Saluki

Saluki Rassebeschreibung: Charakter & Co

Saluki Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Was ist die Herkunft von Salukis?

Kynologen gehen davon aus, dass es sich bei Salukis um eine der ältesten Hunderasse der Welt handelt. Sie zieren zahlreiche antike Plastiken, Gemälde und Skulpturen. Unter anderen ist ein Salukis auf dem Alexander Sarkophag zu sehen, der aus dem Jahr 235 v.Chr. stammt. Noch älter sind Höhlenzeichnungen im Niltal im heutigen Ägypten, die belegen dass es Vorfahren der Salukis bereits vor rund 3.600 Jahren geb. Da der Salukis vermutlich Gesellschaften auf Karawannenzügen begleiteten, waren sie im Orient weit verbreitet. Von Zentralafrika über Ägypten, den Iran und Irak bis hin ein ferne asiatische Länder gelangten sie. Besonders verehrten sie arabische Beduinen, da sie ihnen bei der Jagd auf Gazellen, Hasen und andere Wildtiere das Überleben sicherten. Die Tiere, die Araber als Geschenk Allahs anerkannten, durften sogar in ihren Zelten schlafen. Da sie als Familienmitglieder galten und keinesfalls verkauft wurden, dauerte es lange bis sie nach Europa kamen. In England fanden sie erstmals 1840 unter dem Namen "persische Greyhounds" Erwähnung. Die Baronin Florence Amherst of Hackney lernte auf einer Reise an den Nil die eleganten Windhunde kennen und nahm einen Rüden und eine Hündin aus Transjordanien mit. Die Tiere stammten aus der Zucht des Prinzen Abdullah und ermöglichten ab 1895 die Zucht auf europäischem Boden. In den 1920er Jahren unterstützte der englische General Frederick Lance ihre Bemühungen , seiner Frau Gladys und ihm ist die Registrierung des ersten Saluki Wurde im Jahr 1922 zu verdanken. Vier Jahre später erfolgte die Anerkennung im Kennel Club.

Was sind die Rassemerkmale von Salukis?

Der Saluki hat den typischen Körperbau eines Windhundes: Sein sehr schlanker Körper sitzt auf dünnen, langen Beinen. Wenn er sich mit seinen raumgreifenden Schritten fortbewegt scheint es fast so als würde er schweben. Ganz wie es bei einem Sichtjäger sein sollte, sitzen die Augen vorne am Kopf. Die dunklen Augen sehen dich mit einem aufmerksamen Blick an. Im Verhältnis zu seiner beachtlichen Größe ist er ein richtiges Leichtgewicht.

Bannerbild: Shutterstock / Otsphoto
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Saluki Welpe, Fleischfresser, Begleithund, Seidenwindhund, Rasse ähnlich Borzoi, kleiner blonder Hund mit langen Schlappohren Hund, Wirbeltier, Canidae, Säugetier, Hunderasse, Fleischfresser, Saluki, Begleithund, Schnauze, Seltene Rasse Saluki Welpe in schwarz und braun, Riesenhundrasse, sehr dünne Hunde, Windhund
Alternativer Name -
Herkunft Syrien
Lebenserwartung 12 - 14 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel hoch
FCI Langhaarige und befederte Windhunde
AKC Hound Group
KC Hound Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von Salukis?

Bevor du einen Saluki zu dir nach Hause holst, stelle sicher dass du ihm artgerechte Haltungsbedingungen bieten kannst. Kurze Runden um den Häuserblock reichen dem Bewegungstalent bei weitem nicht aus. Er gilt als Dauerläufer unter den Hunden, der früher stundenlang ihre Besitzer auf Ritten begleiteten. Am besten erkundigst du dich in deinem Heimatort, wo es die nächste Hunderennbahn gibt. 

Hier kann sich dein Liebling nämlich nach Herzenslust auspowern. Beim Freilauf in der Natur hingegen behältst du ihn besser an der Leine: Ständig beobachtet er das Revier und ist beim Anblick von Wild über alle Berge. Mit artgerechter Saluki Erziehung kannst du ihn zwar weitgehend kontrollieren, die Hand ins Feuer kannst du in wildreicher Gegend jedoch nicht für ihn legen. Bei entsprechender Auslastung ist der Saluki zu Hause ein angenehmer Mitbewohner, der gerne mit seinem Besitzer kuschelt. Fremden gegenüber ist er reserviert, auch lärmende Kinder betrachtet er mit Zurückhaltung.

Charakter

  • intelligent
  • reserviert
  • ruhig
  • still
  • zurückhaltend

Verwendungen

  • Jagdhund
  • Rennhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Whippet, Windhund, Saluki, Fleischfresser, Mudholhund, große Hundrasse mit langen Haaren an den Schlappohren Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Salukihund, Fleischfresser, langhaariger Whippet, Begleithund, Windhund Saluki sitzt
Syrien

Was sind typische Krankheiten von Salukis?

Bevor du mit deinem Saluki auf die Rennbahn gehst oder ihm mit anderen Aktivitäten Auslauf bietest, solltest du ihn mindestens zwei Stunden nicht füttern. Die Rasse neigt nämlich zu 

  • gefährlichen Magendrehungen, die durch große Anstrengung bei vollem Magen-Darmtrakt hervorgerufen wird. 
  • Manchmal resultieren Verdauungsprobleme auch von zu viel Stress für den sensiblen Vierbeiner. 
  • Obwohl die Rasse generell als gesund gilt, kommen vereinzelt Fälle von Epilepsie vor. 
  • Auch plötzlicher Herztod wurde beobachtet.

Was ist bei der Zucht des Saluki zu bedenken?

Da es in Europa und auch in Österreich nur einige wenige Saluki Züchter gibt, wirst du möglicherweise länger auf einen Saluki Welpen warten müssen. Solltest du dich im benachbarten Ausland umsehen, lass dich von dem Eintrag "Saluki München" nicht täuschen, dabei handelt es sich nämlich um ein Restaurant. Wichtig zu wissen ist auch, dass Welpen dieser Rasse deutlich teurer sind als andere Hunde. Wenn für dich auch ein älteres Tier in Frage kommt, rette einen Saluki in Not. Dabei sparst du Geld und bietest einem Vierbeiner aus schlechter Haltung ein neues Zuhause.

Hintergrund
Saluki Rassebeschreibung

Einen Saluki kaufen kannst du mit langem oder kurzem Fell. Der kurzhaarigen Variante fehlt die typische Befederung an den Läufen, der Rute und den Ohren. Bei beiden Arten ist das Haarkleid glatt. Bei den Farben sind zahlreiche Schattierungen erlaubt:

  • black & silver
  • fawn (Rehfarben)
  • gescheckt
  • Tricolor
  • creme
  • weiß
  • braun
  • rot (zum Teil mit schwarzen Ohrenfransen)
  • grizzle

Typisch für den Saluki ist auch der fehlende Hundegeruch. Die Tiere haben ein vergleichsweise dünnes Fellkleid und haaren wenig. Allerdings solltest du im Winter dafür sorgen dass das Tier nicht auskühlt. Ein Hundemantel schützt es vor Wind und Kälte.

Wie groß wird ein Saluki?

  • Rüden: 58 bis 71 Zentimeter
  • Hündinnen sind kleiner

Wie viel wiegt ein Saluki?

Ein Salukis wird 18 bis 25 Kilogramm schwer.

Wie alt wird ein Saluki?

Bis zu 14 Jahre werden Salukis alt.

Felllänge lang
Fell wellig
Ohrenform Dreieck
Rute gefächert
Anatomie schlank, sportlich
Größe ♀ 58 - 71 cm
Gewicht ♀ 18 - 27 kg
Größe ♂︎ 68 - 71 cm
Gewicht ♂ 18 - 27 kg
Geeignet für

Farben

weiß creme rehfarben Loh gold rot
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Whippet, Windhund, Saluki, Fleischfresser, Mudholhund, große Hundrasse mit langen Haaren an den Schlappohren
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Salukihund, Fleischfresser, langhaariger Whippet, Begleithund, Windhund Saluki sitzt
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Saluki, Fleischfresser, Seidenwindhund, Begleithund, Windhund mit langem Fell an den Ohren, sehr dünner Hund, große Hundrasse blond, Hund ähnlich Barsoi
  • Epilepsie

    Definition: Hund Epilepsie vor, wenn beispielsweise mindestens zwei epileptische Anfälle im Abstand von mehr als 24 Stunden auftreten

  • Herzerkrankungen

    Können häufig bei Hunden auftreten und teilweise medikamentös behandelt werden.

  • Magendrehung

    Die Magendrehung ist eine Krankheit, bei der sich der Magen um die eigene Längsachse dreht. Die Ursache der Erkrankung ist nicht bekannt.

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen