Curly Coated Retriever

Curly Coated Retriever Rassebeschreibung: Charakter & Co

Curly Coated Retriever Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Der Curly Coated Retriever gehört zu den ältesten und größten Retriever-Rassen. Heute wird er hauptsächlich als Familienhund gehalten.

Was ist die Herkunft von Curly Coated Retrievern?

Der aus Großbritannien stammende Curly entstand aus einer Kreuzung des English Waterdog und St. John Neufundländer. Später wurden noch Setter, Pointer und Pudel eingekreuzt. Nach der Anerkennung der Hunderasse durch den englischen Kennel Club 1854 wurde der Curly Coated Retriever erstmals 1860 gemeinsam mit anderen Retriever-Rassen ausgestellt. 1890 erfolgte die Gründung eines Rassevereins, der den noch heute gültigen Rassestandard festlegte. Der Curly wird vom FCI als eigenständige Rasse unter der FCI-Standard Nummer 110, Gruppe 8, Sektion 1 geführt. Das Erscheinungsbild des Hundes ist bis heute unverändert geblieben.

Bannerbild: Shutterstock / Jagodka
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Hund ähnlich Standardpudel, Fleischfresser, Sportgruppe, Curly Coated Retriever Welpe in schwarz Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Rasse ähnlich schwarzer Labrador Retriever, Sporting Group, lockiger Retriever, Curly-Coated Retriever,
Alternativer Name -
Herkunft UK
Lebenserwartung 9 - 14 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Apportierhunde
AKC Sporting Group
KC Gundog Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von Curly Coated Retrievern?

Der Curly Coated Retriever Welpe benötigt durchschnittlich drei Jahre Zeit, um erwachsen zu werden. Durch einen guten Trainingsplan kann der intelligente Hund gut erzogen werden. Die Curlys sind eng an ihre Familie gebunden. Gegenüber fremden Menschen reagieren sie eher zurückhaltend. Mit anderen Hunden und Tieren kommt er gut zurecht. Immer zu Scherzen aufgelegt, spielt er gerne mit Kindern. Auch wenn der Hund wild spielt, reagiert er den Kindern gegenüber sanft und freundlich. Spiele im Wasser werden immer bevorzugt. Als Familienclown sorgt er immer für gute Laune. Da der Curly engen Familienanschluss benötigt, ist er nicht für die Zwingerhaltung geeignet. Trotzdem ist sein Wach- und Schutzinstinkt besonders ausgeprägt. 

Der Curly Coated Retriever hält sich gerne bei jedem Wetter im Freien auf. Er lebt gerne seinen großen Bewegungsdrang aus und liebt Apportieren. Daher ist er als rein in der Wohnung gehaltener Begleithund nicht besonders geeignet. 

Charakter

  • eigenständig
  • empfindlich
  • erziehbar
  • intelligent
  • klug
  • lebhaft

Verwendungen

  • Jagdhund
Hund, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Hund ähnlich amerikanischer Wasserspaniel,  Rasse ähnlich irischer Wasserspaniel, Spaniel, Sporting Group, Fleischfresser, Wasserhund, Curly Coated Retriever, Schaut aus wie ein Pudelmischling ist aber ein reinrassiger brauner großer Hund mit Locken
UK

Was sind typische Krankheiten von Curly Coated Retrievern?

Der Curly Coated Retriever ist robuster als andere Retriever-Rassen. Er leidet kaum unter erblichen Augenkrankheiten (progressive Retinaatrophie) und Gelenkerkrankungen. Auch Hunde mit einer röntgenologisch nachgewiesenen Hüftgelenksdysplasie zeigen aufgrund der starken Muskulatur kaum klinische Symptome. 

Häufiger vorkommende Erkrankungen:

  • Unterbiss
  • Überbiss
  • kreisförmiger Ausfall der Fellhaare: kann bis zu einem kompletten Verlust des Fells gehen

Curly Coated Retriever Zucht - wo, wie, was?

Wenn ihr einen Curly Coated Retriever kaufen wollt, solltet ihr einen seriösen Züchter, der beim FCI eingetragen ist, auswählen. Wichtig ist eine gute Sozialisierung, die bereits beim Züchter stattfinden muss. 

Hintergrund
Rassebeschreibung des Curly Coated Retriever, Hund mit schwarzen Locken, Hund der aussieht wie Labrador aber mit Locken, reinrassiger Hund mit Locken, Temperament und Charakter des Curly Coated Retriever, Retrieverrasse, Jagdhund

Der robust gebaute Hund hat ein charakteristisches, lockiges Fell, das zweimal jährlich wechselt. Die Unterwolle ist sehr dicht ausgebildet und schützt den Hund vor Nässe. Das Fell ist pflegeleicht und muss nur selten gebürstet werden. Durch eine Massage mit feuchten Fingern werden lose Haare entfernt. Die beste Fellpflege führt der Hund durch regelmäßiges Schwimmen in Wasser durch. Um die spitze Form der Rute zu erhalten, wird diese getrimmt. Überflüssige Haare an den Ohrlappen werden mit der Schere entfernt.

Was sind die Rassenmerkmale von Curly Coated Retrievern?

Der rundliche Kopf zeigt nur einen geringen Nasenstopp nach der eckig geformten Schnauze. Die mit lockigem Fell bedeckten Ohren liegen eng an. Der Körperbau ist robust und kräftig, der Brustkorb tief. Die muskulösen Beine stehen gerade. Die Rute, die spitz endet, reicht bis zu den Sprunggelenken. Sie ist mit lockigem Fell bedeckt und wird im Laufen waagrecht getragen.

Wie groß wird der Curly Coated Retriever?

  • Rüde: 63,5 bis 69 cm

  • Hündin: 58 bis 63,4 cm

Wie viel wiegt ein Curly Coated Retriever?

  • Rüde: 32 bis 41 kg

  • Hündin: 23 bis 32 kg

Wie alt wird ein Curly Coated Retriever?

Die Lebenserwartung beträgt neun bis 14 Jahre.

Felllänge mittel
Fell lockig
Ohrenform Dreieck
Rute lang
Anatomie schlank, kräftig, sportlich
Größe ♀ 58 - 63 cm
Gewicht ♀ 23 - 32 kg
Größe ♂︎ 63 - 69 cm
Gewicht ♂ 32 - 41 kg
Geeignet für

Farben

braun schwarz
  • Atopie

    Die atopische Dermatitis oder Umweltallergie des Hundes ist durch Juckreiz mit Kratzen, Beißen und Reiben von Gesicht, Pfoten und Bauch gekennzeichnet

  • Gebiss Fehlstellungen

    Fehlstellungen des Gebisses treten häufig bei Hunden mit kurzer Schnauze auf.

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen