Dalmatiner

Dalmatiner Rassebeschreibung: Charakter & Co

Dalmatiner Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Merkmale des Dalmatiners auf einen Blick

Der Dalmatiner, auch (kroatisch Dalmatinac) genannt, ist eine von der FCI - Fédération Cynologique Internationale, anerkannte Hunderasse. Er stammt aus Kroatien und zählt zu den Lauf- und Schweißhunden (FCI-Gruppe 6, Sektion 3, Standard Nr. 153). Der Dalmatiner ist ein mittelgroßer bis großer Hund mit gut proportioniertem, kräftigem Körperbau. Ein Dalmatinerrüde ist durchschnittlich 56cm - 62cm groß und wiegt zwischen 27kg und 32kg. Die Schulterhöhe der Weibchen liegt bei ungefähr 54cm - 60cm. Dalmatinerweibchen erlangen im Durchschnitt ein Gewicht von 24kg - 29kg. Der Dalmatiner hat kurzes, glattes und glänzendes Fell. Er charakterisiert sich durch seine typischen schwarzen oder braunen Tupfen. Der Dalmatiner hat eine Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren.

Herkunft und Geschichte des Dalmatiners

Die Herkunft des Dalmatiners ist bis heute ungeklärt. Dalmatiner-ähnliche Abbildungen reichen bis in die griechische Antike und die frühe Pharaonenzeit Ägyptens zurück. Es gibt mehrere Theorien über seinen Ursprung. Eine dieser Theorie besagt, der Dalmatiner stamme aus Kroatien (Dalmatien). Andere mögliche Ursprungsländer könnten Italien, England, die Türkei oder Nordindien sein.

Im späten Mittelalter wurde der Dalmatiner in europäischen Adelshäusern und allgemein in der aristokratischen Gesellschaft sehr beliebt. In England fand er vorwiegend als Kutschenbegleithund Verwendung. Auch der amerikanischen Feuerwehr diente er im 19. Jahrhundert als lebendige Sirene, die die damals noch von Pferden gezogenen Feuerwehrwagen, vor eindringlichen Wildhunden schützte. So wurde der Dalmatiner zum Maskottchen der New Yorker Feuerwehr.

Die Abstammung seines Namens ist so ungeklärt, wie seine Herkunft selbst. Eine Theorie leitet sich jedoch davon ab, der Dalmatiner stamme aus der kroatischen Küstenregion Dalmatien.

Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Welpe, Fleischfresser, Sportgruppe, Seltene Rasse (Hund), Begleithund, Dalmatiner Welpe Hund, Säugetier, brauner Dalmatiner Welpe, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Nicht-Sportgruppe, Zeiger, Sportgruppe, weißer Hund mit braunen Punkten, außergewöhnliche Hunderasse
Alternativer Name Dalmatinac
Herkunft Kroatien
Lebenserwartung 10 - 13 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich bis hoch
FCI Verwandte Rassen
AKC Non-Sporting Group
KC Utility Group
News/Active

Charaktereigenschaften des Dalmatiners

Dalmatiner sind weltweit für ihr freundliches und liebenswertes Wesen bekannt. Sie gelten als lebhafte Familienhunde, was auf ihr offenes Wesen zurück zuführen ist. Menschen gegenüber gilt der Dalmatiner als besonders sensibel und aufmerksam und auch anderen Hunden gegenüber reagiert er vorwiegend freundlich und nur in sehr seltenen Fällen, lässt sich eine aggressive Haltung feststellen. Für hartes Abrichten oder einer Erziehung unter Druck und Zwang ist diese Hundeart nicht geeignet. Situationsbedingt können Dalmatiner auch Eigenschaften eines Wachhundes vorzeigen. Er bringt seinen eigenen Willen mit und kann gegebenenfalls etwas stur wirken. Obwohl der Dalmatiner offiziell nicht als Jagdhund gehalten wurde, legt er gewisses Jagdhundeverhalten an den Tag. Durch liebevolle und konsequente Erziehung ist Freilauf bei dieser Hundeart sehr gut möglich.

Der Dalmatiner braucht relativ viel Auslauf, um ausgeglichen zu sein. Das Minimum seiner täglichen Draußen-Aktivitäten liegt bei zwei Stunden, empfehlenswert sind jedoch drei bis vier Stunden täglicher Auslauf. Der Bewegungstrieb des Dalmatiners ist darauf zurück zuführen, dass bei der Dalmatiner Zucht auf ausdauernde Lauffähigkeit bei gleichbleibender hoher Geschwindigkeit geachtet wird. Ein Dalmatiner ist der perfekte Hund für Hundesportarten, wie Fahrradfahren, Agility ,Clickern, Suchspiele oder Dog Dance. Ebenfalls liebt er das Ballspielen und das Apportieren von Gegenständen sowohl an Land als auch aus dem Wasser. Freizeitaktivitäten, wie Joggen oder Ausreiten ,mit einem Dalmatiner als Begleithund, sind perfekt.

Wie bereits oben beschrieben, sollte bei der Haltung eines Dalmatiners vor allem auf seinen hohen Bewegungstrieb eingegangen werden. Nur mit viel Auslauf, kann diese Hunderasse artgerecht gehalten werden. Wer gerne einen Dalmatiner kaufen möchte, sollte sich also über den ausgeprägten Bewegungstrieb dieser Hunderasse bewusst sein und genau abschätzen, ob er seinem Hund später im Alltag das geben kann, was er braucht, um gesund zu bleiben.

Der Dalmatiner ist ein humorvoller und anpassungsfähiger Begleit- und Familienhund. Enger Familienanschluss mit viel Beschäftigung und Ansprache ist auf Grund seines sensiblen Wesens besonders wichtig. Auch bezüglich seines kurzen und dünnen Fells ist der Dalmatiner für eine Außenhaltung keines Wegs geeignet.

Charakter

  • agil
  • anhänglich
  • intelligent
  • sensibel
  • temperamentvoll
  • treu
  • verschmust
  • verspielt

Verwendungen

  • Familienhund
Hund, Wirbeltier, Canidae, Säugetier, Dalmatiner, Hunderasse, Fleischfresser, Rasse ähnlich alter dänischer Pointer, Sportgruppe, Nicht-Sportgruppe, Hund, Dalmatiner weiß schwarz und ganz schwarze Ohren, Kroatische Hunderasse, 101 Dalmatiner Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, nicht sportliche Gruppe, Schnauze, Gras,
Kroatien

Typische Krankheiten des Dalmatiners

Zu den typischen Dalmatinerkrankheiten zählen:

  • Taubheit
  • Dalmatiner-Syndrom
  • Dalmatiner-Leukodystrophie
  • Immunschwäche
  • Allergien

Ernährung des Dalmatiners

Da Dalmatiner ein zuchtbedingtes gestörtes Harnsäuretransportsystem haben, sollte bei ihrer Ernährung auf eine Purin-arme Ernährung geachtet werden. Fisch, Hefe und Innereien, sind Lebensmittel, die daher nicht zu oft auf ihrem Speiseplan stehen sollten. So kann dieser Krankheit im Alltag vorgebeugt werden. Bei der Haltung eines Dalmatiners kann es sehr sinnvoll sein, gemeinsam mit dem Tierarzt einen speziellen Ernährungsplan zu erstellen, so können auch auf Dalmatiner-typische Allergien und Immunschwächen eingegangen werden. Auf einem prophylaktischen Speiselan stehen Lebensmittel, die Omega 3 und Omega 6 enthalten, wie z.B. Rapsöl.

Dalmatiner kaufen

Die Anschaffung eines Dalmatiners muss gut überlegt sein. Vorweg sollte gewissenhaft geprüft werden, ob der aktive Hund zur eigenen Lebensvorstellung passt. Wer einen Dalmatiner Welpen sucht, sollte sich vor Ort bei einem Züchter aus einem seriösen Zuchtverein erkundigen. Ebenfalls ist es wichtig, sich über die möglichen Krankheiten und den sensiblen Charakter dieser Hunderasse bewusst zu sein.

Hintergrund
Hund, Wirbeltier, Canidae, Säugetier, Dalmatiner, Hunderasse, Fleischfresser, großer weißer Hund mit schwarzen Punkte, 101 Dalmatiner Hunderasse, Hund ähnlich Labrador

Dalmatiner Welpen werden weiß geboren. Erst nach 10 bis 14 Tagen sind die ersten schwarzen oder braunen Tupfen zu erkennen. Diese mehren sich dann bis hin zur Vollendung des ersten Lebensjahres. Von Fall zu Fall kann es möglich sein, dass ein Dalmatiner bereits mit vereinzelten großen Flecken geboren wird. Diese Flecken werden Platten genannt und sind heute noch ein Zuchtausschlusskriterium.

Dalmatiner können mit größerer Wahrscheinlichkeit als andere Hunde taub werden. Diese kuriose Besonderheit ist genetisch bedingt. Bisher konnte das verantwortliche Gen noch nicht entdeckt werden, jedoch wird ein Zusammenhang mit dem Weiß-Anteil des Dalmatinerfells vermutet.

Da der Dalmatiner nicht besonders viel Fell verliert, ist diese Hunderasse für Allergiker besser geeignet als Langhaar-Hunderassen.

Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Dreieck
Rute lang
Anatomie sportlich
Größe ♀ 56 - 58 cm
Gewicht ♀ 16 - 24 kg
Größe ♂︎ 58 - 61 cm
Gewicht ♂ 16 - 24 kg
Geeignet für

Farben

schwarz-weiß gepunktet
Hund, Dalmatiner Welpe im Gras, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, Schnauze, nicht sportliche Gruppe, Welpe, großer weißer Hund mit schwarzen Punkten, 101 Dalmatiner Hund
Hund, Säugetier, Dalmatiner Mischling, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Gesichtsausdruck, Fleischfresser, Schnauze, Nicht-Sportgruppe,
Hund, Wirbeltier, Dalmatiner sitzt im Meer und neben dem Strand, Hund im Urlaub, Kroatische Hunderasse, Canidae, Säugetier, Hunderasse, Fleischfresser, Wasser, nicht sportliche Gruppe, Himmel,
  • Allergien

    Können bei etlichen Rassen auftreten, unabhängig vom Erbgut.

  • Taubheit

    Trifft oftmals im Alter auf.

  • Ja, Dalmatiner sind sehr aktive Familienhunde.

  • Ein Dalmatiner erfordert konsequente Erziehung und ist lernwillig.

  • Nein, der Dalmatiner dient eher als Begleithund und Laufhund.

  • Ein Dalmatiner Welpe kostet 1400 Euro.

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen