Ariégeois

Ariégeois Rassebeschreibung: Charakter & Co

Ariégeois Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Allgemeines über den Ariégeois

Der Ariégeois ist eine französische Hunderasse, die zu den Laufhunden gezählt wird. Sie wird der FCI-Gruppe 6 und der Sektion 1.2, unter der Standardnummer 20, zugeteilt. Der Jagdhund wird auch heute gerne noch für Hetzjagden und die Jagd auf Niederwild verwendet. Die Hunde werden ca. 50-58 cm groß, bei einem Gewicht von durchschnittlich 30 kg. Die freundlichen und ausdauernden Jäger besitzen ein weißen Fell mit schwarzen oder lohfarbenen Abzeichen. Sie besitzen ein ausgeglichenes und sanftes Gemüt, trotzdem eignet er sich nicht als Familienhund. Diese Hunde werden zwischen 8 und 10 Jahre alt.

Herkunft und Geschichte 

Eine andere Bezeichnung für den Ariégeois ist auch Hasenhund. Dies kommt von seinem Einsatz als Jagdhund zur Parforce-Jagd in Frankreich. Außerdem wurde diese Rasse gerne zur Flintenjagd verwendet, wie es auch heute noch der Fall ist. Grundsätzlich entstand der Ariégeois durch Einkreuzungen verschiedener Laufhunde und Briquets, um die Leistung der Hunde zu optimieren und diese selektiert zu züchten. In den Venen des Ariégeois fließen unter anderem die Gene des Grand Blue de Gascogne und des Grand Gascon Saintongeois. Anfang des 20. Jahrhundert war der Ariégeois vom Aussterben bedroht, doch glücklicherweise fanden sich ein paar Fans des Ariégeois und erhielten die Rasse am Leben. Sie gründeten den „Club Gaston Phoebus“, durch den der Erhalt der Rasse gesichert war. Eine weitere Bezeichnung für den Ariégeois ist auch „Chien d’Ariége“. Heute ist die Hunderasse nach wie vor sehr selten und wird beinahe ausschließlich in Frankreich gezüchtet.

Bannerbild: Shutterstock / sonora.ka
Säugetier, Hund, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Gras, Fleischfresser, Sporting Group, in der Wiese liegender Ariégeois Hund, Wirbeltier, Canidae, Säugetier, Hunderasse, Fleischfresser, Schnauze, nach oben schauender gefleckter Ariégeois
Alternativer Name Hasenhund
Herkunft Frankreich
Lebenserwartung 8 - 10 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel hoch
FCI Laufhunde
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Das Wesen 

Der Franzose trägt ein wachsames und neugieriges Gemüt in sich. Zwar ist er auch anschmiegsam und anhänglich, dennoch werdet ihr den Jäger in ihm erkennen. Der Ariégeois ist sehr lernwillig und liebt es zu arbeiten. Er ist Jäger mit Leib und Seele. Er ist sehr flink, aufmerksam und intelligent. Wichtig ist, dass ihr den Ariégeois genug fordert. Außerdem besitzt der Ariégeois eine sehr feine Nase und zeichnet sich durch seine hohe Beharrlichkeit aus.

Haltung und Verwendung 

Grundsätzlich ist es nicht zu empfehlen, dass ihr den Ariégeois als Familienhund haltet. Auch wenn er kein Problem mit Kindern hat und ein wenig verspielt ist, passt er nicht in die Rolle des anhänglichen Familienhundes. Der Ariégeois braucht viel Platz und viel Auslauf. Er kann als Begleithund gehalten werden, ihr solltet jedoch unbedingt mit ihm arbeiten. Gerne wird der Ariégeois auch in verschiedenen Kategorien ausgebildet. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Ausbildung zum Jagdhund
  • Ausbildung zum Rettungs- und Schutzhund
  • Ausbildung zum Polizeihund
  • Ausbildung zum Schutzhund der Bundeswehr
  • Ausbildung zum Fährtensuchhund

Charakter

  • agil
  • anhänglich
  • erziehbar
  • glücklich
  • umgänglich

Verwendungen

  • Arbeitshund
  • Jagdhund
Frankreich

Zucht und Kauf 

Wenn Ihr euch einen Ariégeois kaufen wollt, ist es wichtig, dass ihr euch an einen eingetragenen Züchter wendet. Leider wird diese Rasse kaum in Deutschland und Österreich gezüchtet, weshalb ihr euch am besten in Frankreich erkundigen solltet. Dort werden jährlich bis zu 400 neue Exemplare eingetragen. Doch vor dem Kauf solltet ihr euch wirklich überlegen, ob ihr eurem Hund die Auslastung bieten könnt, die er benötigt. 

Hintergrund
Ariegeois Rassebeschreibung

Der Ariégeois ist für die Jagd perfekt ausgestattet. Sein Körperbau ist leicht und schlank, aber dennoch kräftig und elegant. Mit seiner mittleren Größe ist er ein perfekter Gehilfe bei der Jagd auf Niederwild, egal ob alleine oder bei einer Hetzjagd in der Meute. Er besitzt hohe Läufe, eine sportliche Statur und ein wachsames Gemüt. Sein Fell ist kur, dicht und weich. Die Hunde sind grundsätzlich weiß, doch weisen klar abgegrenzte schwarze Flecken oder schwarze Tüpfel auf. Häufig sind lohfarbene Abzeichen auf den Wangen und rund um die Augenpartie, die jedoch sehr blass sind. Charakteristisch für den Ariégeois sind seine kurzen Lefzen, die niemals über den Unterkiefer hinausgehen.

Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute lang
Anatomie schlank, sportlich
Größe ♀ 50 - 56 cm
Gewicht ♀ 25 - 27 kg
Größe ♂︎ 52 - 58 cm
Gewicht ♂ 25 - 27 kg
Geeignet für

Farben

schwarz-weiß dreifarbig

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen