Black Mouth Cur

Black Mouth Cur Rassebeschreibung: Charakter & Co

Black Mouth Cur Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Ein lebendiges Stück Nordamerika, der Black Mouth Cur

Der Black Mouth Cur, auch Southern Cur oder Yellow Black Cur genannt, kommt ursprünglich aus dem Süden der USA. Sein Name bezieht sich einerseits auf die schwarze Schnauze und andererseits auf den Cur-Typ. Der Begriff "Cur" kommt aus dem amerikanischen Englisch und bezeichnet damit einen bestimmten Hundetyp, der ein Mischling ist oder einer speziellen Gruppe von Jagdhunden angehört. Er wird nicht vom AKC oder der FCI als anerkannte Hunderasse gelistet. Dafür ist er seit 1998 vom UKC anerkannt. Laut Standard des UKC ist Arbeitsfähigkeit ein ausschlaggebendes Kriterium. Wer sich einen Black Mouth Cur anschaffen möchte, holt sich damit ein lebendiges Stück Nordamerika nach hause.

Was ist die Herkunft vom Black Mouth Cur?

Der Black Mouth Cur kommt aus den USA. Sein genauer Ursprung ist ungeklärt, es kursieren diesbezüglich zwei Theorien. Eine besagt, dass er aus dem Gebirge Tennessees komme. Die andere vermutet seine Herkunft in Mississippi, beides Südstaaten der USA. Als die europäischen Siedler Nordamerika im 17. Jahrhundert mit ihren Kolonien besiedelten, übernahm der Black Mouth Cur wichtige Funktionen als Jagd- und Wachhund ein, so zum Beispiel für die Jagd auf Waschbären oder Eichhörnchen. Es wird vermutet, er entstammt der Kreuzung von europäischen mit einheimischen Hunden Nordamerikas. Was die Funktionen angeht, sind sie wahre Allrounder und eignen sich auch als Hüte- oder Familienhund.

Bannerbild: Shutterstock / Kelley Varisco
Black Mouth Cur Welpe, brauner Hund mit schwarzer Maske, schwarze Schnauze, Hund mit Kippohren, Hund der ähnlich aussieht wie belgischer Schäferhund, Wachhund aus Amerika, Ameriaknische Hunderasse
Alternativer Name Southern Cur
Herkunft USA
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften vom Black Mouth Cur?

Beschrieben wird der Charakter des Black Mouth Cur als

  • intelligent ,
  • mutig,
  • freundlich,
  • treu,
  • bewegungsfreudig,
  • beschützend
  • und voller Power.

Er ist gut erziehbar, sein Verhalten lässt sich als Welpe gut in die richtige Richtung steuern. Bei guter Sozialisierung kann er auch mit anderen Haustieren zusammen gehalten werden.

Erziehung

Der Black Mouth Cur eignet sich für unermüdliche Hundehalter, die mindestens zwei Stunden am Tag mit ihm rausgehen, da er viel Bewegung benötigt und von Rastlosigkeit getrieben ist. Er liebt das Training, für ihn stellt es willkommene Arbeit dar. Jedoch dürft ihr ihn nicht mit negativen Handlungen oder forschen Worten erziehen, denn dadurch wird er sich von euch abwenden und kein Vertrauen mehr schöpfen. Er mag es locker und mit viel Spielraum. Seine soziale Ader und zuvorkommende Art machen ihn gut erziehbar. Auf seinen sensiblen Charakter solltet ihr Rücksicht nehmen. Auch Rätselspiele liebt er, die seine Intelligenz fördern können. Sein kurzes Fell ist leicht zu pflegen und sollte regelmäßig gebürstet werden. Ab und an sollte er auch gebadet werden. Auch Zahnpflege ist wichtig bei dieser Hunderasse.

Charakter

  • beschützend
  • erziehbar
  • freundlich
  • furchtlos
  • intelligent
  • loyal
  • nett
  • treu

Verwendungen

  • Wachhund
  • Arbeitshund
  • Jagdhund
Black Mouth Cur Rasse braun und schwarze Schnauze, Hund mit kurzem Fell, amerikanische Hunderasse für die Jagd, Wachhund, Schutzhund, Arbeitshunderasse Black Mouth Cur ist eine amerikanische Hunderasse die vom FCI nicht anerkannt ist, sie kann gelb sein, Hund mit schwarzem Gesicht, großer muskulöser Hund der als Wachhund und Jagdhund dient
USA

Was sind typische Krankheiten vom Black Mouth Cur?

Generell erfreuen sie sich guter Gesundheit, sind aber dennoch anfällig für viele verschiedene Krankheiten wie Arthritis und Hüftdysplasie. Zudem sind allergische Hautreaktionen sowie Ohrenentzündungen oder Epilepsie keine Seltenheit.

Zucht - wo, wie, was?

Wer einen Black Mouth Cur kaufen möchte, sollte sich einen seriösen und erfahrenen Züchter suchen, der die Standards erfüllt und mit Rat und Tat zur Seite steht. Es ist unabdingbar, sich vor dem Erwerb gut über diese Hunderasse zu informieren und entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Ein Blick in die Hundezüchterliste lohnt sich.

Fazit

Mit dem Black Mouth Cur holt ihr euch einen treuen und abenteuerlustigen Begleiter nach hause, der es lieben wird, euch im Alltag zu begleiten, kompatible Arbeiten abzunehmen und euer Leben mit einem unverwechselbaren Charakter bereichern wird. Wer sich gut informiert und alles Wichtige für die Haltung beachtet, wird viel Freude mit dem Vierbeiner aus Amerika haben.

Hintergrund
Black Mouth Cur Rassebeschreibung, TEmperament und alles was ihr über die Rasse wissen müsst, muskulöser Hund aus Amerika der für die Jagd geeignet ist und auch als Schutz- und Wachhund

Das Fell des Black Mouth Cur ist kurz und entweder fein oder grob. Aufgrund der Felllänge ist er für Allergiker geeignet. Die Farbprägung reicht von braun bis rot, auch gelb, schwarz, wenig weiß (nicht mehr als zehn Prozent) oder gestromt kann dabei sein. Sprenkelung, Scheckung sowie ein Kragen in Weiß sind nicht gestattet. In Relation zum Körper ist der Kopf entsprechend groß, wobei die Schnauze kürzer gehalten ist als der Schädel und diesen deutlich abgrenzt. Dicht anliegende Lefzen sowie ein komplettes Scherengebiss sind vorgeschrieben. Weit oben angesetzt befinden sich die kurzen Ohren, die durch eine hängende Haltung gekennzeichnet werden und auch mittellang sein dürfen. Die Länge des Körpers soll in etwa mit der Widerristhöhe übereinstimmen. Neben einem geraden Rücken sind leicht gebogene Lenden vorgeschrieben. Ein muskelbepackter und breiter Brustkorb ist typisch. Es ist wichtig, dass der Zwischenraum zwischen den Vorderläufen 10 cm aufweist. Die Rute ist leicht gebogen und läuft spitz zu.

Wie groß wird der Black Mouth Cur und wie viel wiegt er?

Rüden haben eine Widerristhöhe von 46 cm, Weibchen werden 40,5 cm groß. Das Idealgewicht des Rüden beträgt 18 kg, Weibchen sind mit 16 kg etwas leichter.

Wie alt wird ein Black Mouth Cur?

Er hat als mittelgroßer Hund eine Lebenserwartung von etwa 12 bis 15 Jahren, auch abhängig von guter Pflege und Haltung.

Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Kippohr
Rute lang
Anatomie muskulös, robust, massiv
Größe ♀ 35 - 40 cm
Gewicht ♀ 16 - 18 kg
Größe ♂︎ 38 - 40 cm
Gewicht ♂ 16 - 18 kg
Geeignet für

Farben

gelb hellbraun Falb mit schwarzer Maske
Black Mouth Cur ist eine amerikanische Hunderasse die vom FCI nicht anerkannt ist, sie kann gelb sein, Hund mit schwarzem Gesicht, großer muskulöser Hund der als Wachhund und Jagdhund dient
Black Mouth Cur Rassebeschreibung, muskulöser Hund aus Amerika, brauner Hund mit schwarzer Schnauze und Kippohren und Stehohren
Black Mouth Cur Temperament, braun schwarzer Hund mit weißen Pfoten liegt in Amerika am Boden, amerikanische Hunderasse
  • Arthrose

    Die Arthrose gehört zu den häufigsten Erkrankungen bei Hunden. Hunde haben einen angeborenen, starken Bewegungsdrang

  • Ellbogendysplasie (ED)

    Die Ellenbogengelenksdysplasie ist ein chronisch verlaufender Krankheitskomplex des Ellenbogengelenks schnellwüchsiger Hunderassen

  • Epilepsie

    Definition: Hund Epilepsie vor, wenn beispielsweise mindestens zwei epileptische Anfälle im Abstand von mehr als 24 Stunden auftreten

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen