Bedlington Terrier

Bedlington Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co

Bedlington Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Obwohl der Bedlington Terrier optisch einem Schaf ähnelt, versteckt sich hinter seinem harmlosen Äußeren ein geschickter Jäger mit einem kernigen Charakter. Wegen seiner Unverträglichkeit mit Artgenossen wird er auch als "Wolf im Schafspelz" bezeichnet.

Was ist die Herkunft von Bedlington Terriern?

Der Bedlington Terrier stammt von Windhunden, Otterhounds und schottischen Terriern ab. Er wurde vor allem von ärmeren Bevölkerungsschichten gehalten und zur Rattenbekämpfung eingesetzt. Der Hund begleitete Bergarbeiter in die Minenschächte und wurde bei Hundewettkämpfen eingesetzt. Mit der Zeit wurde die tüchtige Hunderasse auch von den oberen Gesellschaftsschichten geschätzt. Durch die Einkreuzung von Pudeln konnte die Fellpflege vereinfacht werden. 1869 erfolgt die Gründung des ersten Rassehundevereins, der Rothbury Terrier wurde zu einem Ausstellungshund. Als eigenständige Rasse wird der Hund der Standard Nummer 9, Gruppe 2, Sektion 1 zugeordnet. Seit 1932 besteht in Deutschland die Fachschaft für Bedlington Terrier.

Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Wirbeltier, Säugetier, Canidae, Hund, Fleischfresser, Landtier, Schnauze, Windhund, weiß grauer Bedlington Terrier steht auf Weg Säugetier, Wirbeltier, Hund, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Begleithund, Seltene Rasse (Hund), Bedlington Terrier, Sporting Group, weißer Bedlington Terrier sitzt vor weißem Hintergrund
Alternativer Name -
Herkunft Schottland
Lebenserwartung 14 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Pudel
AKC Terrier Group
KC Terrier Group
News/Active

Temperament und Gemüt

Der Bedlington Terrier ist ein selbstbewusster und mutiger Terrier. Er ist wachsam und immer bereit, Familie und Heim zu verteidigen. In seinem Heim verhält er sich ruhig und angenehm. Der Terrier ist stark an seine Familie gebunden. Fremden Menschen gegenüber ist er zurückhaltend, toleriert sie aber. Gegenüber Artgenossen verhält er sich dominant und aggressiv. Wenn der Bedlington Terrier Welpe gut sozialisiert wird, kommt er auch mit Kindern gut zurecht und spielt gerne ausdauernd. Bei der Erziehung des intelligenten Hundes müsst ihr auf Konsequenz achten. Der Bedlington Terrier Welpe neigt immer wieder dazu, seine Grenzen auszuloten. Der Hund muss ausreichend körperlich und geistig beschäftigt werden. Er eignet sich gut für Hundesport. Wird der Terrier nicht ausreichend ausgelastet, kann er aggressiv reagieren. Den starken Jagdtrieb könnt ihr mit Fährtentraining und Dummies lenken. 

Charakter

  • anhänglich
  • feurig
  • glücklich
  • intelligent
  • lustig

Verwendungen

  • Begleithund
  • Arbeitshund
  • Jagdhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Sportgruppe, Terrier, weißer Bedlington Terrier steht auf Wiese Säugetier, Wirbeltier, Hund, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Begleithund, Schnauze, Terrier, Seltene Rasse (Hund), weißer Bedlington Terrier vor schwarzem Hintergrund
Schottland

Was sind typische Krankheiten von Bedlington Terriern?

Obwohl der Bedlington Terrier ein robuster Hund ist, treten bei dieser Rasse einige Erbkrankheiten auf:

  • Kupfertoxikose: in der Leber wird vermehrt Kupfer gespeichert
  • Glasknochenkrankheit
  • Entropium: das Augenlid ist nach innen gerollt
  • Hyperkeratose: die Ballen verhornen stark

Bedlington Terrier Zucht - wo, wie, was?

Die Bedlington Terrier Zucht erfolgt vor allem in Großbritannien. Da in Deutschland nur wenige Hunde für die Zucht eingesetzt werden, müsst ihr beim Kauf eines Bedlington Terrier Welpen mit längeren Wartezeiten rechnen.

Informationen über Züchter erhaltet ihr unter:

  • www.terrier.at
  • Klub für Terrier e.V.
  • https://www.vdh.de
Hintergrund
Säugetier, Wirbeltier, Hund, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Schnauze, Begleithund, Sporting Group, Seltene Rasse (Hund), weißer großer Hund, Bedlington Terrier, Rasse ähnlich Pudel

Der mittelgroße, hochläufige Terrier hat einen drahtigen Körper. Der Kopf ist birnenförmig, die Ohren hängen nach unten. An den unteren Enden der Ohren befinden sich lange Fellfransen. Die Vorderläufe mit den hasenartigen Pfoten stehen weit auseinander. Der bogenförmig nach oben gewölbte Rücken bestimmt das charakteristische Erscheinungsbild. Die tief angesetzte Rute hat ein spitzes Ende und wird nach unten hängend getragen.

Aussehen und Fell des Bedlington Terriers

Das dichte Fell ist gelockt und steht leicht von der Hautoberfläche ab. Die flachsartigen Haare sind vor allem im Kopfbereich stark ausgeprägt. Ist der Bedlington Terrier ungeschoren, neigt das Fell zur Bildung von Korkenzieherlocken. Damit das Haarkleid nicht verfilzt, muss es regelmäßig mit einer Schere geschnitten werden. Als Fellfarben werden vom FCI sandfarben, leberfarben und blau anerkannt. Lohfarbene Abzeichen sind erlaubt. Der dichte Haarschopf am Kopf ist meistens weiß. Hunde mit dunkleren Farben werden bevorzugt. Ein drahtiges Fell ist nicht erwünscht. 

Wie groß wird der Bedlington Terrier?

  • Rüde: 40 bis 44 cm
  • Hündin: 38 bis 41 cm

Wie viel wiegt er

  • Rüde: 8 bis 10 kg
  • Hündin: 7 bis 9 kg

Wie alt wird kann dieser Terrier aus Schottland werden

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt zwischen 14 und 15 Jahren.

Felllänge mittel
Fell lockig
Ohrenform Schlappohr
Rute kurz
Anatomie sportlich
Größe ♀ 38 - 41 cm
Gewicht ♀ 8 - 9 kg
Größe ♂︎ 40 - 44 cm
Gewicht ♂ 9 - 10 kg
Geeignet für

Farben

braun Blau grau sandfarben
  • Gelenkschäden

    Bei einigen Rassen können im späteren Verlauf des Lebens Gelenkschäden auftreten, welche den Bewegungsapparat beeinträchtigen.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen