Silken Windsprite

Silken Windsprite Rassebeschreibung: Charakter & Co

Silken Windsprite Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Herkunft und Geschichte des Silken Windsprites

 Der Silken Windspite, vereinzelt auch unter der Bezeichnung Longhaired Whippets bekannt, stammt aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Die ersten Züchtungen dieser neuen Hunderasse erfolgten in den Jahren 1955 – 1975 im Whippet-Zwinger Windsprite des US-amerikanischen Hundezüchters Walter A. Wheeler Jr. Die langhaarigen Hunde wurden aber weder vom American Whippet-Club (AWC), noch vom American Kennel Club, (AKC), dem größten Dachverband der Rassehundezüchter in den USA als eigenständige Rasse anerkannt, sondern als Mischlinge eingestuft. Auch vonseiten des größten kynologischen Dachverband FCI wurde eine Anerkennung als Rassehund versagt. Im Jahr 1986 gründete Walter A. Wheeler Jr. die Longhaired Whippet Association (LWA)und publizierte einen eigenen Standard für die Longhaired Whippets. Erst Jahre später im Jahr 2001 wurde der International Longhaired Whippet Club (ILWC) dann offiziell gegründet, dessen Standard nur leicht vom früheren Standard des LWA abweicht. Die ersten Züchtungen in Deutschland erfolgten im Jahr 2002. Gleichzeitig wurde der Silken Windsprite Club (SWC) gegründet, der die Hunderasse auf den Namen „Silken Windsprite“ taufte. Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) hat den Silken Windsprite national als Rassehund anerkannt.

Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Langhaariger Whippet, Fleischfresser, Whippet, Seidenwindhund, Begleithund, großer weißer Hund, Windhund blonder langhaariger Whippet liegt auf einem Teppich, Kippohren, Hund der schlank ist und als Rennhund dient, Windhund und Hunderennen sind seine Leidenschaft
Alternativer Name Longhaired Whippet
Herkunft USA
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich bis hoch
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Kurzportät zum Silken Windsprite:

  • schneller Sprinter
  • reagiert stark auf Bewegungsreize
  • gelehriger Schüler
  • anhänglicher Schmuser
  • bellt wenig

Charakteristisch für diese Rasse ist ihre Leutseligkeit gegenüber Menschen aber auch anderen Hunden. Der Silken Windsprite ist ein ausgesprochen friedlicher Hund mit freundlichem ausgeglichenen Wesen, der so gut wie keine Aggressivität kennt. Fremden gegenüber zeigt er sich ein wenig distanziert und vielleicht desinteressiert, was aber nicht mit Angst verwechselt werden darf. Der Silken Windsprite ist ein gehorsamer, alltagstauglicher Hund mit guter Leinenführigkeit. Obwohl sehr bewegungsfreudig, verhält er sich in der Wohnung eher ruhig. Er schläft gern, am liebsten auch mal im Bett seines Menschenfreundes. Sein wahres Temperament zeigt er erst beim Freilauf. Auf genügend großem Gelände liebt er es mit seinesgleichen, aber auch anderen Hunden herumzutollen und sich gegenseitig zu jagen. Mal sehen wer das Tempo von immerhin bis zu 50 km/h mithalten kann.

Haltung und Erziehung des Longhaired Whippet

 Da im Silken Windsprite auch das Blut von Windhunden fließt, hat er große Freude an Bewegung und sportlichen Aktivitäten. 

  • Obedience-Sport oder 
  • Dogdancing mit ihren Menschen macht den Hunden großen Spaß. Alle Aktivitäten auf 
  • Agility-Parcouren, auf Rennbahnen um die Wette laufen oder am 
  • Lure Coursing teilzunehmen bereitet ihnen Freude. 

Die Hunde haben einen ausgeprägten, sozialen Charakter sind sehr menschenbezogen und brauchen Anschluss an eine Familie. Sie werden auch gerne in Rudeln von zwei und mehr Hunden gehalten, was ebenfalls ihrem sozialen Naturell entgegenkommt. Darüber hinaus sind sie überaus anpassungsfähig an familiäre Gegebenheiten und haben auch nichts gegen Routine. Im Gegenteil ständig wechselnde Abläufe und Unruhe mögen sie nicht.

Charakter

  • agil
  • athletisch
  • bewegungsfreudig
  • charmant
  • energisch
  • erziehbar
  • fügsam
  • loyal
  • nett
  • reserviert
  • respektvoll
  • schnell

Verwendungen

  • Familienhund
  • Rennhund
Silken Windsprite Hund blond mit Kippohren sitzt auf einem weißen Hintergrund, Hund mit mittellangem Fell, Windhund, Rennhund Zwei Windhunde sitze vor einem See, longhaired Whippet Silken Windsprite Hunde und ein Kurzhaar Whippet Windhund
USA

Rassetypische Erkrankungen des Silken Windsprite

 Der Silken Windsprite ist ein robuster, gesunder Hund. Aufgrund einer früheren Einkreuzung von Shelties (kleinere Zuchtform des Collies) in die Zuchtlinie, kommt aber der MDR1-Defekt in der Rasse vor. Dieser Gendefekt bewirkt eine Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Arzneistoffen und kann im schlimmsten Fall zum Tod des Hundes führen. Eine weitere bekannte Erbkrankheit ist die Collie Eye Anomaly, eine Augenerkrankung.

Pflege und Ernährung 

 Das Fell des Silken Windsprite braucht nur wenig Pflege, einmal wöchentliches Bürsten reicht aus. Die Ernährung gestaltet sich ebenfalls recht einfach. Zu einer gesunden Ernährung gehören neben einem Fleischanteil auch Kohlenhydrate und natürlich Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine. Man hat die Wahl zwischen Frischfutter, Trockenfutter oder beidem. Mit einem hochwertigen Trockenfutter kann der tägliche Bedarf des Hundes an Mineralien, Vitaminen, Fleisch und Gemüse aber gut abgedeckt werden. Dabei gilt es zu beachten, dass der Wasserbedarf bei Hunden die mit Trockenfutter ernährt werden höher ist, als bei Hunden die mit frischem Futter versorgt werden.

Wissenswertes zum Kauf eines Silken Windsprites

 Wenn du einen Silken Windsprite kaufen willst, wende dich am besten an den Deutschen Windhundzucht- und Rennverband e. V.. Dort findest du seriöse Züchter. Schau dir aber trotzdem vor einem Kauf immer die Zucht- und Haltungsbedingungen an, denn bereits die unzureichende Sozialisierung eines Welpen kann diesen dauerhaft prägen und spätere Anpassungsprobleme verursachen. Leider ist die Rasse in Europa nicht besonders häufig vertreten und es gibt auch nur wenige Silken Windsprites Züchter. Insgesamt gesehen hat die Silken Windhund Zucht in Deutschland aber gute Aussichten. Da die Rasse sowohl vom VDH als auch vom DWZRV auf nationaler Ebene anerkannt und betreut wird, werden seriöse Züchter in Deutschland zunehmend die Hunde über den DWZRV / VDH züchten.

Hintergrund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Langhaariger Whippet, Fleischfresser, Whippet, Seidenwindhund, Begleithund, großer weißer Hund, Windhund

 Die Hunde sind von anmutiger, eleganter Erscheinung, vermitteln aber trotzdem den Eindruck von Schnelligkeit und Kraft. Es gab den Silken Windsprite früher in 

  1. zwei Größen: Normal (45–55 cm) und 
  2. Miniatur (gemäß ILWC Standard unter 47,0 cm). 

Die Miniaturausgabe wird nicht mehr gezüchtet. Heutzutage liegt die ideale Widerristhöhe bei Rüden zwischen 47–55 cm, Hündinnen zwischen 44–53 cm. Das Gewicht der Hunde beträgt 7–16 kg. Die Lebenserwartung beträgt 14 Jahre und älter. 

Die athletisch gebauten Hunde haben die klassische Gestalt eines Windhundes. Tiefer Brustkorb, leicht gebogener Rücken, langer Hals und eine sehr schlanke Taille. Das seidige weiche Fell ist mittellang. Am Hals, an der Rückseite der Vorder- und Oberschenkel, an der Rute und an den Ohren ist es etwas länger. Gemäß Standard sind alle Fellfarben und jede Zeichnung zulässig. Rot- oder sandfarbene Hunde kommen häufiger vor. Es gibt aber auch viele silbergraue oder schwarze Hunde.

Felllänge mittel
Fell glatt
Ohrenform Kippohr
Rute gefächert
Anatomie schlank, sportlich
Größe ♀ 46 - 53 cm
Gewicht ♀ 9 - 11 kg
Größe ♂︎ 48 - 56 cm
Gewicht ♂ 11 - 14 kg
Geeignet für

Farben

viele

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen