Anatolischer Hirtenhund

Anatolischer Hirtenhund Rassebeschreibung: Charakter & Co

Anatolischer Hirtenhund Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Çoban Köpeği aka. Anatolischer Hirtenhund - eine Rassebeschreibung

Was ist die Herkunft von Anatolischen Hirtenhunden?

Historiker vermuten, dass Anatolische Hirtenhunde Menschen begleiten, seitdem sie mit Viehhaltung begannen.Vermutlich war das bereits vor 10.000 Jahren der Fall. Wie der Name richtig vermuten lässt, lebte der Anatolische Hirtenhund im türkischen Hinterland, das hohe Berge prägen. Im unwegsamen Gelände waren die Hunde für das Hüten von Schafherden verantwortlich, eine Aufgabe die sie zum Teil in Eigenregie erfüllten. Obwohl sie ihren Besitzer oft wochenlang nicht trafen, leisteten sie zuverlässige Arbeit und schreckten nicht davor zurück, ihre Herde vor Wölfen und Bären zu verteidigen. Kehrten sie zum Hof ihrer Besitzer zurück, bewachten sie vor Ort Hab und Gut. Bis 2017 wurden unter der Bezeichnung Anatolischer Hirtenhund drei Varianten zusammengefasst:

  • Der Akba (Weißkopf) hat weißes oder hellbraunes Fell, es gibt kurz- und langhaarige Vertreter
  • Der Karaba (Schwarzkopf) rägt eine schwarze Maske
  • Der Kangal stammt von der gleichnamigen Adelsfamilie und wird in der Türkei verehrt
  • Der Kars-Hund ist außerhalb der Türkei relativ unbekannt

Der Kangal ist in einigen deutschen Bundesländern (Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern) als gefährlich eingestuft. 

Noch bevor es in der Türkei einen offiziellen Hundeverband gab, gelangten erste Anatolische Hirtenhunde nach Westeuropa. Besonders in England fingen einige Liebhaber an, die Rasse zu züchten. Im April 1980 definierte der internationale Hundeverband FCI zum ersten Mal einen Standard, dabei fasste er verschiedene Hirtenhunde aus der Türkei zusammen. 

Was sind die Rassemerkmale von Anatolischen Hirtenhunden?

Bis zum Juni 2018 führte die Fédération Cynologique Internationale, FCI den Anatolischen Hirtenhund in der Gruppe 2, Sektion 2 unter dem Standard Nr. 331. Seitdem wird unter dieser Bezeichnung der Kangal Hirtenhund geführt. Der neue Standard sieht unter anderem eine schwarze Maske vor. Charakteristisch ist der massige und kräftige Körper. Durch den breiten Kopf und den dichten Fellkragen sind ausgewachsene Tiere besonders beeindruckend. Trotz seiner imposanten Größe ist das Tier überraschend flink auf den Beinen. 

Bannerbild: Shutterstock / Marry Kolesnik
Säugetier, Hund, Wirbeltier, Canidae, Fleischfresser, Hunderasse, Sportgruppe, Boden, Feldversuch, Anatolischer Hirtenhund mit Mann Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Schnauze, Fleischfresser, Hundehalsband, Halsband, Exterieurausstellung, Anatolischer Hirtenhund mit buntem Perlenhalsband
Alternativer Name Çoban Köpeği
Herkunft Türkei
Lebenserwartung 8 - 11 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von Anatolischen Hirtenhunden?

Früher war der Anatolische Hirtenhund es gewohnt, auch über längere Zeit ohne seinen Besitzer auszukommen. Er erledigte seine Aufgaben zuverlässig und war es gewohnt, sich draußen aufzuhalten. Auch heute noch ist die Rasse anpassungsfähig, was die Haltungsbedingungen betrifft. Besonders wohl fühlt er sich in einem Haus mit einem großen Grundstück. Allerdings solltest du darauf achten, dass der Zaun mindestens zwei Meter hoch ist, da der große Hund über niedriger Hindernisse problemlos springt. Schon alleine aufgrund der Größe und der Dominanz der Tiere eignet sich die Rasse am besten für erfahrene Hundeliebhaber. Er braucht unmissverständliche Kommandos und vom ersten Tag an klare Regeln. Wichtig ist auch zu wissen, dass er mit Artgenossen nicht immer gut auskommt. Eine frühe Sozialisierung in einer Welpenschule ist daher zu empfehlen. Das Anatolischer Hirtenhund Temperament prägt auch ein großer Beschützerinstinkt: Ähnlich wie früher die Schafe im Hochland Anatoliens beschützt er heute seine Familie. 

Charakter

  • dominant
  • eigenständig
  • ruhig
  • still
  • stur
  • wachsam

Verwendungen

  • Wachhund
  • Hirtenhund
Kars Hund, anatolischer Hirtenhund, Hund aus der Türkei, sehr große Hunderasse Säugetier, Wirbeltier, Hund, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Schnauze, Kitz, Kangal-Hund, Welpe, viele Anatolischer Hirtenhund Welpen im Sand
Türkei

Was sind typische Krankheiten von Anatolischen Hirtenhunden?

Wie die meisten großen Rassen neigt der Çoban Köpeği zu Hüftgelenksdyslasie. Da die Verformung des Hüftgelenkes als Ausschlusskriterium der seriösen Zucht gilt, lass dir am Besten die Röntgenbilder der Elterntiere vorlegen. Um das Risiko zusätzlich zu senken, achtest du besser auf das Gewicht deines Vierbeiners. Anatolische Hirtenhunde sind schwere Tiere, jedes Kilogramm zu viel kann massive Auswirkungen auf den Bewegungsapparat haben. Achte außerdem auf altersgerechtes Futter, sodaß der Junghund nicht schneller wächst als in der Natur vorgesehen. 

Çoban Köpeği Zucht - wo, wie, was?

Wer einen Anatolischer Hirtenhund Welpen kaufen möchte, findet beim Allgemeinen Hirten- und Hütehundeclub Österreich Informationen über Züchter. Mitglieder des Vereins unterliegen strengen Auflagen und verpflichten sich, ihre Tiere Gesundheitsuntersuchungen zu unterziehen. Dazu zählen Röntgen der Hüftgelenke und der Ellenbogen, Augentests und Herzultraschall. Wenn du ein Jungtier aus seriöser Anatolischer Hirtenhunde Zucht kaufst, kannst du außerdem Einblick in den Stammbaum nehmen. In der Regel entscheiden sich Züchter für einen der vier Schläge unter den Anatolischen Hirtenhunden. Sie geben die Tiere nach verantwortungsvoller Aufzucht geimpft und gechipt ab. Wer einen Hund bei einem Züchter kauft, kann sich meistens bei Fragen immer wieder an den Experten wenden. 

Hintergrund
Anatolischer Hirtenhund Temperament, Rassebeschreibung einer großen Rasse aus der Türkei

Mit einer Höhe von bis zu 85 Zentimetern zählt der Anatolische Hirtenhund zu den größten Hunden der Welt. Ihn zeichnet ein eng anliegendes und glänzendes Fell aus, das sich den Wetterbedingungen anpasst. In seiner Heimat den Bergen der Türkei trug er früher im Winter längeres Fell als im Sommer. An der Schulter und am Hals ist das Haarkleid besonders dicht und bildet den rasssetypischen Kranz. Den Anatolischen Hirtenhund gibt es in vielen verschiedenen Farbvariationen. Besonders häufig sind falbfarbene Tiere mit schwarzer Maske und schwarzen Ohren. 

Wie groß wird ein Anatolischer Hirtenhund?

Hündinnen: mindestens 71Zentimeter

Rüden: Maximal 86 Zentimeter 

Wie viel wiegt ein Anatolischer Hirtenhund?

Anatomische Hirtenhunde werden 40 bis 65 Kilogramm schwer. 

Wie alt wird ein Anatolischer Hirtenhund?

Çoban Köpeği werden 10 bis 11 Jahre alt. 

Felllänge mittel
Fell wellig
Ohrenform Dreieck
Rute lang
Anatomie kräftig, stämmig
Größe ♀ 71 - 86 cm
Gewicht ♀ 40 - 65 kg
Größe ♂︎ 71 - 86 cm
Gewicht ♂ 40 - 65 kg
Geeignet für

Farben

weiß grau creme braun-weiß Falb mit schwarzer Maske sesam
Kars Hund Welpe, anatolischer Hirtenhund Welpe, kleiner weißer Hund mit schwarzer Schnauze, süßer Welpe im Gras
Kars Hund, anatolischer Hirtenhund
Karaba Hirtenhund mit Ziegen, sehr große Hunderasse aus der Türkei
  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen