Boston Terrier

Boston Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co

Boston Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Herkunft des Begleithund Boston Terriers

Der Boston Terrier zählt zur FCI Gruppe 9 der Gesellschafts- und Begleithunde, zur Sektion 11 der kleinen doggenartigen Hunde und trägt die Standard Nummer 140.

Die Rasse Boston Terrier entstand um 1875, als Robert C. Hopper aus Boston von Edward Burnett einen Hund namens Judge kaufte, der aus einer Bull- und Terrier-Abstammung stammte. Hooper's Judge ist direkt mit den ursprünglichen Bullen- und Terrier-Rassen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts verwandt. Der American Kennel Club zitiert Judge als den Vorfahren aller echten modernen Boston Terrier.

Judge wog etwa 15 Kilogramm und wurde mit Gyp gekreuzt. Gyp war eine weiße weibliche Bulldogge im Besitz von Mr. Edward Burnett aus Southboro. Sie wog etwa 20 Pfund, war stämmig und kräftig und hatte den typischen blockigen Kopf, der die jetzigen Boston Terrier auszeichnet. Der daraus entstammende Welpe bildete die Grundlage, und mit den Jahren verfeinerten spätere Züchter die Rasse. Der Boston Terrier Mix wog ursprünglich bis zu 20 Kilogramm, mit den Jahren ist das Gewicht aber zunächst unter 15 Kilogramm und dann in den Bereich zwischen 6 und 12 Kilogramm gesunken. Sie ist eine der wenigen Rassen, die ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten haben. Der Boston Terrier war die erste nicht-sportliche Hunderasse in den USA.

Rassemerkmale Boston Terrier

Der Boston Terrier mag als wilder Boxkämpfer gezüchtet worden sein, aber das merkt man ihm heute definitiv nicht mehr an. Die Hunde sind dafür bekannt, sich durch Charme und Lebhaftigkeit auszuzeichnen und überaus intelligent zu sein. Ihr lebhaftes, anhängliches Wesen macht sie äußerst liebenswert. Sie gelten weiterhin als mutig und wachsam, ohne zum Jagen oder Streunen zu tendieren, wodurch Freilauf relativ problemlos möglich ist. Dadurch hat der Boston Terrier alle Anlagen, ein toller Begleiter für eure Familie zu werden.

Bannerbild: Shutterstock / Erik Lam
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Boston Terrier, Grün, Welpe, Gras, Schnauze, kleiner schwarz weißer Hund wie französische Bulldogge, Welpe eines Terrier Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Boston Terrier Welpe, Hunderasse, Fleischfresser, Begleithund, Welpe, Rasse ähnlich französische Bulldogge, Stehohren bei kleinen Hunden, Hund der viel Auslauf braucht
Alternativer Name -
Herkunft USA
Lebenserwartung 10 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Kleine doggenartige Hunde
AKC Non-Sporting Group
KC Utility Group
News/Active

Der lebhafte Charakter 

Die geringe Größe und das lebhafte, anhängliche Wesen des Boston Terriers machen ihn zu einem beliebten Familienhund und Begleiter. Sie amüsieren Menschen in jeglichem Alter mit ihren Possen, ihrem ansprechenden, einzigartigen Ausdruck, und lieben Kinder. Sie gelten als besonders gute Partner für Wohnungsbewohner und ältere Menschen.

Ansonsten mag der Boston Terrier lange Spaziergänge und will durch seine hohe Intelligenz gefördert und gefordert werden. Wenn ein angemessener Auslauf gewährleistet ist, kann er problemlos in einer kleinen Stadtwohnung gehalten werden. Mit anderen Haustieren, Artgenossen und Kindern kommt er in den meisten Fällen sehr gut aus.

Charakter

  • freundlich
  • intelligent
  • lebendig

Verwendungen

  • Familienhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Boston Terrier, Hunderasse, Fleischfresser, Nicht-Sportgruppe, Begleithund, Rasse ähnlich Französische Bulldogge, Hund, Canidae, Hunderasse, Spaß, Fleischfresser, Urlaub, Spielen, Rasse ähnlich Französische Bulldogge, Nicht-Sportgruppe, Hundewandern, Bonston Terrier sitzt am Boden mit einem Mädchen und lernt den Trick High Five und Pfote
USA

Typische Krankheiten des Boston Terriers

Der Boston Terrier ist eines der Hunderasssen, deren Züchtung eher zu negativen Ergebnissen geführt hat. Der Trend geht zu einer immer kürzeren Nase und zu einem immer runderem Kopf. Dies führt dazu, dass der Hund Probleme hat, seine Körpertemperatur zu regulieren oder frei zu atmen. Auch die Ernährung gestaltet sich relativ einfach. Ab und zu neigt der Hund zu Allergien, die eine diätische Ernährung verlangen. Dies tritt jedoch eher selten auf.

Desweiteren sind beim Boston Terrier einige erblich bedingte und durch die Zucht verbreitete Krankheiten wie 

  • Augen- und 
  • Wirbelsäulenerkrankungen und 
  • Kniescheibenprobleme festzustellen. 
  • Auch die Züchtung von Sonderfarben schlägt sich auf die Gesundheit des Hundes aus, da diese durch das Einkreuzen von Defektgenen zustande kommt.

Boston Terrier kaufen

Beim Kauf eines Boston Terrier Welpen solltet ihr darauf achten, nicht bei einem Züchter zu kaufen, dessen Hunde vielleicht Meisterschaften gewonnen haben, die aber übermäßig zu einer kleinen Nase oder einem kugelrunden Rund gezüchtet wurden, da dies wie eben beschrieben starke gesundheitliche Probleme vor allem im späteren Lebensalter mit sich bringen kann. Ein guter Boston Terrier Züchter hält den Hund so nah wie möglich am Original. Informiert euch vorher auch im Boston Terrier Forum über diese Rasse genauer und über Vor- und Nachteile, des Charakters. Dort kann man sich toll austauschen.

Hintergrund
Boston Terrier

Obwohl Boston Terrier eher zu den kleineren Hunden zählen, sind sie doch sehr muskulös und robust. Sie besitzen ein glänzendes und glattes Fell mit eindeutigen weißen Markierungen. Das Muster ähnelt dem eines Smokings, weswegen sie auch den Namen American Gentleman erhielten. Die für einen Boston Terrier charakteristischen Ohren sind ziemlich groß und stehen von Natur aus aufrecht.

Boston Terrier besitzen ein flachnasiges, breites Gesicht ohne Falten. Sie gehören einer Klasse von Hunden an, die auch als Brachycephalic bezeichnet werden (Brachy bedeutet kurz, Cephalic bedeutet Kopf). Wie auch bei anderen brachycephalen Hunden chrakteristisch steht der Unterkiefer größentechnisch im Verhältnis zum restlichen Körper, der Oberkiefer ist allerdings relativ kurz, was ihnen eine Art "eingedrücktes" Gesicht verleiht.

Durch ihre gerade, aufrechte Haltung besitzt der Boston Terrier eine natürliche Präsenz, die über ihre Größe hinausgeht. Sie zeichnen sich durch eine breite Brust und eine kastenförmige, robuste Erscheinung aus. Ihr Schwanz ist von Natur aus relativ kurz.

Die benötigte Fellpflege des Boston Terriers ist sehr übersichtlich. Es reicht, einmal in der Woche das Fell zu bürsten und die Augen und Ohren des Hundes zu kontrollieren. Gegeben sein muss eine Kühlungsmöglichkeit für den Hund in der Wohnung, da der Boston Terrier relativ empfindlich gegenüber Hitze ist.


Wie groß wird ein Boston Terrier?

Der Boston Terrier besitzt einen kleinen und kompakten Körper und wird in der Regel zwischen 36 und 42 cm groß.

Wie viel wiegt ein Boston Terrier?

Boston Terrier werden in drei Gewichtsklassen eingeteilt:

  • leicht: unter 6,8 Kilogramm
  • mittel: 6,8 – 9 Kilogramm
  • schwer: 9 – 11,3 Kilogramm

Wie alt wird ein Boston Terrier?

Der Boston Terrier hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 9 bis 15 Jahren je nach Züchtung.

Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Stehohr
Rute stummelig
Anatomie muskulös
Größe ♀ 38 - 44 cm
Gewicht ♀ 7 - 10 kg
Größe ♂︎ 38 - 43 cm
Gewicht ♂ 8 - 11 kg
Geeignet für Kinder

Farben

weiß zweifarbig gestromt schwarz-weiß
Hund, Canidae, Hunderasse, Spaß, Fleischfresser, Urlaub, Spielen, Rasse ähnlich Französische Bulldogge, Nicht-Sportgruppe, Hundewandern, Bonston Terrier sitzt am Boden mit einem Mädchen und lernt den Trick High Five und Pfote
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, schwarz weißer Boston Terrier, Gras, Fleischfresser, Schnauze, Begleithund, Hund läuft und spielt auf einer Wiese
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Boston Terrier, Hunderasse, Fleischfresser, Gras, Schnauze, Nicht-Sportgruppe,
  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • Kniescheibenprobleme

    Als Patellaluxation bezeichnet man eine Verlagerung der Kniescheibe, die bei Hunden zu den häufigsten Ursachen von Lahmheit zählt.

  • Kurzatmigkeit

    Erschwertes Atmen erkennst du am Röcheln und an der teils beschleunigten Atemfrequenz des Hundes.

  • Wirbelsäulenerkrankungen

    Im fortgeschrittenen Alter des Hundes kann diese Elastizität jedoch verloren gehen und durch Erkrankungen wie die Spondylose gänzlich gehemmt werden

  • Nein, der Boston Terrier ist ein Familienhund und gilt nicht als gefährlich. Somit zählt er auch nicht zu den Kampfhunden und steht auf keiner Liste.

  • Der Boston Terrier zählt zu den Qualzuchten, da er eine verkürzte Schnauze (Plattnase) hat und als kurzköpfige Rasse oft an Brachycephalie.

  • Ein Boston Terrier aus seriöser und guter Zucht mit Papieren kostet über 2500 Euro.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen