Timberwolf

Timberwolf Rassebeschreibung: Charakter & Co

Timberwolf Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Wölfe sind faszinierende Tiere. Ihr Sozialleben im Rudel, der geheimnisvolle Blick, die Anpassungsfähigkeit und Intelligenz wecken Interesse und manchmal auch Scheu. Der Timberwolf ist eine der größeren Wolfsarten.

Was sind die Rassemerkmale vom Timber Wolf?

Der Timberwolf heißt auf Lateinisch Canis lycaon. Er stammt aus dem Südosten Kanadas, ist aber über weite Teile Kanadas und auch der USA anzutreffen. Dabei sind die Tiere aus Kanada tendenziell die größeren. Da er sehr selten ist, steht er unter Artenschutz.

Der Timberwolf hat die für Wölfe typischen gelben Augen. Seine Ohren stehen und sind eher groß. Er hat ein kräftiges Gebiss mit breiten Mahlzähnen.

Der Kopf des Timberwolfs ist eher breit.

Mit ungefähr zwei Jahren wird der Timberwolf geschlechtsreif.

Bannerbild: Shutterstock / Holger Kirk
Timberwolf zeigt Zähne, gefährliches Wildtier, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde Timberwolf, gefährliches Wildtier, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde
Alternativer Name Eastern Wolf, Great Lakes Wolf, Algonquin Wolf
Herkunft USA
Lebenserwartung 10 - 20 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel hoch
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften des Timberwolfs?

Timberwölfe leben nie alleine, sondern in Rudeln. Die bestehen aus etwa fünf bis fünfzehn Tieren; vereinzelt kommen auch deutlich größere Rudel vor. Innerhalb des Rudels gibt es eine gewisse Struktur. Geführt wird das Rudel oft von einem Weibchen.

Die Tiere sind Fleischfresser und jagen kleine bis mittelgroße Beutetiere. In manchen Gegenden ziehen sie den Karibuherden hinterher. Sie fressen aber als Zwischenmahlzeit auch mal Beeren und Ähnliches. Bei der Jagd ist das ganze Rudel dabei.

Wenn sie Beute hetzen, können Timberwölfe Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h erreichen.

Wie alle Wölfe hat der Timberwolf einen großen Freiheitsdrang und eine Scheu vor dem Menschen. Im Gegensatz zum Hund kommuniziert ein Wolf nicht gezielt mit dem Menschen, sondern weicht ihm eher aus.

Wölfe heulen regelmäßig im Rudel, das stärkt vermutlich die soziale Bindung.

Außerdem braucht er, um sich wohl und sicher zu fühlen, unbedingt ein Rudel.

Charakter

  • anhänglich
  • bedachtsam
  • reserviert
  • respektvoll
  • schnell
  • zurückhaltend
Timberwolf, gefährliches Wildtier, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde Timberwolf, gefährliches Wildtier, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde
USA

Was sind typische Krankheiten von Timberwölfen? 

Timberwölfe sind robust und kaum krankheitsanfällig. Sie legen in der Natur weite Strecken am Tag zurück und haben keine Probleme mit niedrigen Temperaturen oder nassem Wetter.

Was ist bei der Haltung von Timberwölfen zu bedenken?

Timberwölfe sind Wildtiere. Ihre Haltung ist für Privatleute in vielen Ländern verboten (zum Beispiel in Deutschland) oder mit strengen Auflagen verbunden. Selbst ein bei Menschen aufgewachsener Wolf wird nicht so zahm wie ein Hund, der sich seit vielen Generationen in Kommunikation und auch seinen Bedürfnissen, zum Beispiel was die Ernährung betrifft, an den Menschen angepasst hat.

Ein Rudeltier wie einen Timber Wolf einzeln zu halten, ist zudem bedenklich.

Wer dennoch einen Timberwolf anschaffen will, sollte sich zunächst nach den gesetzlichen Vorgaben erkundigen und dann zumindest zum Fachmann für die Wolfshaltung werden.

Hintergrund
Timberwolf, gefährliches Wildtier, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde

Wie auch andere Wölfe hat der Timberwolf ein zweilagiges Fell aus Grannenhaaren und Unterwolle. Die etwas rauen, langen Grannenhaare beeinflussen die Farbe des Fells. Die Unterwolle dient der Isolation und ist im Sommer dünner und im Winter dichter.

Das Fell wirkt insgesamt eher buschig, dadurch isoliert es gut gegen Umwelt- und Wettereinflüsse wie Kälte, Nässe und Wind.

Die Farbe des Fells kann sehr unterschiedlich sein, von weiß über grau melierte Varianten bis hin zu schwarz. Oft hat es einen leichten beige- oder zimtfarbenen Touch. Bei den Welpen ist das Fell schwarz. Es wird erst mit der Zeit heller. 

Wie groß wird der Timberwolf?

Der Timberwolf steht mit seiner Größe etwa zwischen dem Wolf Canis Lupus und dem Kojoten. Er erreicht eine Länge ohne Schwanz von 140 cm. Für einen Wolf ist dies eine mittlere Größe, die aber deutlich über den meisten Hunden liegt. Die Wolfsrüden sind etwas schwerer und auch größer als die weiblichen Tiere.

Wie viel wiegt ein Timberwolf?

Der Timberwolf erreicht ein Gewicht von fünfzig bis 80 kg.

Wie alt wird ein Timberwolf?

In der Wildnis erreicht ein Timberwolf ein Alter von fünfzehn Jahren, im Zoo sind auch schon zwanzig Jahre alte Wölfe vorgekommen.

Felllänge mittel
Fell dicht
Ohrenform Stehohr
Rute gefächert
Anatomie robust, massiv
Größe ♀ 60 - 85 cm
Gewicht ♀ 35 - 75 kg
Größe ♂︎ 70 - 90 cm
Gewicht ♂ 40 - 80 kg
Geeignet für

Farben

schwarz grau schwarz grau
Timberwolf, gefährliches Wildtier, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde
Timberwolf, gefährliches Wildtier, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde
Timberwolf, Wolf der mit Hund gekreuzt wird, schwarzer Wolf, Wolfshund, Vorfahre der Hunde

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen