Afghanischer Windhund

Afghanischer Windhund Rassebeschreibung: Charakter & Co

Afghanischer Windhund Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Afghanischer Windhund - eleganter Jäger mit eigenem Kopf

Was ist die Herkunft des Afghanischen Windhundes?

Der Afghanische Windhund ist eine extrem alte Rasse, die aus Afghanistan und dort konkret aus dem Hochland des Hindukusch stammt. Bereits etwa 4000 Jahre vor Christi soll in Afghanistan ein Hund gehalten worden sein, der der heutigen Rasse sehr ähnlich war. In seinem Ursprungsland wurde dieser Vierbeiner als wahre Kostbarkeit angesehen und allgemein hoch geschätzt. Das ist damit zu begründen, dass er den Nomaden, bei denen er lebte, in den kargen Wüsten- und Berglandschaften des Hindukusch ein wahrer Überlebenshelfer war. Der Windhund wurde zu dieser Zeit als Jagdhund eingesetzt. Er ging als Einzeljäger vollkommen sich selbst überlassen auf die Jagd und erlegte dabei von der Bergziege bis zur Raubkatze alles, was als Nahrungsmittel für seine Menschen dienen konnte. Auf diese Art und Weise war der selbständige Vierbeiner maßgeblich am Überleben des Stammes beteiligt und wurde dafür verehrt. Auf den Export des edlen Hundes stand die Todesstrafe, dennoch gelang es um 1890 einem britischen Offizier die ersten Windhunde von Afghanistan nach Großbritannien zu bringen. Ab Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts wurde die Rasse gezielt gezüchtet. Man kreuzte zwei verschiedene Schläge, den Wüsten - und den Gebirgshund, miteinander. Die Welpen aus dieser Kreuzung gelten als Ursprungstiere der modernen Afghanischen Windhund Zucht. 

Was sind die Rassemerkmale des Afghanischen Windhundes?

Der Afghanische Windhund ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse. Der Gruppe zehn zugeordnet gehören sie zu den Windhunden, konkret zu den langhaarigen oder befederten Windhunden ohne Arbeitsprüfung (Sektion 1, Standard Nr. 228). Der Körperbau des Tieres entspricht dem eines mittelgroßen bis großen Windhundes. Laut Rassestandard soll die Gesamterscheinung des Vierbeiners Eleganz, Würde und Stolz zum Ausdruck bringen, allerdings sollen auch die Kraft und die typische Schnelligkeit des Hundes zu erkennen sein. 

Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Begleithund, Sportgruppe, Gras, Seltene Rasse (Hund), weiße Afghanische Windhunde stehen auf Blumenwiese Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Afghanen, Fleischfresser, Begleithund, Windhund, Fell, heller Afghanischer Windhund sitzend vor weißem Hintergrund
Alternativer Name Tazi
Herkunft Afganistan
Lebenserwartung 12 - 14 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Langhaarige und befederte Windhunde
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften des Afghanischen Windhundes?

Der Afghanische Windhund ist kein Hund für Anfänger. Um ihn zu erziehen, braucht es eine Menge Hundeerfahrung, Konsequenz und Geduld mit dem charakterstarken Vierbeiner. Der ursprüngliche Einzeljäger hat sich seine Selbständigkeit und Unabhängigkeit bewahrt und ordnet sich nur sehr ungern unter. Mehr als Grundgehorsam wird Euch der Afghane nicht leisten, er hat eine sehr starke Persönlichkeit und lebt diese auch aus. Aufgrund seines starken Jagd - und Lauftriebs sowie der Tatsache, dass er nicht abrufbar ist, kann der Windhund beim Spaziergang nicht von der Leine gelassen werden. Im Haus verhalten sich die stolzen Tiere ruhig, sanft und unauffällig, zudem sind sie sehr sauber, riechen kaum und haaren nur sehr wenig. Der Afghanische Windhund muss jeden Tag die Möglichkeit haben, frei und ohne Zäune zu laufen, nur dann wird er ein zufriedener Gefährte sein. Bei Hundevereinen gibt es Freiflächen, die den Bedürfnissen des Windhundes gerecht werden. Ein einfacher Spaziergang an der Leine reicht der Sportskanone nicht aus, ihren Bewegungsdrang zu befriedigen. Ihr solltet Euch daher gut überlegen, ob Ihr dem anspruchsvollen Tier gerecht werden könnt. Mit älteren Kindern und anderen Haustieren kommt der Afghane gut zurecht, sofern er von klein auf daran gewöhnt wird. 

Charakter

  • eigenständig
  • glücklich
  • lustig
  • würdevoll
  • zurückhaltend

Verwendungen

  • Familienhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Afghanen, Fleischfresser, Windhund, Sportgruppe, Begleithund,  Afghanischer Windhund in Garten vor Gemüsebeet Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Afghanen, Afghanischer Windhun, Hunderasse, Fleischfresser, Hund ähnlich Borzoi, Hund ähnlich Saluki, Hund ähnlich Seidenwindhund
Afganistan

Was sind typische Krankheiten des Afghanischen Windhundes?

Grundsätzlich erfreut sich der Afghanische Windhund bei artgerechter Haltung mit entsprechender Bewegung sehr guter Gesundheit. Folgende Krankheiten treten jedoch gehäuft bei dieser Rasse auf:

  • Hüftdysplasie
  • Grauer Star
  • Afghanenmyelopathie (komplette Lähmung der Gliedmaßen, erblich bedingt)

Afghanischer Windhund Zucht – wo, wie, was?

Wenn Ihr Euch entscheidet, einen Afghanischen Windhund zu kaufen, solltet Ihr relativ frühzeitig mit der Suche nach einem Züchter beginnen. Da die Rasse in Deutschland selten vorkommt, werden pro Jahr nur rund 120 bis 200 Afghanische Windhund Welpen geworfen. Unter dem Dach des VDH gibt es eine Liste mit seriösen Züchtern , deren Kontaktdaten Ihr dort entnehmen könnt. Über diese Adressen können auch angekündigte Würfe oder bereits geborene Welpen abgefragt werden. Einen guten Züchter könnt Ihr zu Hause besuchen, die Elterntiere und die Jungen ansehen und Eure Fragen stellen. Afghanische Windhund Welpen sollten bei der Übergabe gechipt, mehrfach entwurmt und geimpft sein sowie über Abstammungspapiere, einen Impfpass und ein Gesundheitszeugnis verfügen. 

Hintergrund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Afghanen, Afghanischer Windhun, Hunderasse, Fleischfresser, Hund ähnlich Borzoi, Hund ähnlich Saluki, Hund ähnlich Seidenwindhund

Der Afghane besticht durch äußerst harmonische Proportionen und hat einen für die Rasse eigenen leicht federnden Gang. Der Schädel ist sehr schmal, die Ohren hängen lang am Kopf herunter. Das seidige Fell des imposanten Vierbeiners wird in der Regel lang getragen und kommt in vielen Farben vor. Die sportlichen Hunde erreichen im freien Lauf eine Geschwindigkeit von bis zu sechzig Stundenkilometern, was sie am besten bei Windhunderennen oder Coursing ausleben sollten. 

Das seidige Haarkleid des Afghanischen Windhundes wird lang getragen und kommt in allen Farben vor. Am häufigsten gibt es die Hunde in Creme, Silber und Schwarzbraun. Das lange Fell darf weder geschoren noch geschnitten werden, es ist allerdings täglich zu kämmen, zu bürsten und von Ästen und Blättern zu befreien, die vom Spaziergang mitgebracht werden. Ein Afghanischer Windhund mit Kurzhaar kommt in Europa so gut wie nicht vor und entspricht auch nicht dem Rassestandard. 

Wie groß wird ein Afghanischer Windhund?

Ein Afghanischer Windhund ist eine imposante Erscheinung und ein beeindruckender Anblick. Rüden erreichen eine Widerristhöhe von 68 bis 74 Zentimetern, Hündinnen sind mit 63 bis 69 Zentimetern etwas kleiner.

Wieviel wiegt ein Afghanischer Windhund?

Ein Idealgewicht für den Afghanischen Windhund wird im Rassestandard nicht vorgegeben. In der Regel wird er jedoch maximal 30 Kilogramm schwer.

Wie alt wird ein Afghanischer Windhund?

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Afghanischen Windhundes liegt bei zwölf bis vierzehn Jahren.

Felllänge lang
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute lang
Anatomie schlank, sportlich
Größe ♀ 63 - 69 cm
Gewicht ♀ 25 - 30 kg
Größe ♂︎ 68 - 74 cm
Gewicht ♂ 25 - 30 kg
Geeignet für

Farben

braun rot creme schwarz
  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Katarakt (Grauer Star)

    Der Graue Star ist nach wie vor eine der häufigsten Erblindungsursachen auch beim Hund

  • Myelopathie

    Als degenerative Myelopathien der Hunde fasst man eine Reihe langsam verlaufender neurologischer Erkrankungen zusammen, die mit einer Zerstörung des Rückenmarks einhergehen. Diese Erkrankungen gehen mit langsam fortschreitenden Bewegungsstörungen der Hinterhand einher.

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen