Chinesischer Schopfhund

Chinesischer Schopfhund Rassebeschreibung: Charakter & Co

Chinesischer Schopfhund Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Er ist klein und mehr oder minder nackt: Der chinesische Schopfhund oder Chinese Crested hat ein extravagantes Äußeres. Dabei ist er ein aufgewecktes, verspieltes Kerlchen

Der chinesische Schopfhund wird der FCI-Gruppe 9 zugeordnet, das sind die Begleit- und Gesellschaftshunde. Er gehört zur Sektion 4, den haarlosen Hunden.

Geschichte und Herkunft des China Hundes

Wie schon der Name sagt, wird unter anderem China als Herkunftsland des chinesischen Schopfhunds gehandelt. Wirklich bewiesen ist das aber nicht. Fest steht, dass in China die Hundezucht schon sehr lange weit entwickelt ist. Aber die Herkunft des chinesischen Schopfhunds selber liegt im Dunkeln.

Aber eigentlich ist das ja egal, oder?

Fest steht:

  • 1885: chinesischer Schopfhund wird auf der Westminster-Ausstellung in den USA vorgestellt
  • 1895: Comte de Bylandt beschreibt chinesischen Schopfhund genauso, wie er heute aussieht
  • 1959: in Großbritannien erster Chinese Crested Dog Club gegründet
  • 1972: endgültige Anerkennung der Rasse durch die FCI
  • 2010: derzeit gültiger Standard publiziert
  • 2017: Genanalyse durch Team um Heidi Parker legt Verwandtschaft des chinesischen Schopfhunds mit Chihuahua und Herkunft aus Mittelamerika nahe
Bannerbild: Shutterstock / Eric Isselee
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Welpe, Begleithund, Fleischfresser, Rasse ähnlich Havaneser, Hund ähnlich Cavachon, weißer Chinesischer Schopfhund Welpe Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, nackter chinesischer Schopfhund, Begleithund, Terrier, Cairn-Terrier,
Alternativer Name Chinese Crested, Chinese Crested Dog
Herkunft China
Lebenserwartung 13 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel niedrig
FCI Haarlose Hunde
AKC Toy Group
KC Toy Group
News/Active

Der kleine Fröhliche

Der chinesische Schopfhund ist fröhlich und zutraulich. Er schließt sich seinem Menschen eng an. Dabei ist er niemals aggressiv, sondern immer freundlich und sozialverträglich.

Erziehung des Chinese Crested: der pflegeleichte

Da der chinesische Schopfhund so ein freundlicher Geselle ist, der eigentlich immer brav sein will, ist er leicht zu erziehen.

Das Hauptproblem liegt darin, obwohl das Kerlchen dich immer so treuherzig ansieht, dennoch konsequent zu bleiben. Schon die Chinesischer Schopfhund Welpen sollten konsequent und freundlich erzogen werden – dann ist das Ganze auch beim erwachsenen Hund kein Problem mehr.

Durch sein leichtes Gewicht und sein freundliches Naturell ist er leicht zu handhaben.

Anpassungsfähig und unproblematisch

Der chinesische Schopfhund ist äußerst anpassungsfähig. Gerade an ein Leben in der Stadt, auch auf relativ beengtem Raum, lässt er sich leicht gewöhnen.

Er ist hervorragend für das Leben mit einer einzelnen Person geeignet, auch von älteren Menschen lässt er sich noch gut handhaben und führen.

Kindern gegenüber ist er ebenfalls sehr freundlich. Hier besteht eher die Gefahr, dass die Kinder zu ruppig mit ihm umgehen und ihn dabei verletzen.

Der chinesische Schopfhund ist erstaunlich wendig und ausdauernd und daher für manche Hundesportarten wie zum Beispiel Dogdancing geeignet.

Dein chinesischer Schopfhund ist ein sauberes Tier, das naturgemäß wenig Haare verliert und wenig Dreck macht. Du kannst mit ihm in die Stadt gehen, ihn im Notfall in einer Hundetasche transportieren. Wenn er gut erzogen ist, wird er niemandem auffallen und erst recht niemanden stören.

Charakter

  • anhänglich
  • glücklich
  • gutmütig
  • konzentriert
  • lebendig
  • verspielt
  • treu

Verwendungen

  • Begleithund
  • Familienhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Weiß, Fleischfresser, Hund ähnlich Border Collie, Kopf, Schnauze, Chinesischer Schopfhund Säugetier, Wirbeltier, Hund, Canidae, Hunderasse, Welpe, Haut, Kopf, Begleithund, weiße chinesischer Schopfhund Welpen
China

Was du besonders beachten solltest ist die Witterungsempfindlichkeit dieses kleinen Hundes. Er kann sich leicht erkälten oder auch ebenso leicht einen Sonnenbrand zuziehen. Außerdem kann er sich an Gebüsch und Gräsern die Haut verletzen.

Gesundheit: etwas problematisch

Leider ist der chinesische Schopfhund nicht besonders robust. Die Haarlosigkeit geht auf einen Gendefekt zurück, der auch die Zähne betreffen kann. Zudem kommen in der Rasse Augenerkrankungen gehäuft vor, die jedoch mit einem Gentest nachgewiesen werden können.

Auch für Allergien ist der Kleine besonders anfällig.

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 10 Jahren, was für so eine kleine Rasse nicht viel ist. Im Qualzuchtgutachten, das 1999 im Auftrag der Bundesregierung erstellt wurde, wird empfohlen, unter anderem die Zucht von Nackthunden zu verbieten.

Worauf du beim Kauf von einem Nackthund achten solltest

Wenn du einen chinesischen Schopfhund kaufen willst, suchst du dir am besten einen Züchter. Bei einem chinesischen Schopfhund Züchter, der dem VDH angeschlossen ist, lässt du dir dann am besten nachweisen, dass sowohl die Eltern als auch dein Welpe von erblichen Augenerkrankungen frei sind.

Hintergrund
Chinesischer Schopfhund oder Nackhund Rassebeschreibung

Der chinesische Schopfhund ist ein recht kleiner Hund. Rüden werden 28 bis 33 cm hoch, Hündinnen 23 bis 30 cm.

Damit erreichen sie typischerweise ein Gewicht bis 5,5 kg.

Sowohl, was die Behaarung angeht, also auch, was den Körperbau angeht, gibt es zwei Typen: Ein Chinesischer Schopfhund Powderpuff besitzt Unterwolle und ein dünnes, seidiges Deckfell, während der Hairless Haare nur am Kopf, der Rute und den Pfoten besitzt. Der häufigere Deer-Type ist grazil und schlank, während der Cobby-Type etwas stabiler gebaut ist. Der chinesische Schopfhund hat Langhaar am Kopf, eine sogenannte Befederung an der Rute bis auf das erste Drittel und ein wenig Pelz, der wie Socken aussieht, an den Pfoten.

Der Kopf ist länglich mit wenig Stopp. Die großen Augen stehen relativ weit auseinander.

Die großen Ohren stehen, was durch die Behaarung am Kopf noch mehr auffällt. Beim Powder Puff dürfen die Ohren auch hängen. Der Hals ist lang und schlank. Die Rute wird beim Laufen aufrecht getragen. Der Rassestandard erlaubt alle Farben.

Pflege eines chinesischen Schopfhund: Schwachpunkt Haut

Von der Pflege her ist der chinesische Schopfhund relativ anspruchslos. Die nackte Haut sollte ab und zu mit etwas Creme oder Lotion gepflegt werden. Ansonsten solltest du die großen Ohren, die Augen, Krallen und Pfoten regelmäßig kontrollieren wie bei jedem anderen Hund auch.

Die Zähne brauchen ein besonderes Augenmerk. Am besten putzt du sie regelmäßig und gibst deinem chinesischen Schopfhund darüber hinaus Knabbereien, die die Zähne reinigen.

Felllänge lang
Fell wellig
Ohrenform Stehohr
Rute gefächert
Anatomie schlank
Größe ♀ 23 - 38 cm
Gewicht ♀ 2 - 5 kg
Größe ♂︎ 28 - 33 cm
Gewicht ♂ 2 - 5 kg
Geeignet für Allergiker, Kinder, Senioren und Seniorinnen

Farben

creme Blau dreifarbig schwarz Schokoladenbraun
Säugetier, Wirbeltier, Hund, Canidae, Hunderasse, Welpe, Haut, Kopf, Begleithund, weiße chinesischer Schopfhund Welpen
Hund, Säugetier, chinesischer Schopfhund, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, Begleithund, Schnauze, Terrier, Nackthund, hässlicher Hund, hässliche Hunderasse, nackte Hunderassen, weißer Chinesischer Schopfhund, schwarz weißer und grauer Chinesischer Schopfhund mit Stehohren behaart
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, weißer chinesischer Schopfhund, Fleischfresser, Begleithund, Welpe, Rasse ähnlich Havaneser,
  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

Andere kleine Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen