Norwegischer Elchhund grau

Norwegischer Elchhund grau Rassebeschreibung: Charakter & Co

Norwegischer Elchhund grau Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Wenn vom norwegischen Elchhund grau beziehungsweise Norwegian Elkhound die Rede ist, sind streng genommen zwei Rassen zusammengefasst: Der graue norwegische Elchhund und der schwarze norwegische Elchhund. Beide Rassen sind eng miteinander verwandt. Der graue norwegische Elchhund ist deutlich häufiger anzutreffen als der etwas kleinere schwarze.

Was ist die Herkunft des Norwegian Elkhound?

Der graue norwegische Elchhund ist der Nationalhund von Norwegen. Es gibt Funde aus der Steinzeit, die nahelegen, dass dieser Hundetyp schon sehr alt ist. In Skandinavien wird der graue norwegische Elchhund klassisch für die Jagd eingesetzt, vor allem für die Jagd auf Großwild wie Bären und Elche. Über einen längeren Zeitraum hinweg wurde er in Schweden unter dem Namen ‚Grauhund’ gezüchtet. Seit 1981 wird die Zucht von Norwegen aus betreut. Der schwarze norwegische Elchhund wird im 15. Jahrhundert erwähnt. Seit 1877 ist wird er als eigene Rasse geführt. Auch er wird in Skandinavien für die Jagd eingesetzt, allerdings ist er deutlich seltener als der graue Elchhund.

Bannerbild: Shutterstock / Ivanova N
Norwegischer Elchhund grau, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Hund im Schnee, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse Norwegischer Elchhund grau, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse
Alternativer Name Norwegian Elkhound, Norwegischer Elchhund grau, Norsk Elghund gra, Grahund
Herkunft Norwegen
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel hoch
FCI Nordische Jagdhunde
AKC Hound Group
KC Hound Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von norwegischen Elchhunden?

Der Elchhund ist als Jagdhund, der eigenständig die Fährte aufnimmt, extrem leistungsstark, dabei gleichzeitig autonom in seinen Entscheidungen. Drill und sturer Gehorsam sind ihm absolut fremd. Er gehorcht – wenn er es denn vernünftig findet. Wenn du sein Herz erobert hat, hält er bedingungslos zu dir. Dabei ist er loyal seinem Rudel beziehungsweise seiner Familie gegenüber und kinderlieb. Der schwarze norwegische Elchhund gilt noch einmal als besonders intelligent und auch aktiv.

Für welche Menschen ist ein norwegischer Elchhund geeignet?

Für deinen norwegischen Elchhund brauchst du neben einer konsequenten, ruhigen Erziehung vor allem eines: viel Zeit. Der norwegische Elchhund ist keineswegs ein Anfängerhund. Er braucht eine konsequente Erziehung ohne viel Druck, aber mit viel Verständnis für sein eigenständiges Wesen. Da er ein leistungsstarker Arbeitshund ist, braucht er jedenfalls eine sinnvolle Beschäftigung, und zwar sowohl für den Kopf als auch rein körperlich. Unter den Umständen ist er gerne ein freundlicher und ausgeglichener Familienhund.

Charakter

  • eigenständig
  • loyal
  • scharfsinnig
  • stur
  • zielstrebig
  • zuverlässig

Verwendungen

  • Arbeitshund
Norwegischer Elchhund grau Welpen, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse Norwegischer Elchhund grau Welpen, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse
Norwegen

Was sind typische Krankheiten von norwegischen Elchhunden?

Der norwegische Elchhund ist extrem robust. Gleichzeitig wird er auf Leistung gezüchtet. Rassespezifische Erkrankungen sind nicht bekannt.

Heißes Wetter verträgt er nicht gut – bei Hitze sollte man sportliche oder jagdliche Arbeit auf die Morgenstunden oder den Abend verlegen.

Was ist bei der Zucht von norwegischen Elchhunden zu bedenken

Außerhalb von Skandinavien ist der norwegische Elchhund extrem selten. Daher gibt es keine wirkliche Preisbildung. Wenn du einen norwegischen Elchhund in deine Familie aufnehmen willst, brauchst du entweder viel Geduld oder ziemlich viel Glück – oder du versuchst es gleich in Skandinavien bei einem Züchter dort.

Hintergrund
Norwegischer Elchhund grau, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse

Der norwegische Elchhund gehört zur FCI-Gruppe 5, das sind die Spitze und Hunde vom Urtyp. Beide Elchhunde sind vom Körperbau her nahezu quadratisch, ihre Rute tragen sie aufgerollt über dem Rücken.

Aussehen und Fell des norwegischen Elchhunds

Beim Aussehen unterscheiden sich die beiden Schläge besonders deutlich.

Das Fell des grauen norwegischen Elchhunds ist mittellang mit grobem Deckhaar und weicher Unterwolle. Die Farbe besteht aus verschiedenen Grautönen mit helleren Abzeichen. Die Spitzen der Deckhaare sind schwarz. Eine schwarze Maske gibt ihm ein ausdrucksvolles Gesicht.

Das Fell des schwarzen norwegischen Elchhunds ist tiefschwarz, wobei kleinere Abzeichen an Brust oder Pfoten zulässig sind.

Wie alle Spitze sind norwegische Elchhunde quadratisch vom Körperbau her, haben stehende Ohren, aufmerksame Augen und eine über dem Rücken geringelte Rute. Dabei wirkt der graue norwegische Elchhund kompakter als der schwarze, der eher sportlich-athletisch daherkommt.

Wie groß wird der norwegische Elchhund? 

Bei den grauen norwegischen Elchhunden gilt für die Rüden eine Höhe von 52 cm als ideal, bei den Hündinnen 49 cm Höhe. Der schwarze norwegische Elchhund ist etwas kleiner. Hier sollen Rüden 46 bis 49 cm hoch sein, Hündinnen 43 bis 46 cm.

Wie viel wiegt ein norwegischer Elchhund?

Der graue norwegische Elchhund wird 20 bis 24 kg schwer. Der schwarze norwegische Elchhund bleibt mit bis zu 19 kg etwas leichter.

Wie alt wird ein norwegischer Elchhund grau?

Die Lebenserwartung des norwegischen Elchhunds wird mit zwölf bis fünfzehn Jahren angegeben. Damit gehört der norwegische Elchhund wie die meisten Spitze zu den langlebigeren Rassen.

Felllänge lang
Fell dicht
Ohrenform Stehohr
Rute eingerollt
Anatomie massiv, sportlich
Größe ♀ 43 - 46 cm
Gewicht ♀ 19 - 25 kg
Größe ♂︎ 46 - 49 cm
Gewicht ♂ 20 - 24 kg
Geeignet für

Farben

schwarz schwarz grau grau
Norwegischer Elchhund grau Welpen, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse
Norwegischer Elchhund grau Welpen, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse
Norwegischer Elchhund grau, Grahund, Hunderasse aus Norwegen, Spitzhund grau, skandinavische Hunderasse, mittelgroßer Hund mit sehr langem Fell, dichtes Fell und eingerollte Rute, Hund mit Stehohren, Hund auf einer Wiese liegend, Laufhund und Arbeitshund, sture Hunderasse

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen