vier Papillon Hunde machen Männchen auf einer Wiese und warten auf die Belohnung, weiße kleine Hunde mit Stehohren und langem Fell, intelligenter Hund
Hundeerziehung 13.05.2021

Mit diesem 4 Tipps, schafft dein Hund "Männchen" zu machen

Johann by Johann, Johann ist Hundpapa seit 2018 und Hundefan seit 1986.

Mit diesem 4 Tipps, schafft dein Hund "Männchen" zu machen

Natürlich ist es wichtig, dass dein Hund gut abrufbar ist und auf die wichtigsten Grund-Kommandos hört. Doch du möchtest sicher auch, dass dein Vierbeiner einige zusätzliche Tricks kann. Erstens macht es Spaß, mit der Fellnase zu üben und zweitens macht es stolz, wenn ihr eure Kunststücke auch vor anderen zeigen könnt. Wie du deinem Hund eines dieser Kunststücke ganz simpel und einfach beibringen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Tipps für den Trick

Wenn du deinem Hund Kunststücke und Tricks beibringen möchtest, dann sind einige Dinge besonders wichtig:

  • Geduld
  • eine ruhige Umgebung
  • und natürlich Leckerlis

Sind diese Punkte gegeben, so kann es auch schon mit dem Training losgehen. 

Irish Soft Coated Wheaten Terrier Charakter und Temperament shutterstock.com / dien

Kunststücke mit dem Hund üben - Männchen machen leicht gemacht

Du solltest dir von Anfang an bewusst sein, dass nicht jeder Hund gleich schnell lernt. Sei nicht ungeduldig, wenn dein Vierbeiner etwas länger braucht. Verliere du selbst die Geduld nicht, bleibe immer ganz ruhig, denn das überträgt sich auch auf deinen Vierbeiner.

Damit dein Hund beim Training nicht abgelenkt wird, solltest du für eine ruhige Umgebung sorgen. Trainiere am besten in einem stillen Zimmer, oder in der hintersten Ecke des Gartens. 

Der Vierbeiner sollte für seine Bemühungen auch immer belohnt werden. Hunde machen fast alles mit, wenn sie dafür ein besonders köstliches Leckerli bekommen. Wähle zum Trainieren am besten ein Leckerli aus, das es normalerweise nicht jeden Tag gibt, und das deinem Hund besonders gut schmeckt.

Männchen machen, die ersten Schritte

Diese Übung beginnst du am besten mit der Sitz-Position. Nun nimmst du das Leckerli in die Hand und hältst es über den Kopf des Vierbeiners. Der Abstand zwischen Hundeschnauze und Leckerli sollte etwa zehn Zentimeter betragen. Hältst du das Leckerli zu niedrig, so kann es die Fellnase auch aus dem Sitz heraus schnappen. Hältst du das Leckerli zu hoch, so animierst du deinen Hund zu springen, damit er die Belohnung erhaschen kann.

Das Leckerli solltest du auch leicht nach hinten halten. So muss sich der Hund auf seine Hinterbeine stellen, um an das ersehnte "Gutti" zu kommen. 

Männchen machen - au ein Kommando konditionieren

Von Anfang an solltest du deinen Hund nun auch gleich auf ein bestimmtes Kommando konditionieren. Sobald du dieses Kommando aussprichst, weiß dein Vierbeiner auch, was du von ihm erwartest. "Mach Männchen" ist ein guter Befehl, aber auch "Hop" oder "Balance" sind brauchbare Kommandos. Du musst dich jedenfalls auf ein Kommando festlegen und dieses konsequent vom ersten Training an verwenden. 

Wenn dein Vierbeiner so gar nicht kapieren möchte, was du von ihm willst, dann kannst du ihn zu Beginn auch an den Vorderpfoten leicht anheben und ihn sanft in die gewünschte Position bringen. Dabei ist wichtig, dass du das Kommando verwendest. Sobald er in der Position "Männchen machen" angekommen ist, kommt auch sofort das Leckerli in den Hund. Auch wenn du ihm dabei geholfen hast. Bei Hunden funktioniert alles über das Belohnungszentrum. Du wirst sehen, wenn du ihm dreimal beim Männchen geholfen hast, er ein Leckerli erhalten hat, dann wird es beim nächsten Mal ganz von selbst klappen. 

Bannerbild: shutterstock.com / Julia Suhareva
Danke fürs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen