Löwchen

Löwchen Rassebeschreibung: Charakter & Co

Löwchen Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Der Löwchen findet seinen Ursprung als traditioneller Begleit- und Schoßhund aus der Familie der Bichons. Heute stammt er vor allem aus Belgien und Frankreich (Petit chien Lion), doch die Wurzeln sind bereits in der Antike ausfindig zu machen. Für Damen der besseren Schicht waren Bichons beliebte Begleithunde. Auf vielen Gemälden und in der textlichen Beschreibung von Aristoteles wird vom treuen Begleiter geschwärmt. Genetisch eng verbunden ist der Löwchen mit dem Bologneser, Havaneser und Malteser. Als süße Schoßhündchen der feinen Damen aus vergangenen Zeiten kamen die Vierbeiner auf der ganzen Welt herum. Auch, wenn böse Zungen heute hin und wieder von einer Art Fehlzüchtung sprechen, haben die Tiere einen hohen Nutzen. Laut mehreren Untersuchungen wirken sich Hunde enorm positiv auf unsere Psyche aus.

Was sind die Rassemerkmale von Löwchen?

Bei dem Löwchen handelt es sich um einen eher kleinen Hund mit weichem Fell. Die Widerristhöhe liegt bei etwa 20 bis 35 cm und das Gewicht bei durchschnittlich sechs Kilogramm. Das Tier verfügt über einen besonders robusten Knochenbau und einen eher kurzen, dennoch gut proportionierten Körper. Seinen Kopf trägt er hoch. Auch wenn sein Haar meist gewellt und lang ist, ist es nicht lockig. Löwchen gibt es in unterschiedlichsten Fellfarben – außer in braun. Sie zählen zur FCI Gruppe 9.

Bannerbild: Shutterstock / Svetlana Valoueva
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, graues Löwchen mit langen Haaren und hinten geschoren, nur Körper des Hundes kürzen, Kopf hat lange Haare, schaut aus wie tibetischer Terrier, Fleischfresser, Hund ähnlich Havaneser, Rasse ähnlich Lhasa apso, Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, blondes Löwchen, Schaut aus wie tibetischer Terrier, Fleischfresser, Hund ähnlich Lhasa apso, schaut aus wie ein chinesischer Kaiserhund, kleiner Hund mit langem Fell, besondere Rasse
Alternativer Name Petit chien Lion
Herkunft Frankreich
Lebenserwartung 12 - 14 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel niedrig
FCI Bichons und verwandte Rassen
AKC Non-Sporting Group
KC Toy Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von Löwchen?

Ja, über Schur und Friseur lässt sich sicherlich streiten, aber sein Charakter kann sich wirklich sehen lassen. Löwchen haben immer fröhliches und freundliches Gemüt. Sie sind eigentlich nie nachtragend oder böse und wenn, dann liegt es an ihrer leichten Arroganz. Für Jung und Alt eignet er sich gleichermaßen. Insgesamt können Löwchen als schlau, lebhaft, anhänglich und treu beschrieben werden. Geschickt ist er auch in anderer Hinsicht: Ihm kann man ziemlich schnell und simple einige Tricks beibringen. Dabei neigt er auch nicht dazu, zu überdrehen oder überaktiv zu werden. Sein Spieltrieb und Interesse macht in auch zum beliebten Familienhund.

Wie wird ein Löwchen erzogen?

Wie bereits gesagt, lässt sich die Rasse sehr gut erziehen. Dafür müsst ihr ihm aber auch eine konsequente Führung zukommen lassen. Seine Gelehrigkeit und enorm hohe Qualität macht es gerade zu nötig, dass ihr konsequent mit ihm umgeht. Die Erziehung ab Welpenalter ist daher empfehlenswert. Das fällt gerade bei dieser Hunderasse schwer. Zu gerne lassen wir uns dann von den putzigen Löwchen Welpen verzaubern und verhätscheln sie nach Strich und Faden. Löwchen lassen sich übrigens auch von unerfahrenen Hundehaltern, also sprich Anfängern, problemlos erziehen.

Wie sind Löwchen zu halten?

Löwchen können durchaus auch in Stadtwohnungen gehalten werden. Wichtig ist es, dass ihr euch um eine regelmäßige Fellpflege kümmert und das Tier beschäftigt. Daran wird er bestmöglich schon als Welpe gewöhnt. Löwchen vertragen sich problemlos mit Kindern und gelten nicht als Kläffer. 

Charakter

  • aktiv
  • familienfreundlich
  • freundlich
  • glücklich
  • intelligent
  • verspielt

Verwendungen

  • Begleithund
  • Familienhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, grau Löwchen frische geschoren, Schaut aus wie tibetischer Terrier, Fleischfresser, Hund ähnlich Lhasa apso, schaut aus wie ein chinesischer Kaiserhund, kleiner Hund mit langem Fell, besondere Rasse mit grauem Fell Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Welpe, Fleischfresser,schaut aus wie Schnudel, Begleithund, Rasse ähnlich Bolonka, kleine Löwchen in schwarz und weiß, Löwe Hunderasse
Frankreich

Was sind typische Krankheiten von Löwchen?

Sie zählen zu den gesündesten Hunderassen, bei welcher wenig über Erkrankungen bekannt ist. Das zu voluminöse Fell kann zu Hautreizungen führen. Auch die Tränenkanäle sind leicht geschädigt, weshalb es zu viel Flüssigkeit im Auge kommen kann. Darauf sollte zuvor beim Kauf geachtet werden. Sehr selten tritt auch PL auf, eine lockere Kniescheibe.

Was ist bei der Zucht von Löwchen zu bedenken?

Vor der Entscheidung, ein Löwchen zu kaufen, solltet ihr auf folgendes achten:

  • Züchter mit VDH-Anschluss
  • Seriös dokumentierter Wurf
  • Rund 1000 Euro bei seriösem Züchter
Hintergrund
Löwchen Rassebeschreibung

Löwchen haben ein eher langes Fell, welches besonders weich und fein ist. Rassetypisch ist dabei vor allem seine süße Mähne. Kein Wunder also, dass er schon immer ein beliebter Begleithund für die moderne und modebewusste Damenwelt war. Die Fellfarben können ja nach Züchtung variieren. Beliebt sind dunkle Schwarztöne in Kombination mit weißem Fell. Nur braunes Fell kommt nicht vor.

Wie groß wird ein Löwchen Hund?

Die Hunderasse zählt zu den kleinen Begleithunden. Mit einer Widerristhöhe von 20 bis 35 Zentimeter kann er sich auch auf einem noch so kleinen Sofa auf den Schoß kuscheln.

Wie viel wiegt ein Löwchen?

Natürlich ist auch das Gewicht abhängig von der Kreuzung, genetischen Veranlagung und Ernährung sowie der Bewegung des Tieres. Grundsätzlich bringt es die Hunderasse auf etwa vier bis maximal acht Kilogramm. Löwchen können aber dank ihrer lebhaften Art schnell wieder abspecken.

Wie alt wird ein Löwchen?

Löwchen werden im Durchschnitt rund 15 Jahre alt. Natürlich hängt auch das vom Gesundheitszustand, der Haltung, der Zucht, der Ernährung, Bewegung und vielen weiteren Faktoren ab. Klar ist: 15 Jahre ist er ein treuer Begleiter.

Felllänge lang
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute gefächert
Anatomie -
Größe ♀ 30 - 33 cm
Gewicht ♀ 4 - 7 kg
Größe ♂︎ 33 - 36 cm
Gewicht ♂ 5 - 9 kg
Geeignet für Kinder, Senioren und Seniorinnen

Farben

schwarz Schokoladenbraun creme Loh Blau schwarz-silber
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, grau Löwchen frische geschoren, Schaut aus wie tibetischer Terrier, Fleischfresser, Hund ähnlich Lhasa apso, schaut aus wie ein chinesischer Kaiserhund, kleiner Hund mit langem Fell, besondere Rasse mit grauem Fell
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Welpe, Fleischfresser,schaut aus wie Schnudel, Begleithund, Rasse ähnlich Bolonka, kleine Löwchen in schwarz und weiß, Löwe Hunderasse
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Cão da serra de aires, schaut aus wie ein Pyrenäenhirte, Rasse ähnlich Affenpinscher, es schaut zwar ähnlich ist aber kein katalanischer Schäferhund, Hund ähnlich tibetischer Terrier, Löwchen mit langen Haaren, schwarzer Löwchen
  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • beschädigte Tränenkanäle

    Kleine Hunderasse mit verkürzter Schnauze leiden oft unter Tränenkanälen, die verstopft oder beschädigt sind.

  • Ein Löwchen Welpe kostet ca. 1500-2500 Euro. Er zählt zu den teuren Hunde.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen