Kopov

Kopov Rassebeschreibung: Charakter & Co

Kopov Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Kopov - die Slowakische Schwarzwildbracke im Rasseportrait

Abstammung und Herkunft des Slovenský Kopov

 Die Hunderassse Slovenský kopov stammt, wie der Name unschwer zu erkennen gibt aus der Slowakei. Die Hunde gehören zu den ältesten und sicher auch unbekanntesten Hunderassen in Zentraleuropa. Das war dem Umstand zu verdanken, dass dieser Hund überwiegend von Jägern gehalten wurde. Gegen Ende des 2. Weltkrieges nahmen sich Jäger aus der Slowakei und Tschechien vor, aus den damals vorhandenen Bracken einen reinrassigen Hund für die Jagd auf Schwarz- und Raubwild zu züchten. Das Ergebnis war die slowakische Schwarzwildbracke, der Kopov. Seine Urahnen waren die Bracken, die Kelten im 4. Jahrhundert nach Ungarn mitbrachten und die sich dort mit einheimischen Skythen, später auch mit österreichischen Bracken sowie polnischen und ungarischen Windhunden kreuzten. 1940 wurde für den Kopov der erste Rassestandard erstellt, 1963 erfolgte die offizielle Anerkennung durch die FCI. 

Rasseeigenschaften der Slowakische Schwarzwildbracke 

 Der Kopov ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse, die in der FCI-Gruppe 6 (Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen), Sektion 1.2 (Mittelgroße Laufhunde), Standard Nr. 244 mit Arbeitsprüfung geführt wird.

Bannerbild: Shutterstock / Surogard
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, Jagdhund, Gras, Blatt, Sportgruppe, Kopov, mittelgroßer schwarzer Hund Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Welpe, österreichischer schwarz-brauner Hund, Kopov Welpe mit Schlappohren
Alternativer Name Slowakische Schwarzwildbracke, Slovenský Kopov, Slowakischer Laufhund
Herkunft Slowenien
Lebenserwartung 10 - 13 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich bis hoch
FCI Laufhunde
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Die Hunde haben ein ruhiges ausgeglichenes Wesen, sind kinderlieb und ihren Haltern gegenüber gehorsam. 

Besondere Wesenseigenschaften und Beispiele für das Gemüt sind:

  • Intelligenz
  • Selbstständigkeit
  • Lebhaftigkeit
  • Wendigkeit
  • Ausdauer

Auf der anderen Seite ist der Kopov aber auch ein manchmal höchst eigenwilliger Hund, der in die Hände eines erfahrenen Hundehalters gehört. 

Haltung und Erziehung

 Die Rasse hat ein starkes Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis. Im Grunde brauchen sie den jagdlichen Einsatz, zu dem sie ja auch gezüchtet wurde, um artgerecht gehalten zu werden. Der Kopov gehört zu den besten Laufhunden seiner Art. Er kann sich auf der Jagd mit einer unglaublichen Ausdauer und Selbstständigkeit stundenlang beim Aufscheuchen, Zutreiben und bei der Nachsuche betätigen. Der Kopov ist auch für seine angeborene, sehr gute Orientierungsfähigkeit bekannt. Auch wenn er ein Stück Wild meilenweit in unwegsamen Gelände verfolgt hat, findet er garantiert zum Ausgangspunkt bzw. zu seinem Jäger zurück. Wenn der Hund beim spazieren gehen aufgrund seines ausgeprägten Jagdtriebs mal ausbüxen sollte, genügt es, dort zu warten, ihr Hund findet auf jeden Fall zurück. Hundehalter, die den Hund nicht zur Jagd halten, sollten ihn aber besser angeleint ausführen. In der Erziehung ist vor allem viel Einfühlungsvermögen gefordert, wenn man ein Vertrauensverhältnis zum Kopov aufbauen will. Begegnet man dem Hund mit Härte, wird er jeglichen Gehorsam verweigern und stur reagieren. Akzeptiert er seinen Halter aber als Führer, wird der Kopov alle seine guten Eigenschaften zeigen. 

Charakter

  • agil
  • aufgeweckt
  • energisch
  • intelligent
  • lebhaft
  • selbstbewusst

Verwendungen

  • Jagdhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, österreichischer Schwarz-Braun-Hund, Fleischfresser, polnischer Jagdhund, montenegrinischer Berghund Kopov schwarz brauner Hund, Kopov aus Slowenien, Slovenský Kopov, mittelgroße Hunderasse aus Slowenien, Hund ähnlich Dobermann
Slowenien

Pflege und Ernährung

 Die Fellpflege der Hunde ist anspruchslos. Ihr kurzes, unempfindliches Haarkleid kann ab und zu gebürstet werden. Besonderes Augenmerk ist aber auf die Krallen zu richten. Diese nutzen sich auf weichem Waldboden, auf dem der Jagdhund überwiegend unterwegs ist, zu wenig ab. Sie müssen daher regelmäßig geschnitten werden. Der Speiseplan der Hunde ist nicht anspruchsvoll. Hochwertiges Trocken- oder Nassfutter zweimal täglich genügt.

Gesundheit und Lebenserwartung

 Rassespezifische Krankheiten dieser ursprünglichen, robusten Hunde sind bisher unbekannt. Die Lebenserwartung gesunder Hunde beträgt 13 Jahre. 

Wissenswertes zum Kopov Hund

Um mehr über diese Hunderasse zu erfahren, empfiehlt sich ein Besuch auf der Homepage des Schwarzwildbrackenvereins. Dort erhält man Informationen über Zuchterfolge, Züchter, Welpenvermittlung und Kaufmöglichkeiten dieser Rasse.

Hintergrund
schwarz brauner Hund, Kopov aus Slowenien, Slovenský Kopov, mittelgroße Hunderasse aus Slowenien, Hund ähnlich Dobermann

 Der Kopov sieht einem Dobermann ähnlich. Sein leichter und hochbeiniger Körperbau, sein kurzhaariges, schwarzes bis mahagonifarbiges Fell mit rotem Brand oder Abzeichen, erwecken diesen Eindruck. Er ist aber mit dem Dobermann nicht verwandt. Die Rüden dieser Rasse haben eine Widerristhöhe von 45–50 cm, die Hündinnen von 40–45 cm, bei einem Gewicht von 15–20 kg. 

Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute lang
Anatomie robust, stämmig
Größe ♀ 40 - 45 cm
Gewicht ♀ 15 - 20 kg
Größe ♂︎ 45 - 50 cm
Gewicht ♂ 15 - 20 kg
Geeignet für

Farben

schwarz braun
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, österreichischer Schwarz-Braun-Hund, Fleischfresser, polnischer Jagdhund, montenegrinischer Berghund Kopov
schwarz brauner Hund, Kopov aus Slowenien, Slovenský Kopov, mittelgroße Hunderasse aus Slowenien, Hund ähnlich Dobermann
schwarz brauner Hund, Kopov aus Slowenien, Slovenský Kopov, mittelgroße Hunderasse aus Slowenien, Hund ähnlich Dobermann schwimmt im See

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen