliche Charaktereigenschaften von Beagle und Jack Russell Terrier Mix - So ist vermutlich sein Wesen

Angenommen, Sie möchten einen Artikel über den Charakter und die Haltung eines Beagle- und Jack Russell Terrier-Mixes lesen:

Ein Beagle-Jack Russell Terrier-Mix ist eine Kreuzung zwischen zwei beliebten Hunderassen. Der Beagle ist dafür bekannt, dass er sanft, liebevoll und anhänglich ist, während der Jack Russell dafür bekannt ist, dass er energisch, verspielt und voller Leben ist. Beide Rassen eignen sich hervorragend als Haustiere für die Familie, und so ist es nicht verwunderlich, dass ihre Mischlinge ebenso liebenswert sind.

Beagle- und Jack-Russell-Mischlinge sind relativ kleine Hunde mit einer Größe von etwa 15 Zentimetern und einem Gewicht zwischen 9 und 11kg . Sie haben ein kurzes, glattes Fell, das eine beliebige Kombination der Farben der Elterntiere aufweisen kann. Sie haben lange Ohren, die nach unten hängen, und ihre Schwänze sind normalerweise lang und gerade.

Diese Hunde stecken voller Energie und lieben es zu spielen. Sie brauchen viel Bewegung, daher ist ein täglicher Spaziergang oder Auslauf ein Muss. Sie spielen auch gerne Fangen und andere aktive Spiele. Beagle- und Jack-Russell-Mischlinge sind intelligente Hunde, die leicht Tricks und Kommandos lernen können.

Obwohl sie zu jedem freundlich sind, den sie treffen, eignen sich Beagle- und Jack-Russell-Mixe am besten für ein Zuhause mit älteren Kindern. Für sehr junge Kinder können sie zu energisch sein. Diese Hunde sind auch dafür bekannt, dass sie sehr laut sind. Wenn ihr also einen stillen Hund sucht, ist diese Rasse nicht die richtige für euch.

Beagle- und Jack-Russell-Mischlinge sind treue und liebevolle Begleiter. Sie sind immer für eine Partie Apportieren oder ein Kuscheln auf der Couch zu haben. Wenn ihr auf der Suche nach einem aktiven, liebevollen und verspielten Hund seid, ist ein Beagle-Jack Russell-Mix die perfekte Wahl.

Charakter

  • intelligent
  • liebenswürdig
  • reizbar
  • scharfsinnig
  • stur
  • wachsam
  • zielstrebig
  • athletisch
  • bellfreudig
  • energisch
  • furchtlos
  • lautstark

Verwendungen

  • Jagdhund
  • Familienhund
Fahne aus Großbrittanien Fahne aus Großbrittanien

Welche Krankheiten können bei Beagle und Jack Russell Terrier Mix auftreten

Die Rasse Beagle-Jack-Russell-Terrier-Mix ist bekanntermaßen anfällig für eine Reihe von Krankheiten. Dazu gehören Allergien, Epilepsie, Hüftdysplasie, die von-Willebrand-Krankheit und Taubheit. Zwar sind nicht alle diese Krankheiten häufig, doch können sie alle schwerwiegend sein, wenn sie unbehandelt bleiben. Allergien sind das häufigste Gesundheitsproblem bei Beagles, und sie können durch alles Mögliche verursacht werden, von Umweltallergien bis hin zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Epilepsie ist eine weitere neurologische Störung, die bei Beagles auftreten kann, und obwohl sie nicht häufig vorkommt, kann sie sehr ernst sein. Hüftdysplasie ist eine Erkrankung, die die Hüften betrifft und Schmerzen und Lahmheit verursachen kann. Die Von-Willebrand-Krankheit ist eine Blutgerinnungsstörung, die unbehandelt tödlich sein kann. Taubheit schließlich ist ein angeborener Defekt, der bei einigen Beagles auftreten kann. Sie ist zwar kein ernstes Gesundheitsproblem, kann aber schwierig zu behandeln sein.

Die Rasse Beagle-Jack-Russell-Terrier-Mix hat ein kurzes, dichtes Fell, das meist weiß ist und einige schwarze und braune Flecken aufweist. Die Farbe der Flecken kann stark variieren, aber typischerweise sind sie entweder schwarz oder braun.

Felllänge kurz
Fell glatt - rauhaarig
Ohrenform Schlappohr - Kippohr
Rute lang
Anatomie massiv, kräftig, quadratisch, sportlich
Größe ♀ 25 - 38 cm
Gewicht ♀ 6 - 10 kg
Größe ♂︎ 25 - 41 cm
Gewicht ♂ 6 - 11 kg
Geeignet für -
  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • Bandscheibenprobleme

    Bandscheibenvorfall beim Hund (Discopathie). Bandscheibenvorfälle oder auch Dackellähme bereiten Hunden starke Schmerzen.

  • Epilepsie

    Definition: Hund Epilepsie vor, wenn beispielsweise mindestens zwei epileptische Anfälle im Abstand von mehr als 24 Stunden auftreten

  • Schilddrüsenunterfunktion

    Meist erkranken Hunde im mittleren Alter. Ursachen für eine Hypothyreose. Mehrere Ursachen für eine Schilddrüsenunterfunktion sind bekannt.

  • Übergewicht

    Oftmals leider die Hunde sehr unter Übergewicht. Schuld daran, sind die Hunde selbst aber nie!

  • Ataxie

    Ataxie (aus griechisch ἀταξία ataxia ‚Unordnung' ‚Unregelmäßigkeit') ist in der Medizin ein Oberbegriff für verschiedene Störungen der Bewegungskoordination. Eine Ataxie kann auftreten, auch wenn keine Lähmung (Parese) vorliegt, also bei normaler Muskelkraft.

  • Atopie

    Die atopische Dermatitis oder Umweltallergie des Hundes ist durch Juckreiz mit Kratzen, Beißen und Reiben von Gesicht, Pfoten und Bauch gekennzeichnet

  • Dermatophytose

    Die Dermatophytose (Synonym Dermatophytie, von altgriechisch τὸ δέρμα derma, deutsch ‚Haut' und altgriechisch φυτόν phyton, deutsch ‚Pflanze') oder Tinea (lateinisch für ‚Holzwurm', ‚Motte') ist eine durch spezielle Pilze (Dermatophyten) hervorgerufene Hautpilzerkrankung.

  • extreme Weißfärbung

    Kann mit einigen anderen Krankheiten einhergehen.

  • Katarakt (Grauer Star)

    Der Graue Star ist nach wie vor eine der häufigsten Erblindungsursachen auch beim Hund

  • Legg-Calve-Perthes

    Die Legg-Calvé-Perthes-Krankheit (aseptische Femurkopfnekrose) ist eine Wachstumsstörung des Oberschenkelkopfes.

  • Luxationen

    Linsen- und Patella-Luxation treten bei einigen Rassen auf und betreffen das Auge.

  • Myelopathie

    Als degenerative Myelopathien der Hunde fasst man eine Reihe langsam verlaufender neurologischer Erkrankungen zusammen, die mit einer Zerstörung des Rückenmarks einhergehen. Diese Erkrankungen gehen mit langsam fortschreitenden Bewegungsstörungen der Hinterhand einher.

  • Taubheit

    Trifft oftmals im Alter auf.

  • Ein Beagle-Jack-Russell-Terrier-Mix hat typischerweise das Aussehen eines kleinen bis mittelgroßen Hundes mit kurzem, glattem Fell. Das Fell kann einfarbig sein, ist aber oft dreifarbig (schwarz, weiß und braun). Der Kopf ist typischerweise proportional zum Körper, mit Schlappohren und einer langen, schmalen Schnauze.

  • Beagle- und Jack Russell Terrier-Mischlinge sind im Allgemeinen aktive, freundliche und intelligente Hunde. Sie können einen Teil des Jagdinstinkts des Beagles erben, so dass sie Aktivitäten wie Fährtenlesen oder Apportieren genießen können. Sie können aber auch die Unabhängigkeit und Sturheit des Jack Russell Terriers vererben, weshalb Training und Sozialisierung von klein auf wichtig sind.

  • Beagle- und Jack-Russell-Terrier-Mischlinge wiegen in der Regel zwischen 9 und 11kg und haben eine Schulterhöhe von 33 bis 43 cm.

  • Beagle- und Jack-Russell-Terrier-Mischlinge sollten regelmäßig mit einer Bürste mit weichen Borsten gebürstet werden, um lose Haare zu entfernen. Außerdem sollten sie nach Bedarf mit einem milden Hundeshampoo gebadet werden. Die Nägel sollten regelmäßig getrimmt und die Zähne täglich mit einer Hundezahnpasta geputzt werden.

  • Beagle- und Jack-Russell-Terrier-Mischlinge sind in der Regel gut mit Kindern verträglich, auch wenn sie den Jagdinstinkt des Beagles geerbt haben, so dass sie kleinere Haustiere oder Kinder jagen können, wenn sie nicht richtig ausgebildet und sozialisiert werden.

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen