Tibet Terrier

Tibet Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co

Tibet Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Was ist die Herkunft von Tibet Terrier?

Wie lange es den Tibet Terrier genau gibt, ist nicht ganz klar. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass er schon vor rund 2.000 Jahren in einem Kloster gehalten wurde. Eine Legende besagt, dass die Rasse dort aus einem Zufall entstand: Da das Kloster nach einer Naturkatastrophe lange von der Außenwelt getrennt war, konnten sich nur die bereits dort lebenden Hunde vermehren. Später begleitete er Nomaden auf ihren Touren in das Hochgebirge und half dabei, Ziegen auf die Sommerwiesen zu treiben. Bis heute gilt der Tibet Terrier in seiner Ursprungsregion als Friedensstifter und Glücksbringer. Der Glaube an die Reinkarnation verhinderte, dass die Rasse in andere Länder exportiert wurde. Die Religion verbot den Tibetern nämlich den Handel mit den Tieren. Das änderte sich erst, als die Ärztin Dr. Greig aus Großbritannien im Jahr 1922 eine Tibeterin aus reichem Hause behandelte. Als Dank für die erfolgreiche Operation bekam die Medizinerin einen weiß-goldenen Welpen geschenkt. Wieder zurück in der Heimat war sie von dem reizenden Wesen des Tieres so begeistert, dass sie selbst zu züchten begann. Im Jahr 1930 erfolgte die Anerkennung durch den britischen Kennel Club.

Was sind die Rassemerkmale von Tibet Terriern?

In seiner Heimat nennen Fans der Rasse den Tibet Terrier liebevoll "Schneelöwe". Ein Grund dafür ist, dass seine runden und flachen Pfoten wie Schneeschuhe aussehen. Sie helfen dem kleinen Vierbeiner dabei, über Fels und Stein zu klettern. Auch seine gewaltige Sprungkraft wird dich vermutlich überraschen. Anders als sein Name vermuten lässt, zählt die Rasse nicht zu den Terriern. Die auch als Tibet-Apso bezeichneten Vierbeiner sind nämlich Hütehunde. Der Tibet Terrier hat einen annähernd quadratischen Körperbau. Den mittellangen Schwanz trägt der Vierbeiner eingerollt über dem Rücken. Ganz typisch für den Tibet Terrier ist sein federnder Gang: Setzt er sich richtig in Bewegung, hast du fast das Gefühl dein Liebling kann fliegen.

Bannerbild: Shutterstock / MirasWonderland
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Sapsali, Fleischfresser, katalanischer Schäferhund, tibetischer Terrier mit langen braunen Haaren, langes Fell Hund, Säugetier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Sportgruppe, Rasse ähnlich Schnauzer, Tibet Terrier, Rasse aus Tibet, schwarz weißer Hund auf Santorini, Hund im Urlaub, Hund mit langem Fell
Alternativer Name Tsang Apso
Herkunft Tibet
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Tibetanische Hunderassen
AKC Non-Sporting Group
KC Utility Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von Tibet Terriern?

Der Tibet Terrier wird dich mit seinem lustigen Wesen sicher in seinen Bann ziehen. Aber lasse dich besser nicht von dem Vierbeiner um den Finger wickeln: Das intelligente Tier lernt nämlich schnell und eignet sich Grundkommandos genauso schnell an wie Unarten. Daher ist eine konsequente Führung von Beginn an gefragt. Fremden gegenüber erweist sich die Rasse anfangs zurückhaltend, für seine Familie geht er allerdings durchs Feuer. Gerne beweist er beim Hundesport sein Sprungtalent und seine Wendigkeit. Er liebt Ausflüge in die Natur und ist bei aktiven Familien am besten aufgehoben. Egal ob bei Obedience, Agiliity oder Dog Dance, der Vierbeiner macht überall gerne mit. Eines solltest du allerdings bedenken wenn du dich für die Rasse interessierst: Der Tibet Terrier bleibt nicht gerne alleine.

Charakter

  • anhänglich
  • energisch
  • empfindlich
  • liebenswürdig
  • reserviert
  • sanftmütig

Verwendungen

  • Familienhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Tibet Terrier grau und dunkelgrau, großer Hund mit langem Fell, lange Haare beim Hund, lustige Hunderasse Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Tibet Terrier schwarz, Welpe, Hund ähnlich Havaneser, kleiner schwarzer Hund
Tibet

Was sind typische Krankheiten von Tibet Terriern?

Beim Tibet Terrier treten einige Krankheiten auf, dazu zählen:

  • Hüftgelenksdysplasie
  • Augenerkrankungen wie die Ablösung der Netzhaut Progressive Retinaatropie
  • Patellaluxation

Generell handelt es sich beim Tibet Terrier jedoch um eine gesunde Rasse.

Was ist bei der Zucht des Tibet Terrier zu bedenken?

Informationen über die Rasse und aktuelle Würfe findest du beim Österreichischen Klube für Tibetische Rassen. Auch wenn du vielleicht einige Zeit auf einen Tibet Terrier warten musst, weil sie in Österreich selten gezüchtet werden, lohnt es sich bei einem seriösen Züchter zu kaufen. Dann hast Du meist die Möglichkeit, die Elterntiere kennenzulernen und Einsicht in den Stammbaum zu nehmen. Außerdem lassen seriöse Züchter ihre Tiere testen, um erblich bedingte Krankheiten auszuschließen. Wenn es dir nichts ausmacht einen älteren Hund in deine Familie aufzunehmen, tust du ein gutes Werk wenn du einen Tibet Terrier in Not rettest.

Hintergrund
Tibet Terrier Rassebeschreibung

Mit seinem dichten langen Fell fällt der Tibet Terrier auf. Feine Unterwolle verbirgt sich unter dem leicht gewelltem oder glatten Deckhaar. Der Kopf ist ebenso reichlich behaart wie der Körper, besonders keck sieht der Hund wegen seines kleinen Barts aus. Wer einen Tibet Terrier kaufen möchte, hat die Wahl zwischen weißen, cremefarbenen, goldenen, grauen und schwarzen Tieren. Auch zwei- oder dreifarbige Tiere gibt es beim Tibet Terrier Züchter. Unter dem dichten Fell verbirgt sich ein muskulöser Köper. Wenn du einen Tibet Terrier Welpen zu dir nach Hause holst, machst du den kleinen Mitbewohner am besten von Anfang an mit der Bürste vertraut. Die Fellpflege wird euch das gemeinsame Leben begleiten, da du das Tier mindestens zweimal pro Woche gründlich Bürsten solltest. Damit verhinderst Du dass die abgestorbene Unterwolle sich mit dem restlichen Fellkleid verfilzt.

Wie groß wird ein Tibet Terrier?

Rüden werden laut Rassestandard 36 bis 41 Zentimeter groß, Hündinnen bleiben etwas kleiner.

Wie viel wiegt ein Tibet Terrier

Tibet Terrier erreichen ein Gewicht zwischen 9 und 12,5 Kilogramm.

Wie alt wird ein Tibet Terrier?

Der Tibet Terrier wird bis zu 16 Jahre alt.

Felllänge lang
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute eingerollt
Anatomie robust
Größe ♀ 35 - 41 cm
Gewicht ♀ 8 - 14 kg
Größe ♂︎ 35 - 41 cm
Gewicht ♂ 8 - 14 kg
Geeignet für Kinder

Farben

weiß schwarz Stromung dreifarbig grau gold
  • Atemprobleme

    Bei Hunden mit verkürzter Schnauze können häufig Probleme der Atemwege auftreten.

  • Diabetes

    Die Stoffwechselerkrankung Diabetes tritt häufig bei übergewichtigen Hunden auf.

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Patellaluxation

    Als Patellaluxation bezeichnet man eine Verlagerung der Kniescheibe, die bei Hunden zu den häufigsten Ursachen von Lahmheit zählt.

  • Ein Tibet Terrier kann ebenfalls gleich lange alleine zuhause bleiben, wie fast jede andere Rasse. Mit viel Training gelingt dies schon im Junghund Alter. Über 3-6 Stunden sollte ein Hund aber dennoch nie alleine gelassen werden.

  • Da der Tibet Terrier keinen Fellwechsel durchlebt, haart er nicht. Das ist eine Besonderheit der Rasse.

  • Ein Tibet Terrier Welpe kostet ca. 2500 Euro.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen