Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Deutsche Dogge, Sportgruppe, Riesenhunderasse, Arbeitshund,
Hunderatgeber 20.07.2021

Der größte Hund der Welt

Thomas by Thomas, Thomas hat das technische Know-wau äh Know-how zu dogbible beigetragen und ist nicht nur von Japan begeistert, sondern bezeichnet auch den Shiba als seinen Lieblingshund, der hoffentlich bald Einzug in seinem Rooftopgarden nehmen darf.

Größter Hund der Welt ist bzw. war die Deutsche Dogge Freddy. Leider ist Freddy am 27. Januar 2021 verstorben. 

Die Maße vom größten Hund der Welt 

Im Jahr 2016 ergab eine Messung für den Guiness-World-Record eine Größe von 103,50 cm. Im Stand auf den Hinterbeinen war die Dogge sogar 2,26 Meter groß. Dabei brachte Freddy ein Gewicht von ganzen 90 Kilo auf die Waage.

Freddy lebte mit seinem Frauchen, Claire Stonemann, und seiner Doggen-Schwester Fleur in Großbritannien, in einem kleinen Haus. Aufgrund seiner Maße passte er dort leider nicht aufs Sofa.

Teuer war vor allem das Futter für die beiden Hunde. Jährlich hat die Besitzerin fast 15.000,00 € dafür ausgegeben. Die Lieblingsspeise von Freddy war Toast mit Hühnchen und Erdnussbutter. Die Besitzerin konnte mir ihrem Job als Taxifahrerin gerade so für die Bedürfnisse ihrer beiden Doggen sorgen.

Über den Tod von Freddy zeigte sie sich indes tief betrübt. Er wurde leider nur acht Jahre alt, seine Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Trotzdem wird Freddy aufgrund seines Weltrekordes und seiner enormen Größe sicherlich nicht vergessen. Denn das muss ihm erstmal ein anderer Hund nachmachen. Bis dahin bleibt Freddy auch nach seinem Tod der Rekordhalter und somit der größte Hund auf der ganzen Welt.

Bevor Freddy als größter Hund der Welt einen neuen Weltrekord aufstellte, hatte den Rekord ebenfalls eine Deutsche Dogge inne - George aus den USA.

Große Hunderassen

 Die Deutsche Dogge ist eine der größten Hunderassen der Welt. Dies spiegelt sich auch in den letzten Rekordhaltern deutlich wieder. Als größte Hunderasse der Welt gelten allerdings die Bernhardiner, die ebenfalls Maße von 90 cm erreichen können.

Darüber hinaus gibt es auch noch weitere Hunderassen, die ähnliche Maße erreichen können:

Pyrenäen Mastiff Welpe, Mastín del Pirineo, große Hunderasse aus Spanien, Hütehund, Hofhund, kein Anfängerhund, ruhige Hunderasse, Riesenhunderasse, größter Hund der Welt, Hund mit langem Fell, grau weißer Hund mit Dreiecks Ohren, große Hunderasse, die größten Hunderassen der Welt shutterstock.com / Susan Schmitz

So eine Größe wie Freddy hat allerdings kein Hund dieser Rassen je erreicht, auch kein Bernhardiner.

Die Größen dieser Hunde sind wirklich kaum vorstellbar. Einige werden sogar größer als Ponys. Das Gemüt der riesigen Hunde ist dann auch eher ruhig und entspannt. Während kleine Hunde oft quirlig und nicht zu beruhigen sind, sind größere Hunde eher ruhiger veranlagt. Denn die ganzen Kilos müssen ja auch erst einmal bewegt werden.

 Wer von euch mit dem Gedanken spielt, sich so einen großen Hund zuzulegen, sollte allerdings auch genügend Platz, Auslauf und Geld haben. Denn ein großer Hund braucht sehr viel mehr Futter als die kleineren Exemplare. Zudem muss er natürlich mehr Auslauf haben, bestenfalls einen Garten zum Austoben. Und auch in der Wohnung sollte ausreichend Platz vorhanden sein. Es ist doch etwas Anderes mit einem Jack Russell oder Mops zusammenzuleben als mit einer Deutschen Dogge. Diese nehmen auch in der Wohnung deutlich mehr Platz weg. Außerdem muss natürlich jegliches Zubehör (wie etwa ein Hundekorb) in einer viel größeren und damit teureren Variante gekauft werden. Darüber solltet ihr euch als zukünftige Hundebesitzer auf jeden Fall Gedanken machen, denn so ein Hund muss auch richtig gehalten werden.

Vergleich von grauer Dogge mit französischer Bulldogge, schwarz weiße Französische Bulldogge, Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, Deutsche Dogge, Wachhund, Arbeitshund, Nicht-Sportgruppe, shutterstock.com / Bianca Grueneberg
Bannerbild: shutterstock.com / Roger costa morera
Danke fürs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen