Hero
Hunderatgeber 15.03.2021

Ruhige Hunderassen - Liste & was sie so besonders macht

Thomas by Thomas, Thomas hat das technische Know-wau ├Ąh Know-how zu dogbible beigetragen und ist nicht nur von Japan begeistert, sondern bezeichnet auch den Shiba als seinen Lieblingshund, der hoffentlich bald Einzug in seinem Rooftopgarden nehmen darf.

Der Hund, wie man so sch├Ân sagt, der beste Freund des Menschen, ist auch f├╝r sein lautes Organ bekannt. Wenn sich etwas tut, wenn Gefahr naht oder auch f├╝r Freude, f├Ąngt er laut zu bellen an. Bei manchen Rassen ist das mehr ausgepr├Ągt, bei manchen weniger. Hier gibt es Unterschiede und durchaus Rassen, die f├╝r ihr Bellen bekannt sind. 

Dann gibt es aber auch Rassen, die grunds├Ątzlich weniger bellen. Damit l├Ąsst sich schon mal eine erste Einstufung treffen, wenn ihr auf allzu lautes Bellen lieber verzichten m├Âchtet. Hier stellen wir Euch einige Rassen vor, die als ruhig eingestuft sind, die nicht so viel bellen wie andere. Wie der individuelle Hund dann wirklich ist, h├Ąngt nat├╝rlich immer auch vom jeweiligen Charakter ab. Auch Hunde haben schlie├člich Pers├Ânlichkeiten. 

shutterstock.com / Master1305

Retriever

An erster Stelle der ruhigen Hunde stehen wohl die Retriever. Das englische "to retrieve" bedeutet auf deutsch "zur├╝ckbringen", also "apportieren". Die Retriever sind urspr├╝nglich Jagdhunde, die daf├╝r gez├╝chtet worden sind, dem J├Ąger das geschossene Niederwild zu bringen. Sie mussten sich also immer ruhig und unauff├Ąllig verhalten, an der Seite der J├Ąger ausharren. Heute haben wir zwei beliebte Arten, die Golden Retriever und die Labrador Retriever. Beide sind als ruhige Familienhunde bekannt. Was man allerdings nicht untersch├Ątzen darf, ist ihr Bewegungsdrang. Auch Retriever m├╝ssen viel laufen! 

shutterstock.com / Angel Sallade
shutterstock.com / Jana Oudova

Irischer Wolfshund als eine sehr ruhige Hunderasse

Die gro├čen, zotteligen Gesellen sind wahre Kuschelhunde. Sie halten nicht allzu viel vom Bellen und so reihen wir sie auch in die Liste der ruhigen Hunde ein. Wolfshunde sind die gr├Â├čten Hunde der Welt. Sie gelten als tolle Familienhunde. Sie sind sehr zutraulich, anh├Ąnglich und offen. 

Basset Hound - ein Familienhund

Nicht nur die Queen liebt die Bassets. Sie sind, auch wenn man es ihren gro├čen Augen nicht sofort ansieht, sehr fr├Âhliche, lustige Hunde. Der Basset ist sehr freundlich, ein wahrer Familienhund und er h├Ąlt nicht so viel vom Bellen. Der Basset folgt gerne ÔÇô wenn er will! Diese Rasse gilt als sehr schlau und damit auch ein bisschen stur. Das macht das gro├če Herz aber allemal wett. 

Bernhardiner als ruhige Hunderasse in der Familie

Auch der Bernhardiner ist ein ruhiger Hund. Er muss nicht bellen, um auf sich aufmerksam zu machen. Der Bernhardiner ist auch charakterlich ein sehr ruhiger Hund. Ein sanfter Riese, wie man so sch├Ân sagt. Diese Rasse ist gefestigt und besonders gutm├╝tig. Eines der Zuchtziele diese Rasse ist, dass der Bernhardiner ein absoluter Familienhund ist. Er findet seinen Platz im Rudel und ist sehr vertr├Ąglich mit Kindern. Er ist freundlich, aber doch auch ein Besch├╝tzer. Wenn er also Gefahr wittert, wird er sich ins Zeug legen, um seine Menschen zu sch├╝tzen. 

shutterstock.com / Fotokostic
Bannerbild: shutterstock.com / Siberian spring
Danke f├╝rs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer ├╝ber Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen