English Foxhound

English Foxhound Rassebeschreibung: Charakter & Co

English Foxhound Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Der Jagdhund aus Großbrittanien: English Foxhound

Eine lange Tradition als Jagdhund hat der Englisch Foxhound. Heute ist er auch als Familienhund angekommen. Seit dem Mittelalter wurde der agile Meutehund vor allem für die Fuchsjagd eingesetzt. Es ist ein Laufhund, der etwa seit dem 19. Jahrhundert spezifisch und einheitlicher gezüchtet worden ist. Die britische Rasse ist durch den FCI anerkannt in FCI-Gruppe 6, Sektion 1.1, Standard Nr. 159. 

Neben seinem Ursprungsland Großbritannien, wird er heute auch in Deutschland und anderen Ländern gezüchtet. 

Bannerbild: Shutterstock / Grisha Bruev
English Foxhound Meute mit Reitern, Jagdhunderasse aus England mit einigen Jägern im Wald, Meute an Hunden, Hundemeute, tricolor Hund aus Großbrittanien, English Foxhound Meute, Hund aus Großbritannien, Hund aus England, Jagdhund, Hund ähnlich Beagle
Alternativer Name -
Herkunft UK
Lebenserwartung 10 - 13 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel hoch
FCI Laufhunde
AKC Hound Group
KC Hound Group
News/Active

Für erfahrene Hundekenner

Der Englisch Foxhound ist auch heute noch für Schleppjagden sehr beliebt. Dazu wird er häufig in der Meute-Zwingerhaltung gehalten. Diese Hunde sind dann hoch sozialisiert und arbeiten in Harmonie mit ihren Artgenossen. Als Familienhunde eignen sie sich jedoch nicht. Interessiert ihr euch für die Rasse, sollte ein junges Tier früh in den Familienalltag integriert und damit auf die Menschen geprägt werden. Mit dem hohen Jagdtrieb muss man umgehen können. Somit ist der English Foxhound gut für erfahrene Hundebesitzer. Es sind Hunde, die ideal auf einem eingezäunten Hof oder in ruhigerer Lage leben können. In der hektischen Stadt oder in einer kleinen Wohnung fühlen sie sich eher unwohl. Trotzdem haben sie ein meist sehr freundliches Wesen gegenüber größeren Kindern, Fremden und anderen Hunden.

Hohe Energielevel - Der Jagdtrieb des English Foxhound

Der English Foxhound hat einen hohen Jagdtrieb und kann durch die Jagd oder andere Aktivitäten ausgelastet werden. Verbände wie der Deutsche Reiter- und Fahrerverband sind eine Möglichkeit, euren Hund für die Schleppjagd auszubilden. Es gibt viele Interessensverbände, die zugleich vielen Richtlinien und einem Ehrencodex unterliegen. Der respektvolle Umgang mit der Natur, den Tieren und der Umwelt sind darin festgelegt. 

Der English Foxhound als Begleiter

Der English Foxhound ist demnach für diese Aktivitäten eine gute Wahl:

  1. Als Arbeitshund für die Schleppjagd in der Meute kommen seine Fähigkeiten besonders zum Vorschein.
  2. Als Sporthund für Läufer oder für tägliches Ausdauertraining hat er eine gute Kondition, sollte aber an der Leine geführt werden.
  3. Auf einem eingezäunten Hof oder Garten kann er weiterhin gut ausgelastet werden, in der Wohnung kann es ihm schnell langweilig werden.

Charakter

  • aktiv
  • freundlich
  • kameradschaftlich
  • sanftmütig
  • tolerant
  • umgänglich

Verwendungen

  • Jagdhund
  • Familienhund
English Foxhound Welpe sitzt auf einer Wiese, kleiner dreifärbiger Hund, Hund ähnlich Beagle, tricolor Hund, Hund mit Schlappohren, Jagdhunderasse heller English Foxhound, Jagdhunderasse, Jagdhund aus England mit Punkten, Hund mit langer Zunge, Meute, Hundemeute
UK

Zucht

Wer sich für den Foxhound interessiert, kann bei etablierten und erfahrenen Jagd- und Gebrauchshundverbänden wertvolle Informationen zur Haltung sowie zu Züchtern erhalten. Im eher legeren Umgang ist er aufgrund seiner Ausdauer und Kondition zum Beispiel auch als Begleiter für passionierte Läufer geeignet. Hierbei sollte euer English Foxhound jedoch wirklich jeden Tag voll ausgelastet werden.

Generell ist zu unterscheiden, ob der Foxhound aus einer Meute kommt und für die Jagd gezüchtet worden ist. Suchst du eher einen Begleiter, gibt es Züchter, die für Shows züchten. Es lohnt sich, sich zuvor umfassend zu informieren und bereits sicher zustellen, wo der Hund eventuell ausgebildet werden kann. Für Haushalte mit kleinen Kindern eignet sich der sehr aktive Hund nicht. Dafür sollte bedacht werden, dass es ein Rudelhund ist. Es ist eine eher seltene Rasse, die zugleich aber nicht viele spezielle Erkrankungen hat. Jedoch haben sie eine Prädisposition für Hound-Ataxie, ähnlich wie der Beagle

Hintergrund
English Foxhound Rassebeschreibung, Temperament und Charakter, Hund mit dreifarben, dreifärbige Hunderasse, Hund mit Schlappohren aus England, Großbrittanien Hunderasse, Englischer Jagdhund, Jagdhunderasse, tricolor, Hund mit drei Farben, Hund ähnlich Beagle

Er ist als großer Laufhund kategorisiert und hat eine durchschnittliche Widerristhöhe von etwa 58-64 cm. Mit einem Gewicht von bis zu 35 kg ist er eher schlank gebaut und dadurch sehr flink. Sein dichtes und glattes Fell ist gut für die Arbeit im Wald geeignet und lässt sich bei Bedarf leicht bürsten. Folgende Farben sind im Standard anerkannt:

  • Weiß ist die hellste Variante und weist meist noch kleinere Abzeichen auf.
  • Weiß und schwarz ist ebenfalls möglich, wobei meist Rücken und Ohren dunkler sind.
  • Weiß und orange mit braunroten Abzeichen ist wohl die bekannteste Farbe, die in vielen Kombinationen mit größeren oder kleineren Farbflecken auftreten kann.
Felllänge kurz
Fell dicht
Ohrenform Schlappohr
Rute lang
Anatomie schlank, sportlich
Größe ♀ 53 - 61 cm
Gewicht ♀ 35 - 32 kg
Größe ♂︎ 56 - 63 cm
Gewicht ♂ 27 - 34 kg
Geeignet für

Farben

dreifarbig weiß gelb braun-weiß
English Foxhound Welpe sitzt auf einer Wiese, kleiner dreifärbiger Hund, Hund ähnlich Beagle, tricolor Hund, Hund mit Schlappohren, Jagdhunderasse
heller English Foxhound, Jagdhunderasse, Jagdhund aus England mit Punkten, Hund mit langer Zunge, Meute, Hundemeute
englische Foxhound, Jagdhund aus Großbritannien, Englische Hunderasse, Hund mit Schlappohren, tricolor Hunderasse, Hunderasse mit drei Farben, dreifärbiger Hund ähnlich Beagle, Hund mit Schlappohren und schwarz weiß braunem Fell, mittelgroße Hunderasse, Jagdhunderasse, english Foxhound, Meutehund
  • Ataxie

    Ataxie (aus griechisch ἀταξία ataxia ‚Unordnung' ‚Unregelmäßigkeit') ist in der Medizin ein Oberbegriff für verschiedene Störungen der Bewegungskoordination. Eine Ataxie kann auftreten, auch wenn keine Lähmung (Parese) vorliegt, also bei normaler Muskelkraft.

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen