drei Hund an der Leine, Dackel und Französische Bulldogge gemeinsam halten, Spaziergang im Wald mit drei Hunden
Hundeerziehung 01.06.2021

Entspannt spazieren gehen an der Leine trotz anderer Hunde - 3 Tipps für die Leinenführigkeit

Sissi by Sissi, Sissi ist Bloggerin seit 2014, auf den Hund gekommen 2018. Seitdem stolziert sie täglich ihre 10000 Schritte mit Loki durch die Welt. Der Beagdor (Labrador-Beagle Mix) ist Therapiehund für Kinder und begleitet sie auch in Schulen. Insgeheim schwärmt sie für eine französische Bulldogge als Zweithund.

Leinenführigkeit – entspannt Spazieren gehen ist eine reine Übungssache!

Spaziergänge und Ausflüge mit dem eigenen Hund sind etwas sehr Schönes und eignen sich nicht nur zum Erholen vom Alltag. Damit das Gassi gehen auch im Beisein von anderen Hunden funktioniert, ist die Leinenführigkeit des Hundes ein notwendiges und unterstützendes Hilfsmittel. 

Ist dein Hund daran gewöhnt, ständig an seiner Leine zu ziehen? Mit liebevoller Konsequenz und Training kannst auch du deinem Vierbeiner die Leinenführung beibringen. Damit dein Hund weiß, welches Verhalten du dir von ihm wünscht, braucht er dich und deine Anweisungen. 

Hier findest du ein paar nützliche Tipps, um dich bei eurem gemeinsamen Training zu unterstützen.

Hund, Hunderasse, Canidae, Säugetier, Blatt, Gelb, Schnauze, Beagle oder Begador an der Leine im Wald, Herbst, Fleischfresser, Nase, shutterstock.com / Halfpoint
  1. Tipp
    Übe mit deinem Hund das Anleinen in Situationen, die ihm Spaß machen. Das „an die Leine nehmen“ kann beim Füttern, beim Spielen, beim Streicheln oder auch beim Kuscheln stattfinden. Wichtig ist, dass dein Vierbeiner die Leine als etwas Positives kennen und schätzen lernt.
  2. Tipp
    Durch die Übernahme der Führung beim Gassi gehen, kannst du deinem Hund ein Vertrauen signalisieren: Du bist sein persönlicher Schutzbereich. Das bedeutet auch, mehr Entscheidungen zu übernehmen, als ihr Vierbeiner. Lass dich dabei nicht durch seine Ablenkungsmanöver wie anstupsen, herumschnuppern oder Leinengezerre irritieren. Um in deiner Führungsrolle akzeptiert zu werden, ist es wichtig, dass dein Hund die von dir initiierten Manöver durchführt.
  3. Tipp
    Zu Anfang wird dein Hund leicht ablenkbar sein. Achte auf kurze Trainingseinheiten in einer ruhigen Umgebung. Der eigenen Hof oder Garten oder das Wohnzimmer reicht für die ersten Schritte. In weiterer Folge kannst du dann auch auf Feldwegen, im Wald und in der Nähe von anderen Hunden weiter trainieren.
    Während des Trainingsaufbaus sollte dein Vierbeiner auch lernen, dass das „Vorne laufen“ nicht grundsätzlich verboten ist. Mit dem Kommando „Zieh“ kannst du ihm bewusst das „Vorne laufen“ gestatten.

Trainingsbeginn

  • 1. Nimm deinen Hund entspannt an die Leine und gib ihm vor, auf welcher Seite er gehen soll. Sprich deinen Vierbeiner nun an und geh die ersten Schritte. Achte bei der Ansprache, dass der Hund mit seiner Aufmerksamkeit bei dir ist. Die Leine soll dabei locker durchhängen. Geht er entspannt an deiner Seite, kannst du ihn am besten mit Worten oder einem Leckerli belohnen. 
  • 2. Gerade zu Beginn muss dein Hund noch lernen, was du von ihm möchtest. Wenn er wieder an der Leine zieht, sprich ihn kurz an. Wenn er darauf nicht reagiert, wende dich ruhig von deinem Begleiter ab und warte, bis er weniger zieht. Dieses Abwenden kann anfangs noch mehrfach notwendig sein. Gib nicht auf und signalisiere deinem Hund jedes Abwende-Manöver mit deiner Ansprache oder einem Schnalzen mit deiner Zunge. Dadurch gibst du ihm jedes Mal die Chance, dir zu folgen.
  • 3. Möchte dich dein Hund überholen, führe einen Richtungswechsel durch. Damit gibst du ihm zu verstehen, dass er auf deinen Weg achten muss. Der Wechsel kann in einem schnelleren Tempo durchgeführt werden, als das Gehen.
Bannerbild: shutterstock.com / hedgehog94
Danke fürs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen