Kerry Blue Terrier, schwarzer Hund auf Wiese, Hund mit kurzer Rute, Hund mit Locken, Hund der Schnauzer ähnelt, blaue Hunderasse, irischer Hund, Hund aus Irland, Hunderasse mit eingeringeltem Schwanz und vielen Haaren im Gesicht
Tipps zur Hundehaltung 28.06.2021

Hundestrand Balaton: Diese Hundeplätze am Plattensee solltet ihr kennen

Thomas by Thomas, Thomas hat das technische Know-wau äh Know-how zu dogbible beigetragen und ist nicht nur von Japan begeistert, sondern bezeichnet auch den Shiba als seinen Lieblingshund, der hoffentlich bald Einzug in seinem Rooftopgarden nehmen darf.

Hundestrand Balaton: Diese Hundeplätze am Plattensee solltet ihr kennen

Der Balaton wird immer mehr zu einem beliebten Urlaubsgebiet. Sommer, Sonnenschein und Strandgefühl lässt sich hier wunderbar genießen. Wenn du diese Urlaubserlebnisse allerdings mit deinem Vierbeiner teilen möchte, kann dies unter Umständen schwierig werden, denn in ganz Ungarn herrscht an allen öffentlichen Strandabschnitten Hundeverbot. 

Zahlreiche Naturschutzgebiete

Gerade im nördlichen Uferbereich des Plattensees befinden sich zahlreiche Naturschutzgebiete. Aus diesem Grund ist bereits das Baden für Herrchen und Frauchen auf den verhältnismäßig wenigen öffentlich Stränden stark eingeschränkt. Für euren Vierbeiner findet sich daher hier keine Schwimmmöglichkeit. Grundsätzlich gibt es in Ungarn jedoch kein Gesetz, welches das Baden mit Hunden, außerhalb des Naturschutzgebietes, ausdrücklich verbietet. An Stellen, an denen kein Verbotsschild zu sehen ist, könnt ihr euren Liebling durchaus ins Wasser lassen. Allerdings ist dabei große Vorsticht geboten, denn zumeist befinden sich diese kleinen Stellen zwischen Steinen und scharfem Schilf. 

Elo Hund am Wasser, Hund ähnlich Wolfsspitz, Hund ähnlich Eurasien, Hund mit langer Schnauze und Stehohren, Familienhund mit wenig Jagdtrieb, Mischung auf Eurasien, Nicht anerkannte Hunderasse shutterstock.com / Lichtflut

Zwei ausgewiesene Hundestrände am Plattensee

Zwar handelt es sich beim Balaton, dem Plattensee, um den größten See Mittel- und Westeuropas, dennoch gibt es bisher nur zwei ausgewiesene offizielle Hundestrände. Diese befinden sich am Südufer des Sees. 

Der Hundestrand Balatonföldvár und der Hundestrand Fonyód sind die beiden einzigen offiziellen Stränden an denen ihr gemeinsam mit eurem Liebling das kühle Nass genießen und euch in die Fluten stürzen könnt. 

Balatonföldvár 

  • kostenlos
  • Natur pur

Große Bäume, eine Wiese und Steine, das sind die Rahmenbedingungen am Hundestrand Balatonföldvár. Der Zugang zum Hundestrand ist kostenlos, dafür solltet ihr nicht allzu viel erwarten. Denn es gibt weder Toiletten noch Umkleidekabinen oder gar eine Strandbar. In das flache, seichte Wasser kommt ihr bequem über eine Rampe. Ausreichend Platz und schattenspendende Bäume findet ihr auf der angrenzenden Liegewiese. In der Hauptsaison kann es dort jedoch, vor allem um die Mittagszeit, sehr voll werden. 

Fonyódi Kutyás Fürdőhely 

  • 4000qm Strand
  • keine Leinenpflicht
  • Strandbar für Mensch und Tier
  • kleine Zugangsgebühr

Der zweite Hundestrand am Plattensee befindet sich in der Nähe der gleichnamigen Stadt Fonyód am Südufer des Balatons. Dieser wurde erst Anfang 2018 umgebaut und neugestaltet. Der Zugang zum Strand ist anders als zum Balatonföldvár nicht kostenlos. Die Gebühr beläuft sich auf 200 HUF je Tag und pro Person und Hund. Umgerechnet beträgt diese etwa 0,65 Euro. Im Gegenzug findet ihr am Fonyódi Kutyás Fürdőhely perfekte Bedingungen für einen Strandurlaub mit eurem Liebling. 

Euer Hund kann hier nach Herzenslust rennen und toben, denn eine Leinenpflicht besteht hier nicht. Auch ist der etwa 4000 Quadratmeter große Strandabschnitt seit dem Umbau eingezäunt. Weiterhin befinden sich, verteilt auf dem gesamten Areal, Mülleimer, die regelmäßig geleert werden, ebenso wie kostenlose Hundekotbeutel. Auch für Hundebesitzer sind Toiletten installiert worden. 

Um in den Plattensee zu gelangen, steigt ihr über eine Treppe in das sehr flache Gewässer. Die Stufen sind mit Kunstrasen bedeckt, damit für Mensch und Tier keine Rutschgefahr entsteht. 

Nach einem ausgiebigen Bad im See, müssen nicht selten die Energiereserven wieder aufgefüllt werden. Dazu bietet die kleine Strandbar am Fonyódi Kutyás Fürdőhely eine wunderbare Möglichkeit. Hier erhaltet ihr neben Eis und Snacks auch Hundezubehör für euren Liebling. 

Für gerade einmal 0,65 Euro bekommt ihr am Fonyódi Kutyás Fürdőhely einiges geboten. 

Bannerbild: shutterstock.com / Liliya Kulianionak
Danke fürs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen