Griffon Nivernais

Griffon Nivernais Rassebeschreibung: Charakter & Co

Griffon Nivernais Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Der Griffon Nivernais ist ein urtümlicher Laufhund aus der gleichnamigen Provinz in Frankreich.

Die Herkunft des Griffon Nivernais

Im 11. Jahrhundert brachte Ludwig der Heilige große kühne Kunde von seinen Kreuzzügen mit. Die Urahnen stammten vermutlich aus dem Balkan. Durch Kreuzungen mit einheimischen Rassen entstanden große und agile Laufhunde, die als „Wolfjäger“ bezeichnet wurden.

Laufhunde stellen ihrer Beute zumeist im Rudel kilometerweit nach. Der Wolf ist ein ausgesprochen intelligentes und schnelles Tier. Die Jagdhunde mussten ihm zumindest ebenbürtig sein.

Als die Wölfe in Frankreich bereits stark zurückgedrängt waren, spezialisierte sich der Griffon Nivernais auf die Jagd von Wildschein Ebern. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts und mit der Französischen Revolution starben diese Hunde zunächst vollständig aus.

Ab 1925 bemühte sich der Griffon Nivernais Club um eine Rekonstruktion wurde der Rasse. Als Basis dienten der Grand Griffon Vendéen, Otterhunde sowie der English Foxhound. Die heutige Variante des Griffon Nivernais ist wesentlich kleiner als der Urtyp.

Die Rassemerkmale des Griffon Nivernais

Bis heute ist der Griffon Nivernais ein Jagd-Gebrauchshund. Er stellt selbstständig Wildschweinen nach oder spürt es an der Seite seines Herrn auf.

Ausgelastet und nach getaner Arbeit, kann dieser umgängliche Hund auch im Haus leben. Als reinen Familienhund ohne ernstzunehmende Beschäftigung sollte man ihn nicht halten.

Der Griffon Nivernais ist eine regionale Varietät mehrerer französischer Griffon-Arten. Markenzeichen sind sein strubbeliges Fell und die großen hängenden Ohren.

Die FCI listet diesen Hund unter dem Standard 17, Gruppe 6, Sektion 1/1.2: Mittelgroße Laufhunde.

  • urtümlicher Jagdhund aus Frankreich
  • auf die Wildschweinjagd spezialisiert
  • sollte ausschließlich als Jagdhund gehalten werden
Bannerbild: Shutterstock / irinacapel
Alternativer Name -
Herkunft Frankreich
Lebenserwartung 10 - 13 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel hoch
FCI Laufhunde
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Charaktereigenschaften und Wesen des Griffon Nivernais

Gut erzogen und ausgelastet, sind sie die liebsten und treusten Gefährten. Laufhunde können stundenlang und ausdauernd über weite Strecken laufen. Können sie diesem Drang nicht nachgehen, werden sie übellaunig und können auf eigene Faust davonlaufen.

Wenn du kein Jäger, Förster oder Landwirt mit Jagdambitionen bist, solltest du dir diesen Hund nicht anschaffen.

Wird er neben seiner Jagd-Aufgabe als Familienhund gehalten, ist er folgsam, brav und anhänglich. Fremden gegenüber kann er zunächst sehr abweisend sein.

  • sehr umgänglicher Jagdhund
  • bei Auslastung brav und folgsam
  • hat großes Laufbedürfnis

Charakter

  • eigenständig
  • mutig
  • selbstbewusst
  • unbeschwert
  • unerschrocken

Verwendungen

  • Jagdhund
  • Wildschweinjagd
Frankreich

Rassetypische Erkrankungen des Griffon

Der Griffon Nivernais zeigt eine Neigung zur Magendrehung. Er muss nach einer Mahlzeit ausreichend ruhen und sollte niemals zu große Portionen bekommen.

Zucht, Anschaffung und Haltung des Griffon Nivernais

Im deutschsprachigen Raum sind diese Hunde sehr selten. Möchtest du ein solches Tier für die Ausübung deiner Jagd-Leidenschaft haben, erkundigst du dich am besten beim Deutschen Club für Laufhunde oder dem Französischen Hundezuchtverband (https://www.centrale-canine.fr/club-du-griffon-nivernais).

Hintergrund
Hund, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Schnauze, Sportgruppe, Terrier, griffon nivernais, rauhaariger Hund und Menschenhand

Der Griffon Nivernais ist ein mittelgroßer Hund mit hohen Beinen. Das Gebäude ist rechteckig. Er ist am ganzen Körper gut behaart. Das mittellange Fell ist rau und bisweilen struppig. Der Kopf ist wohlproportioniert, wuschelig behaart und trägt einen Krause-Bart. Typisch sind die langen weichen Ohren, die locker an der Seite baumeln.

Die Farbe des Hundes bezeichnet man als „gewolkt“. Die Spitzen des Haares sind immer dunkler als der Ansatz. Farblich liegt die Zeichnung zwischen Cremetönen, Braun und einem rußigen Grau.

  • langbeiniger und rechtecktiger Hund
  • Fell immer rau und struppig
  • zweifarbig „gewolkt“

Größe, Gewicht und Lebenserwartung des Griffon Nivernais

Der Rassestandard definiert lediglich die Widerristhöhe beider Geschlechter. Rüden erreichen 55 bis 62 cm und Hündinnen bleiben mit 53 bis 60 cm etwas darunter.

Die Lebenserwartung dieses Hundes liegt bei ca.10 Jahren.

Felllänge mittel
Fell rauhaarig
Ohrenform Schlappohr
Rute lang
Anatomie robust
Größe ♀ 55 - 62 cm
Gewicht ♀ 20 - 25 kg
Größe ♂︎ 53 - 60 cm
Gewicht ♂ 24 - 26 kg
Geeignet für

Farben

schwarz-silber schwarz grau

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen