Boxador

Boxador Boxer und Labrador Retriever Mix

Boxador Boxer und Labrador Retriever Mix

Mix Rasse

Boxer + Labrador Retriever

Dogs/Active

Woher kommt der Boxador?

Der Boxador, oder auch Boxerdor als andere Schreiweise, wird als so genannter Designer-Hund bezeichnet. Das liegt daran, dass er keine Genehmigung des Kennel-Clubs bekommen hat. Der Kennel-Club bezeichnet die Dachverbände für Hundezüchter im englischsprachigen Raum. Allerdings wird er von einigen sogenannten Dog-Clubs (also Hundevereinen) in den Vereinigten Staaten anerkannt.

Welche Rassen-Merkmale weist ein Boxador auf?

Ein Boxador entsteht, wenn ein reinrassiger Labrador und ein Boxer gekreuzt werden. Allerdings weiß man bei der Zucht nie genau, welche Gene sich mehr durchsetzen werden. Es kann also sein, dass der Boxador Welpe eher aussieht wie ein Boxer oder ein Labrador. Eine Garantie hat man dafür nicht.

Bannerbild: Shutterstock / Phil Lowe
Hybride Mischung aus Boxer Hund und Labrador Retriever, großer schwarzer Mischlingshund, Boxador
Alternativer Name Boxerdor
Herkunft USA
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich bis hoch - durchschnittlich
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Welche Charaktereigenschaften hat ein Boxador Welpe?

Um zu wissen, welchen Charakter der Boxador Welpe hat, muss man sich zunächst die grundlegenden Eigenschaften der beiden Elternteile ansehen. Boxer verfügen über ein sehr gutmütiges und lebhaftes Wesen. Sie sind aber nichts desto trotz sehr wachsame und selbstbewusste Hunde. Labradore wurden eigentlich für die Jagd gezüchtet. Sie sollten Wasservögel oder ähnliches fangen und Apportieren (zum Herrchen bringen). Es kann deswegen durchaus sein, dass der Labrador immer mal wieder einen kleinen Jagdtrieb verspürt. Allerdings ist der Labrador auch der perfekte Familienhund. Er liebt lange Spaziergänge und geht äußerst gerne schwimmen. Somit vereint ein Welpe der beiden Rassen alle Eigenschaften der beiden Eltern. Er wird somit zu einem wunderbaren Familienhund der stets wachsam ist und gerne neue Sachen lernt.

Charakter

  • anhänglich
  • familienfreundlich
  • freundlich
  • kameradschaftlich
  • kontaktfreudig
  • respektvoll
  • verschmust
  • verspielt

Verwendungen

  • Familienhund
Boxador ist eine hybride Mischung aus Boxer und Labrador, Labradormischling, schwarzer Mischling ausgewachsen mit weißer Brust Boxador ist ein Designerhund Mischling aus Labrador und Boxer Hund und sehr familienfreundlich, Gute Anfänger Hunderasse, Mischling, braun schwarzer großer Hund Mischling, Hybrider Hund
USA

Welche typischen Krankheiten weist ein Boxador auf?

Man hat es wohl schon des öfteren gehört, dass Mischlinge nicht so anfällig für Krankheiten sind. Trotzdem gibt es einige Krankheiten, die typisch für die beiden Rassen sind. Der Boxador Züchter sollte beide Rassen auf Hüft- und Ellenbogen Gelenke testen. Der Boxer hat zudem das Problem, dass er eine verkürzte Schnauze hat, welche des öfteren zu Atemprobleme führt. Da der Boxador allerdings ein Mischling ist, wird er weniger mit diesen Problemen konfrontiert sein. Beim Boxador Züchter ist es wichtig darauf zu achten, dass er eine etwas längere Schnauze hat.

Was sollte beim Züchter beachtet werden - Boxador kaufen

Wer sich dafür entscheidet, einen Boxador zu kaufen, sollte sich für einen seriösen Züchter entscheiden. Diesen erkennt man daran, dass er nicht zahlreiche verschieden Würfe hat und sich für die Gesundheit der Tiere interessiert. Wenn sich ein Züchter außerhalb seines Hauses treffen möchte und man auch die Eltern des Hundes nicht kennen lernen darf sollte man vorsichtig sein. Oftmals sind allerdings Boxador keine Züchtungen, sondern Mischlinge aus den zwei Rassen. Da aber beide Hunderassen verträglich sind und Familienhunde sind, kann dieser Mix ein toller Wegbegleiter sein und ein guter Beschützer. 

Das wichtigste auf einen Blick:

  • Boxadore werden zwischen 55 und 80 Pfund schwer
  • treue, gut trainierbare Hunde
  • Familienhunde
  • Aufpassen bei der Züchter-Auswahl
Hintergrund
Boxador Hund

Mischlinge können die verschiedensten Farben in ihrem Fell tragen. Auch hierzu ist es wieder notwendig, sich das Fell der Eltern anzuschauen. Boxer haben ein kurzes, eng am Körper anliegendes Fell, das meist zweifarbig ist. Bei Labradoren gibt es welche mit blondem, schwarzem oder braunem Fell. Auch beim Labrador ist das Fell eher kurz gehalten, verfügt aber über Unterwolle. Darum ist es besonders wichtig, für eine gute Fellpflege zu sorgen. Optisch ähneln sie ein wenig einem Cane Corso auf Grund der Boxer Schnauze und dem Labrador Körper.

Wie schwer wird ein Boxador?

Man kann nicht genau sagen, wie schwer ein Boxador wird, wenn er mal ausgewachsen ist. Wenn man allerdings einen Boxador kaufen möchte, sollte es einem von Anfang an klar sein, dass man keinen Schoßhund erwirbt. Das genaue Gewicht kann man im Vorraus nicht so gut bestimmen. Allerdings kann man sich auch hier auf Erfahrungswerte berufen. Ein Labrador bringt ungefähr zwischen 55 und 80 Pfund auf die Waage. Boxer haben ein Gewicht von 55-70 Pfund. Somit hat man einen ungefähren Richtwert, wieviel der Boxador wiegen wird.

Wie alt wird ein Boxador?

Wer einen Boxador kaufen möchte stellt sich häufig auch die Frage, wie lange er wohl mit seiner Fellnase zusammen leben kann. Im Durchschnitt werden die Hunde 12-15 Jahre alt. Jedoch kann man das natürlich nicht garantieren. Man weiß jedoch, dass Mischlinge immer ein bisschen älter werden. Labradore werden ca. 12 Jahre alt,Boxer leben ungefähr 10 Jahre.

Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute lang
Anatomie kräftig, quadratisch
Größe ♀ 40 - 60 cm
Gewicht ♀ 24 - 35 kg
Größe ♂︎ 50 - 60 cm
Gewicht ♂ 24 - 35 kg
Geeignet für Anfänger, Kinder

Farben

schwarz-weiß braun schwarz grau braun-weiß viele
Boxador ist ein Designerhund Mischling aus Labrador und Boxer Hund und sehr familienfreundlich, Gute Anfänger Hunderasse, Mischling, braun schwarzer großer Hund Mischling, Hybrider Hund
Boxador Hund schwarz weiß, mittelgroßer Hund, Designerhund, Schwarzer Hund mit Fliege um den Hals
Boxador, Boxerdor, Boxer Mischling, Labrador Mischling, Boxer-Labrador Mix Hund, großer schwarzer Hund, Mix Hund, hybride Hunderasse
  • Epilepsie

    Definition: Hund Epilepsie vor, wenn beispielsweise mindestens zwei epileptische Anfälle im Abstand von mehr als 24 Stunden auftreten

  • Herzmuskelerkrankungen

    Bei großen Hunderassen ist die dilatative Kardiomyopathie (DCM) die mit Abstand häufigste Herzmuskelerkrankung

  • Nierenerkrankungen

    Symptome der Nierenerkrankung beim Hund: vermehrter Harnabsatz (Polyurie) gesteigerte Wasseraufnahme. Entzündung der Maulschleimhaut. Appetitlosigkeit

  • Wobbler Syndrom

    Das wird in der Tiermedizin ein Symptomkomplex bezeichnet, der durch Nervenschädigungen im Bereich des Rückenmarks bzw. der Rückenmarksnerven im Bereich der Halswirbelsäule hervorgerufen wird.

  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • Ellbogendysplasie (ED)

    Die Ellenbogengelenksdysplasie ist ein chronisch verlaufender Krankheitskomplex des Ellenbogengelenks schnellwüchsiger Hunderassen

  • Gelenkschäden

    Bei einigen Rassen können im späteren Verlauf des Lebens Gelenkschäden auftreten, welche den Bewegungsapparat beeinträchtigen.

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Übergewicht

    Oftmals leider die Hunde sehr unter Übergewicht. Schuld daran, sind die Hunde selbst aber nie!

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen