Wolfsspitz

Wolfsspitz Rassebeschreibung: Charakter & Co

Wolfsspitz Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Was ist die Herkunft von Wolfsspitz?

Früher gehörten Deutsche Spitze zum Leben vieler Menschen dazu. Sie waren über weite Teile der Welt von Island bis nach Japan zu finden. Manche Experten vermuten, dass die Rasse von den Torfhunden abstammen, die bereits während der Steinzeit lebten. Als Beweis dafür gilt ein Knochenfund am Bielersee. Auf Abbildungen der alten Römer und Griechen sind Tiere zu sehen, die dem heutigen Spitz verblüffend ähnlich sehen. Im weiteren Verlauf der Geschichte hatten Spitze die Aufgabe, Höfe zu bewachen. Außerdem zeichneten sie sich als 

  • Ratten- und Mäusefänger aus. Da zu dieser Zeit die Jagd nur der adeligen Gesellschaft vorbehalten und Wildern bei Strafe verboten war, wurde dem Spitz der Jagdinstinkt herausgezüchtet. 
  • Sie begleiteten jedoch auch Händler und bewachten Kutsche und Waren. 

Oft wird der Wolfsspitz in einem Atemzug mit dem Keeshond genannt. Dieser trägt seinen Namen nach Cornelis "Kees" de Geyzelar, der die holländische Volkspartei anführte und einen Wolfsspitz als Begleiter hatte. Im Jahr 1781 schließlich wurde die Rasse zum Innbegriff des Kampfes der Patrioten gegen die Oranierpartei. Heute allerdings verwendet man den Begriff "Keeshond" nicht nur für den Wolfsspitz, damit meinen Holländer nämlich alle Spielarten. Verantwortlich für den Rassestandard, der bei der internationalen Hundevereinigung FCI aufliegt ist der Verein für Deutsche Spitze. Er wurde im Jahr 1899 gegründet.

Was sind die Rassemerkmale von Wolfsspitz?

Ganz typisch für den Wolfsspitz ist das bestehende Fell und die buschige Rute. Sie trägt das Tier über dem Rücken. Bis heute hat er sich seinen Schutztrieb bewahrt, was ihn zum optimalen Wachhund macht. Allerdings ist die Rasse mit einer relativ niedrigen Reizschwelle ausgestattet, was Geräusche betrifft. Vor allem wenn sich das Tier gelangweilt fühlt, neigt es zum Kläffen.

Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Spitz, Hunderasse, Pommern, Volpino italiano, weißer Deutscher Spitz, Welpe, Säugetier, Hund, Welpe, Canidae, Rosa, Hunderasse, Welpenliebe, Welpe ähnlich Malteser, Rasse ähnlich Shih tzu, sehr junges Wolfsspitz Welpen Baby
Alternativer Name Keeshond
Herkunft Deutschland
Lebenserwartung 13 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel hoch
FCI Europäische Spitze
AKC Non-Sporting Group
KC Utility Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von Wolfsspitz?

Der treue Wolfsspitz ist stets bemüht, dir alles recht zu machen. Haben sich Wolfsspitz Welpen erst einmal in ihrer neuen Umgebung eingelebt, sind sie ihren Besitzern treu ergeben. Wenn das Vertrauensverhältnis passt, ordnet er sich bereitwillig unter. Wichtig ist jedoch, dass von Beginn an klare Regeln herrschen. Mit positiver Verstärkung und Zuneigung entwickelt sich der Junghund zum verlässlichen Begleiter in allen Lebenslagen. Dabei ist der Hund nicht nachtragen und verzeiht Fehler. Da der Wolfsspitz keine Aggression kennt und sich kaum dominant verhält, kommt er mit Artgenossen gut aus. Wenn du einen Wolfsspitz kaufen möchtest solltest du beachten dass die Tiere nicht gerne alleine bleiben. Vielleicht erkundigst du dich schon im Vorfeld, ob du den Vierbeiner mit zur Arbeit nehmen kannst. Bei guter Erziehung bleibt er brav liegen und du kannst ihn sogar ins Restaurant und in den Urlaub mitnehmen. Voraussetzung dafür dass dein Wolfsspitz ausgeglichen bleibt ist das Bewegungsangebot. Am liebsten begleitet er dich bei Wanderungen oder Spaziergängen in der Natur. Gerne spielt er auch mit Kindern, kleinen Mitbewohnern gegenüber zeigt er sich stets gutmütig.

Charakter

  • agil
  • aufgeweckt
  • gehorsam
  • kraftvoll
  • verspielt

Verwendungen

  • Familienhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Deutscher Spitz, Pomeranian, Spitz, Fleischfresser, Begleithund, deutscher roter Spitz Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Keeshond, Fleischfresser, deutscher Spitz, Spitz, grauer deutscher Spitz mittel, mittelgroße Hunderasse mit Stehohren und sehr langem Fell
Deutschland

Was sind typische Krankheiten von Wolfsspitz?

Generell gilt der Wolfsspitz als sehr gesunde Rasse. Selten lassen sich folgenden Krankheiten feststellen:

  • Hüftgelenksdysplasie: eine Fehlbildung des Hüftgelenks
  • Überaktivität der Nebenschilddrüse, die im Fachjargon Hyerparathyreoidose heisst

Was ist bei der Zucht des Wolfsspitz zu bedenken?

Da der Wolfsspitz in ganz Europa und auch in Österreich selten ist, kann es sein dass du einige Zeit auf einen Welpen warten musst. Das zahlt sich jedoch aus, denn bei einem seriösen Wolfsspitz Züchter erfährst du Wissenswertes über den Stammbaum und hast meistens die Möglichkeit, die Elterntiere kennenzulernen.

Hintergrund
Spitz Rassebeschreibung

Schon der Name der Rasse lässt auf ihr Erscheinungsbild schließen: Dein Liebling ähnelt nämlich mit seinem grauen Fell an einen Wolf. An den Spitzen ist das mittellange Haarkleid schwarz gefärbt. Die dichte Unterwolle, die sich unter dem Deckhaar verbirgt, schützt ihn vor Witterungseinflüssen. Im Sommer wirkt es wie eine kleine Klimaanlage, im Winter wie ein wärmender Mantel. Trotz seiner dichten Mähne ist der Wolfsspitz relativ pflegeleicht. Es reicht, ihn regelmäßig zu bürsten. Während des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst verliert das Tier jedoch seine Unterwolle. Dann packst du die Bürste besser jeden Tag aus. Typisch für den Wolfsspitz ist auch sein geringer Eigengeruch: Selbst wenn das Fell nass ist, hinterlässt er keine unangenehmen Düfte.

Wie groß wird Wolfsspitz?

Als größte der Spitzarten erreicht der Wolfsspitz eine Schulterhöhe zwischen 45 und 55 Zentimetern.

Wie viel wiegt ein Wolfsspitz

Der Wolfsspitz wird 16 bis 25 Kilogramm schwer.

Wie alt wird ein Wolfsspitz?

Die Rasse erreicht ein Alter von bis zu 14 Jahren.

Felllänge lang
Fell glatt
Ohrenform Stehohr
Rute eingerollt
Anatomie -
Größe ♀ 43 - 46 cm
Gewicht ♀ 14 - 18 kg
Größe ♂︎ 43 - 46 cm
Gewicht ♂ 14 - 18 kg
Geeignet für Kinder

Farben

schwarz schwarz-silber silber grau
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Deutscher Spitz, Hunderasse, Spitz, Keeshond, Fleischfresser, grauer Deutscher Spitz klein,
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Keeshond, Rasse ähnlich Eurasier, Fleischfresser, Deutsch spitz mittel, Spitz, grauer Welpe
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, norwegischer Elchhund, Hunderasse, Fleischfresser, Welpe, grauer Deutscher Wolfsspitz Welpe wird auch Keeshond genannt, Rasse ähnlich Sarplaninac,
  • Als größte der Spitzarten erreicht der Wolfsspitz eine Schulterhöhe zwischen 45 und 55 Zentimetern.

  • Nein, der Spitz gilt zwar als "mitteilungsbedürftig" und bellfreudig (er ist ein Wachhund und muss wachsam handeln), jedoch liegt das immer an der Erziehung und des Frustrationstoleranz.

  • Ein Wolfsspitz ist die zweitgrößte Form des Spitzes. Er hat meistens ein grau meliertes Fell und sehr lange Haare, ein spitzes Gesicht und Stehohren.

  • Ein Zwergspitz ist die kleine Form des Wolfsspitz. Dieser wird auch Pomeranian genannt. Mehr zu dieser Rasse, erfährst du in der Rassebeschreibung des Pomeranian Hundes.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen