Sealyham Terrier

Sealyham Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co

Sealyham Terrier Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Der kleine, kompakte Terrier findet seine Verwendung als Jagdhund und als Begleithund. Lässt man dem kleinen Gentleman die Wahl, bevorzugt er das aufregende Leben in der freien Natur.

Was ist die Herkunft von Sealyham Terriern?

Der aus Großbritannien stammende Sealyham Terrier entstand aus Kreuzungen von Basset, Bull Terrier, Fox Terrier, West Highland White Terrier und Dandie Dinmont Terrier. Captain John Tucker Edwards begann Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Zucht der Hunde. Dabei legte er besonderes Augenmerk auf die Raubwildschärfe und das weiße Fell. 1908 wurde der erste Klub gegründet. Ab 1910 war die Rasse bei Ausstellungen zugelassen. 1954 wurde die Hunderasse vom FCI anerkannt. Die Hunde werden unter der Standard Nummer 74, Gruppe 3, Sektion 2 geführt.

Bannerbild: Shutterstock / WilleeCole Photography
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, Terrier, Sealyham Terrier, Zwergschnauzer, Begleithund, kleiner weißer Hund mit langem Fell, Rasse ähnliche Schnauzer Sealyham Terrier weiß sitzt auf einer Mauer, kleiner Anfängerhund weiß mit welligem Fell, Dreecksohren, Hund mit vielen Haaren auf der Schnauze, Familienhund, Hunderasse aus Wales, Hunderasse aus England, britische Hunderasse
Alternativer Name -
Herkunft UK
Lebenserwartung 12 - 14 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel niedrig
FCI Niederläufige Terrier
AKC Terrier Group
KC Terrier Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften von Sealyham Terriern?

Der mutige Jagdhund ist intelligent und wachsam. Der Sealyham Terrier verfügt über ein großes Selbstbewusstsein und erkundet gerne neugierig seine Umgebung. Wegen seines Dickkopfs ist es besonders wichtig, dass ihr ihn liebevoll und konsequent erzieht. Der Hund macht gerne alles richtig und ist bemüht, seinem Halter zu gefallen. Daher lernt er gerne und fügt sich optimal in seine Familie ein. Fremden gegenüber ist er anfangs misstrauisch. Er gewöhnt sich aber auch schnell an neue Menschen. Lustig spielt er den Clown und unterhält alle mit seinen Späßen. Mit Kindern geht der Sealyham Terrier geduldig und freundlich um. Andere Hunde sind ihm immer willkommen, vorausgesetzt sie zeigen kein aggressives Verhalten. In diesem Fall zeigt er sofort, wer hier der Herr im Haus ist. Auch mit Katzen und anderen Tieren ist er sehr verträglich. In der Wohnung verhält sich der Hund ruhig. Draußen kommt sein lebhaftes Temperament zum Vorschein. Bei ausreichenden Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten kann der charmante Terrier durchaus auch in einer Stadtwohnung gehalten werden. 

Charakter

  • ausgeglichen
  • freundlich
  • furchtlos
  • konzentriert
  • ruhig

Verwendungen

  • Begleithund
  • Familienhund
Sealyham Terrier laufen über eine grüne Wiese, Ohren fliegen durch den Wind, Hund ist in der Luft durch einen Sprung, Stadthund, kleiner Anfängerhund weiß mit welligem Fell, Dreecksohren, Hund mit vielen Haaren auf der Schnauze, Familienhund, Hunderasse aus Wales, Hunderasse aus England, britische Hunderasse Sealyham Terrier Rassebeschreibung, Welpe, Stadthund, kleiner Anfängerhund weiß mit welligem Fell, Dreecksohren, Hund mit vielen Haaren auf der Schnauze, Familienhund, Hunderasse aus Wales, Hunderasse aus England, britische Hunderasse
UK

Was sind typische Krankheiten von Sealyham Terriern?

  • CAG canine multifokale Retinopathie: auf der Netzhaut befinden sich graue Läsionen. Das Sehvermögen ist kaum beeinträchtig.
  • primäre Linsenluxation: die Fasern, die die Linse im Auge festhalten, sind nicht stabil. Im Alter von drei bis acht Jahren rutscht die Linse aus ihrer Position. Schmerzhafte Glaukome entstehen.
  • Hyperurikosurie: mit dem Harn wird vermehrt Harnsäure ausgeschieden. Harnsteine bilden sich.
  • maligne Hyperthermie: unter Stress steigt die Körpertemperatur stark an.

Sealyham Terrier Zucht - wo, wie, was?

Sealyham Terrier werden nur mehr selten gezüchtet, die Hunderasse ist vom Aussterben bedroht. 

Informationen zu Züchtern:

Hintergrund
Sealyham Terrier Rassebeschreibung, Stadthund, kleiner Anfängerhund weiß mit welligem Fell, Dreecksohren, Hund mit vielen Haaren auf der Schnauze, Familienhund, Hunderasse aus Wales, Hunderasse aus England, britische Hunderasse

Der kurzbeinige Hund hat einen rechteckigen, geraden Körper. Der kräftige Kopf ist leicht abgerundet. Die mittelgroßen Ohren werden nach vorne gekippt. Die kurzen, geraden Beine sind frei beweglich und muskulös. Die hoch angesetzte Rute wird gerade oder nach oben getragen. 

Aussehen und Fell des Sealyham Terriers

Über der weichen, kurzen Unterwolle liegt eine Schicht aus harten Deckhaaren. Das eng anliegende, glatte Fell schützt den kleinen Hund gut vor der Kälte. 

Fellfarben:

  • reinweiß
  • reinweiß mit zitronengelb

Blaue, braune oder dachsfarbene Abzeichen an den Ohren und am Kopf sind gestattet. Damit das doppelte Haarkleid schön bleibt, muss der Terrier regelmäßig getrimmt werden. Wird das Fell öfter geschoren, gehen die harten Deckhaare verloren. Die Unterwolle beginnt stärker zu wachsen und verfilzt. Meistens verblasst dadurch auch das strahlende weiß des Fells.

Wie groß wird der Sealyham Terrier?

  • Rüden 29 bis 31 cm
  • Hündin: 28 bis 30 cm

Wie viel wiegt ein Sealyham Terrier?

  • Rüde: 9 kg
  • Hündin: 8,2 kg

Wie alt wird ein Sealyham Terrier?

Die Lebenserwartung beträgt 12 bis 14 Jahre.

Felllänge mittel
Fell wellig
Ohrenform Dreieck
Rute kurz
Anatomie robust
Größe ♀ 28 - 30 cm
Gewicht ♀ 8 - 9 kg
Größe ♂︎ 29 - 31 cm
Gewicht ♂ 8 - 9 kg
Geeignet für Anfänger, Kinder

Farben

weiß gelb
Sealyham Terrier laufen über eine grüne Wiese, Ohren fliegen durch den Wind, Hund ist in der Luft durch einen Sprung, Stadthund, kleiner Anfängerhund weiß mit welligem Fell, Dreecksohren, Hund mit vielen Haaren auf der Schnauze, Familienhund, Hunderasse aus Wales, Hunderasse aus England, britische Hunderasse
Sealyham Terrier Rassebeschreibung, Welpe, Stadthund, kleiner Anfängerhund weiß mit welligem Fell, Dreecksohren, Hund mit vielen Haaren auf der Schnauze, Familienhund, Hunderasse aus Wales, Hunderasse aus England, britische Hunderasse
Sealyham Terrier liegt auf einem weißen Hintergrund mit Kopf am Boden, kleiner Anfängerhund weiß mit welligem Fell, Dreecksohren, Hund mit vielen Haaren auf der Schnauze, Familienhund, Hunderasse aus Wales, Hunderasse aus England, britische Hunderasse
  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • Harnleiterektopie

    Bei einer Ureterektopie (auch als Harnleiterektopie bezeichnet) handelt es sich um eine vererbbare Krankheit, wobei der Ureter (als Harnleiter bekannt) aufgrund einer Fehlstellung nicht wie gewohnt in der Blase endet.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen