Bordeaux Dogge

Bordeaux Dogge Rassebeschreibung: Charakter & Co

Bordeaux Dogge Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Sie sieht ein wenig gefährlich aus mit ihrer wuchtigen Figur und dem imposanten Kopf mit den Falten. Dabei ist eine Bordeauxdogge eine Seele von einem Hund. Trotzdem gibt es einiges zu bedenken, bevor du dich entschließt, eine Bordeaux Dogge zu kaufen.

Über Bordeauxdoggen

Die Bordeauxdogge gehört zur FCI-Gruppe 2 der Pinscher, Schnauzer, Molosser und Schweizer Sennenhunde. Die Rasse selber gehört zu den Molossern.

Hund mit Geschichte

Molosser waren schon in der Antike bekannt. Die massigen und kräftigen Hunde mit dem imposanten Kopf wurden den Babyloniern als Kriegshunde. Den Beschreibungen nach ist das Aussehen über die lange Zeit fast gleich geblieben.

Im 14. Jahrhundert wurden die Vorfahren der Bordeauxdogge in Frankreich für die Jagd auf große und wehrhafte Tiere wie zum Beispiel Wildschweine eingesetzt, teilweise auch als Kampfhund.

Bei der ersten französischen Hundeausstellung war die Bordeauxdogge bereits als Rasse vertreten. Nach den beiden Weltkriegen war der Bestand zusammengeschrumpft.

Am liebsten ebenerdige Familienwohnung

Bordeauxdoggen werden heute als Familien- und Wachhunde eingesetzt.

Da die Bordeauxdogge viel sabbert, ist sie für besonders hygienebewusste Gestalten nicht so geeignet.

Wegen der Größe des Hundes braucht er einen gewissen Platz. Genial ist eine Erdgeschosswohnung mit Garten. Treppen sind wegen der Gelenkprobleme nicht gut – und tragen kann man einen Hund dieses Gewichts nicht gut.

Du solltest auf jeden Fall das nötige Geld einplanen für hochwertiges Futter und die vielen Tierarztrechnungen.

Der Listenhund – was sonst noch zu beachten ist

Beachte, dass die Bordeauxdogge in einigen deutschen Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hamburg) und in Österreich in Vorarlberg und in der Schweiz im Kanton Genf und im Tessin auf der Liste gefährlicher Rassen steht. Das kann starke Einschränkungen bringen beim Spazierengehen und der Haltung, durch eine deutlich erhöhte Hundesteuer auch richtig teuer werden. Mach dich vor der Anschaffung einer Bordeauxdogge auf jeden Fall in deiner Gemeinde kundig, ob es da irgendwelche Einschränkungen gibt und wenn ja welche!

Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Bordeaux-Hund, Fleischfresser, Welpe, Arbeitshund, hellbraune Dogue de Bordeaux  Welpe sitzt vor weißem Hintergrund Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Dogue de Bordeaux, Hunderasse, Fleischfresser, Arbeitshund, Wachhund, Dogue de Bordeaux im Sand zwischen Pflanzen
Alternativer Name Französischer Mastiff
Herkunft Frankreich
Lebenserwartung 6 - 8 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Molossoide
AKC Working Group
KC Working Group
News/Active

Nicht so leicht aus der Reserve zu locken – geduldige Riesen

Vom Charakter her sind Bordeauxdoggen ruhig und gutmütig, dabei intelligent, furchtlos und loyal. Sie sind nicht leicht aus der Reserve zu locken.

Sport und große körperliche Anstrengung mögen sie nicht, auch wegen der kurzen Nase und des großen Gewichts.

Bordeauxdoggen sind geduldig und freundlich. Sie lieben ihre Familie und sind für die Kinder ein stets geduldiger Spielkamerad.

Wenn sie es allerdings für nötig halten, anzugreifen wie auf der Jagd oder bei der Verteidigung ihrer Familie, lassen sie sich durch nichts schrecken.

Erziehung: Konsequenz und Geduld

Durch ihre Gutmütigkeit ist die Bordeauxdogge leicht erziehbar, doch ist dies auch nötig bei der Größe des Tiers. Allerdings neigt sie dazu, Befehle auch mal zu überdenken, bevor sie ihnen nachkommt.

Am besten besuchst du schon mit deinem Bordeaux Doggen Welpen eine Hundeschule, um den Muskelprotz später gefahrlos führen zu können.

Gerade Welpen und Junghunde können ihre Riesen-Körperkraft oft noch nicht richtig einschätzen – gerade im Umgang mit Kindern (oder auch zerbrechlichen Vasen) solltest du hier besonders aufpassen.

Auf jeden Fall solltest du auf Konsequenz achten, denn die Bordeauxdogge beobachtet genau und merkt sich deine Schwächen.

Charakter

  • ausgeglichen
  • hingebungsvoll
  • kameradschaftlich
  • loyal
  • tapfer
  • wachsam

Verwendungen

  • Wachhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Dogue de Bordeaux, Fleischfresser, Arbeitshund, Schnauze, Dogue de Bordeaux im Haus vor Treppe mit Hundehalsband Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, Schnauze, Dogue de bordeaux, Sporting Group, Dogue de Bordeaux Seitenansicht vor schwarzem Hintergrund
Frankreich

Der kleine Genpool – Probleme bei der Zucht

Durch den kleinen Genpool ist die Bordeaux Doggen Zucht äußerst schwierig. Es gilt, gesundheitliche oder auch psychische Probleme möglichst gering zu halten. Der Bordeaux Doggen Club beziehungsweise dessen Nachfolger, der Club für Molosser, haben strenge Regeln für die Bordeaux Doggen Zucht festgelegt, insbesondere was das Wesen angeht, das Hunde ohne Aggressivität und Nervosität verlangt.

Rassetypische Erkrankungen: kurze Lebenserwartung inklusive

  • Wie viele große Hunde ist die Bordeauxdogge empfindlich für Gelenkerkrankungen wie Hüftdysplasie oder Ellbogendysplasie.
  • Die kurze Nase erschwert ihr das Atmen, was große Anstrengungen, insbesondere bei Hitze, zu einer Quälerei macht und ein hohes Risiko bei Narkosen darstellt.
  • Sie neigt zu Fehlstellungen des Augenlids und ist wie viele große Hunde besonders gefährdet, was Magendrehungen angeht.
  • Auch Herzprobleme treten bei der massigen Bordeauxdogge relativ häufig auf.
  • Die Lebenserwartung einer Bordeauxdogge beträgt daher nur 6 bis 8 Jahre. Damit gehören Bordeauxdoggen zu den kurzlebigsten Hunden überhaupt.

Die Bordeauxdogge ist ein pflegeleichter Typ

Das Fell der Bordeauxdogge ist unkompliziert zu pflegen. Da reicht es, ab und zu mal drüberzubürsten.

Wie bei jedem Hund sollten Pfoten, Krallen, Augen und Ohren regelmäßig kontrolliert werden.

Auch auf die Zähne solltest du achten. Entweder du gibst deinem Vierbeiner regelmäßig Kaufutter oder du putzt ihm mit einer Hundezahnbürste die Zähne.

Natürlich braucht der Hund regelmäßige Bewegung – zu anstrengend darf es jedoch nicht werden.

Nach dem Fressen sollte der Hund sich ausreichend ausruhen können, schon wegen der Magendrehungsgefahr.

Besonders beim Welpenfutter solltest du auf Hochwertigkeit achten und darauf, dass es nicht zu proteinreich ist, damit der Welpe nicht zu schnell wächst.

Bordeauxdogge kaufen

Wenn du dir einen Welpen dieser Rasse anschaffen willst, tu dies möglichst über einen Züchter. Lass dir in den Papieren der Eltern zeigen, dass sie HD-frei und auch sonst gesund sind. Achte auch darauf, wie alt die Eltern geworden sind und dass sie nicht zu schwer sind.

Hintergrund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, braue Dogue de Bordeaux, Fleischfresser, Arbeitshund, Molosser, Wachhund, großer brauner Hund, Faltenhund

Die Hunde werden groß und massiv.

  • Für Hündinnen ist ein Gewicht von über 45 kg, für Rüden ein Gewicht von über 50 kg vorgeschrieben, die Hunde werden aber oft deutlich schwerer.
  • Für Rüden wird eine Widerristhöhe von 60 bis 68 cm vorgeschrieben, für Hündinnen 58 bis 66 cm.
  • Das Fell ist kurz, dünn und weich. Das Fell soll einfarbig falb, von mahagonifarben bis isabellfarben, sein. Weiße, punktförmige Abzeichen auf der Brust oder an den Pfoten sind erlaubt.
Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Kippohr
Rute lang
Anatomie muskulös
Größe ♀ 57 - 68 cm
Gewicht ♀ 45 - 60 kg
Größe ♂︎ 60 - 67 cm
Gewicht ♂ 45 - 60 kg
Geeignet für

Farben

rot rehfarben mahagonifarben
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Dogue de Bordeaux, Wachhund, Dogue de Bordeaux steht am Strand vor Meer
Hund, Canidae, Hunderasse, Springen, Fleischfresser, Sportgruppe, Dogue de Bordeaux, Meer, Welle, brauner Dogue de Bordeaux spielt im Meer
Hund, Canidae, Haut, Hunderasse, Fleischfresser, Dogue de bordeaux, Welpe, Falten, Dogue de Bordeaux Welpe schlaft vor weißem Hintergrund
  • Ellbogendysplasie (ED)

    Die Ellenbogengelenksdysplasie ist ein chronisch verlaufender Krankheitskomplex des Ellenbogengelenks schnellwüchsiger Hunderassen

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Ja, die Bordeaux Dogge zählt als Listenhund in Deutschland, Österreich und der Schweiz und gilt als gefährlich. Manchesmal wird sie auch fälschlich als Kampfhund bezeichnet.

  • Ein Bordeaux Doggen Welpe kostet ca. 1500-2000 Euro.

  • Da die Dogge eingesetzt wurde um im Kampf gegen Wild, Bären und Wölfe zu bestehen und zu gewinnen, ist der Hund potenziell sehr stark und gilt als gefährlich.

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen