Buggle

Buggle Beagle und Englische Bulldogge Mix

Buggle Beagle und Englische Bulldogge Mix

Mix Rasse

Beagle + Englische Bulldogge

Dogs/Active

Der Buggle oder Beabull

, die Kreuzung zwischen Beagle und Englischer Bulldogge, ist ein Designerhund, der gelb-rot, rot, zwei- oder dreifarbig sein kann. Die Ursprünge dieser Kreuzung sind, wie bei den meisten Designerhunden, unklar. Man vermutet, dass Buggle Züchter vor ungefähr 20 Jahren in den USA mit dem Züchten der sehr beliebten Ursprungsrassen begannen. Den Beagle wie wir ihn heute kennen hingegen gibt es seit dem 19. Jahrhundert, als die Nachfrage nach kleineren Rassen zwar im Schwinden, die Fuchsjagd jedoch sehr beliebt war. Die Bulldogge stammt aus England, wo sie zur Stierhetze eingesetzt wurde. Hierfür benötigte man furchtlose Tiere mit breiten Köpfen und Schultern und einer aggressiven Persönlichkeit.

Bannerbild: Shutterstock / MariaSabala
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, Welpe, Begleithund, Kitz, Sportgruppe, Buggle Mix Hund, hybride Hunderasse, Boxermischling
Alternativer Name Beabull
Herkunft USA
Lebenserwartung 10 - 12 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Charakter eines Beagle Bulldog Mischlings

Sie sind sehr familienbezogen und lieben den Kontakt mit Kindern, auch mit anderen Hunden kommen sie gut aus und bevorzugen meistens einen Mehrhundehaushalt. Wie ihr Bulldogge-Elternteil sind sie unterwürfig, sanft und lieben das Tauziehen oder an etwas zu knabbern. Von den Beagles haben sie ihre Verspieltheit, ihre Neugier, ihre Energie und den Drang zu graben und aus Langeweile auch mal etwas zu zerstören. Bevor sie sich den Buggle kaufen, sollten sie dies in Kauf nehmen oder ihn so wenig wie möglich alleine lassen.

Charakter

  • bellfreudig
  • erziehbar
  • gemütlich
  • lautstark
  • lebendig
  • loyal
  • mutig
  • selbstbewusst
  • tolerant
  • umgänglich
  • zuverlässig

Verwendungen

  • Begleithund
  • Jagdhund
  • Familienhund
Buggle ist ein hybrider Mischling aus Beagle und Bulldog, meist englisch Bulldog. Eine sehr gute Rasse für Anfänger und Senioren Buggle Welpe Hund braun weiß liegt auf einer winterlichen weihnachten Decke, Hund der als Designerhund gilt, gute Anfängerrasse, Bulldogmischling, Bulldoggen Mix
USA

Probleme des Buggles

Da Charakter und Körperbau von Beagle und Englischer Bulldogge nicht unbedingt harmonieren kann es zu Problemen kommen. Die Rasse des Beagle ist sehr sportlich und hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt, Bulldoggen sind dagegen nicht für sportliche Aktivität gemacht. Auch die Erbkrankheiten der Ursprungsrassen sind nicht wenige. 

Buggles neigen zu 

  • Problemen mit dem Gelenkknorpel und 
  • Schwierigkeiten beim Atmen, 

beide werden auch gerne übergewichtig, weswegen regelmäßiger Sport sehr wichtig ist. Achten sie aber darauf, dass sich der Hund nicht überanstrengt oder bei zu heißem Wetter draußen ist. Schwimmen und Treppen steigen sind auch nicht geeignet, vor allem nicht für Exemplare mit kurzen Beinen. In den Faltohren kann sich Nässe anstauen, was zu Infektionen führen kann, auch die Falten am Rest des Körpers sollten regelmäßig nach Feuchtigkeit und Schmutz untersucht werden, um Hautentzündungen vorzubeugen. Die Ansammlungen können problemlos mit einem in Peroxid getränkten Wattebällchen entfernt werden, Maisstärke hilft für schnelleres Trocknen. Meiden sie jedoch unbedingt die Augenpartien.

Einen Buggle kaufen

Der Buggle Züchter sollte garantieren können, dass der Hund gesund ist, das können sie zum Beispiel überprüfen, wenn das Tier in einer Gesundheitsdatenbank eingetragen ist. Trotzdem müssen sie mit den gesundheitlichen Problemen zu denen die Hunde neigen rechnen und sich auf gegebenenfalls hohe Tierarztrechnungen vorbereiten.

Hintergrund
Buggle Hund

Beagles und Bulldoggen sind sich in der Größe ähnlich, deswegen kann man die Größe der Beabulls ganz gut definieren, sie liegt zwischen 33 und 40 cm. Beim Gewicht ist es etwas schwieriger festzustellen, der Durchschnitt liegt bei 13 kg, aber bis zu 20 sind normal. Auch beim Fell sind sich die Rassen ähnlich, sodass der Buggle Welpe eines glatten kurzen bis mittellangen Felles sicher ist. Es kann auch sein, dass er den dichten Doppelmantel des Beagles erbt. Die Tiere haaren wenig bis mittelmäßig, ein paar Mal bürsten in der Woche reicht aus, beim Doppelmantel ist es im Frühling täglich nötig. Die meisten Buggles Welpen haben den kurzen Schwanz, das faltige Gesicht und die stämmigen Beine der Bulldoggen, die Charakteristika sind aber nicht so ausgeprägt wie bei den reinrassigen Tieren.

  • Ursprung: Englische Bulldogge, Beagle
  •  durchschnittliche Größe: 33-40 cm
  •  durchschnittliches Gewicht: bis 20 kg
Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute kurz
Anatomie muskulös, massiv, kräftig, stämmig
Größe ♀ 33 - 40 cm
Gewicht ♀ 15 - 20 kg
Größe ♂︎ 33 - 40 cm
Gewicht ♂ 15 - 20 kg
Geeignet für Senioren und Seniorinnen

Farben

viele braun braun-weiß
  • Atemprobleme

    Bei Hunden mit verkürzter Schnauze können häufig Probleme der Atemwege auftreten.

  • Gelenkschäden

    Bei einigen Rassen können im späteren Verlauf des Lebens Gelenkschäden auftreten, welche den Bewegungsapparat beeinträchtigen.

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen