Shar Pei

Shar Pei Rassebeschreibung: Charakter & Co

Shar Pei Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Mit einem Shar Pei kommt ein absolut eigensinniger und liebenswerter Charakter ins Haus. Bei uns ist diese alte chinesische Rasse immer noch sehr selten. Markenzeichen des Shar Pei sind die kleinen Öhrchen und das überaus faltige Gesicht.

Der Herkunft des Shar Pei

Die Rassegeschichte des Shar Pei lässt sich bis 200 v. Chr. zurückverfolgen. Hunde dieses Typs sind auf chinesischen Kunstgegenständen und Vasen der Han-Dynastie zu sehen. Forscher vermuten im Shar Pei eine Kreuzung aus Chow-Chow und europäischen Mastiffs, die über den Seehandel nach Asien kamen.

Einst war der Shar Pei nobler Begleiter der großen chinesischen Herrscher und der feinen Gesellschaft. Nach Zeiten als Jagd- und Gesellschaftshund verkam er zum Wachhund der regionalen Bauern. Später wurde der Shar Pei sogar bei Hundekämpfen eingesetzt. Diese Vergangenheit brachte ihm den Beinamen „chinesischer Kampfhund“ ein. In den 1970er Jahren soll er beinahe ausgestorben sein. Nur ein einziges Exemplar lebte noch in China. Einige dieser ungewöhnlichen Tiere waren in die USA exportiert worden. Auf den dortigen Shar Pei wurde schließlich die heutige Zucht begründet.

Bannerbild: Shutterstock / Seregraff
Hund, Säugetier, Shar pei Welpen beim Spielen, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Ori-pei, Haut, Falten, Hund ähnlich alte englische Bulldogge, Faltenhund in schwarz, kleiner schwarzer Hund, kleiner weißer Hund, Albino Hund Hund, Shar pei Welpe rot, Canidae, Ori-pei, Faltenhund, Schnauze, Haut, Hunderasse, Welpe, Hund ähnlich alte englische Bulldogge, roter Hund, kleiner roter Welpe
Alternativer Name Chinesischer Faltenhund
Herkunft China
Lebenserwartung 9 - 11 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Molossoide
AKC Non-Sporting Group
KC Utility Group
News/Active

Die typischen Charaktereigenschaften des Shar Pei

Der Shar Pei ist eigensinnig, aber nicht unzugänglich. Er schließt sich einem Menschen oder einer Familie an. Fremden gegenüber kann er abweisend oder sehr misstrauisch sein. Wenn du ihn kennst, ist er ein liebenswerter Schmusehund, der allerdings sichere Führung braucht. Unter den Falten sitzt nämlich durchaus Charakter! Hat der Hund etwas anderes vor, wird er sich unter Umständen mit purer Verweigerung gegen deine Pläne stellen. Wer das Herz eines Shar Pei gewinnen möchte, muss ebenso sturköpfig und einfallsreich sein. Am besten wird ein Shar Pei Welpe schon von klein auf an viele Situationen und Menschen gewöhnt. So bekommst du einen Hund, der mit einem offenen Wesen freundlich auf die Welt zugeht.

  • kann sehr eigensinnig sein
  • schließt sich an „seine“ Menschen an
  • bei klarer Führung liebenswert und verschmust
  • sollte gut sozialisiert werden

Charakter

  • anhänglich
  • eigenständig
  • hingebungsvoll
  • liebevoll
  • misstrauisch

Verwendungen

  • Begleithund
  • Familienhund
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Shar pei, Ori-pei, Fleischfresser, nicht sportliche Gruppe, Begleithund, Faltenhund mit gerollter Rute, hässlicher Hund Hund, Säugetier, Shar pei Welpen in braun und schwarz, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Haut, Falten, Ori-pei, Fleischfresser, hässliche Hunde Rasse, Hund mit sehr kleinen Ohren, Hund der ein Gesicht hat wie ein Arsch, Faltenhund
China

Rassetypische Krankheiten des Shar Pei

Zu den Hauptproblemen dieser Rasse zählen durch die Falten bedingte krankhafte Hautveränderungen. Sammeln sich zwischen den teils mächtigen Wulsten Feuchtigkeit oder Parasiten treten Ekzeme oder Eiterungen auf.

Gelegentlich kommen beim Shar Pei die Herzerkrankung „Respiratorische Sinusarrhythmie“ sowie die rheumatische „Amyloidose“ vor.

  1. Hautprobleme durch Falten
  2. Respiratorische Sinusarrhythmie
  3. Amyloidose

Anschaffung, Zucht und Haltung des Sharpei

Einen Shar Pei Welpen bekommst du ab etwa 500 Euro. Gute Shar Pei Züchter findest du beim „Shar Pei Club e. V.“. Wenn du keinen Sharpei kaufen, sondern adoptieren möchtest, könnte die „Sharpei Nothilfe“ die richtige Adresse für dich sein.

Vor der Anschaffung solltest du gut überlegen, ob du genug Zeit für diesen Hund hast. Lässt du ihn zu viel alleine, kann er ein sonderbares Wesen entwickeln und recht schwierig im Umgang werden.

Der Shar Pei wurde vor einigen Jahren von manchen deutschen Regionen aufgrund seiner Rassegeschichte als Kampfhund eingestuft. Inzwischen ist dies aber zurückgenommen worden.

In Österreich und der Schweiz gibt es ebenfalls keinerlei Auflagen für den durchweg friedlichen Shar Pei.

  • Welpen ab 500 Euro
  • auch vom Tierschutz
  • kein Listenhund
Hintergrund
Hund, Säugetier, Shar pei, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, nicht sportliche Gruppe, Schnauze, Molosser, hässlicher Hund mit vielen Falten, Faltenhund, Hund mit sehr kleinen Ohren, mittelgroßer Hund, kleiner schwarzer Hund

Typisch sind der stark faltige Kopf sowie die kleinen, heruntergeklappten Öhrchen. Diese besonderen Rassemerkmale gehen vermutlich auf seine Zeit als Kampfhund zurück. Durch die Fettwülste kamen Bisse nicht so schnell an. Die Ohren konnten aufgrund der geringen Größe ebenfalls nicht so schnell verletzt werden.

Die Ausprägung der Falten hängt von der Zuchtlinie ab. So mancher Shar Pei hat in jungen Jahren nur den faltigen Kopf und einen ansonsten sehr athletisch gebauten Rumpf. Mit zunehmendem Alter können die Falten mehr werden.

Zu den Tiefzeiten der Shar Pei Zucht waren die Falten vor allem bei den Welpen so zahlreich, dass ihnen das Fell über den Ohren zusammengenäht werden musste. Andernfalls hätte es die Augen komplett verschlossen. In den USA hatten sich zeitweise Zuchtlinien gebildet, die diesen noblen Hund zu einer Ansammlung von fetten Hautwulsten verkommen ließen. Dieser Kurs wurde inzwischen korrigiert.

Engagierte Shar Pei Züchter verhalfen dem Hund durch eine veränderte Zuchtauslese wieder zu seiner ursprünglichen Natürlichkeit. Seit den 1990er gelten strengere Rassestandards, um Qualzuchten zu vermeiden. Der FCI führt den Shar Pei in der Gruppe 2, Sektion 2 Mollossoide und weiter unter 2.1. Doggenartige Hunde.

  • mittelgroßer Hund mit vielen Falten
  • kleine heruntergeklappte dreieckige Ohren
  • Augen verschwinden manchmal unter den Falten
  • zählt offiziell zu den Mollossoiden

Aussehen und Fell des Shar Pei

Der Shar Pei ist ein ausdrucksstarker mittelgroßer Hund. Bei uns siehst du am häufigsten den kurzhaarigen Typ. Zudem gibt es langhaarige Zuchtlinien mit einer Haarlänge von bis zu 3 cm. „Shar Pei“ heißt übersetzt „Hund mit Sandhaut“, was eine Anspielung auf das durchweg raue Fell ist. Die Fellfarbe kann Cremebraun, Silbergrau, Blauschwarz oder Braun sein. Selbst in Weiß kommt dieser Hund vor, wenn auch äußerst selten.

Der Körperbau ist stabil und wirkt dank der langen Beine sehr erhaben. Der Rumpf kann eine stattliche Bemuskelung zeigen. Seine Rute trägt dieser Hund stets über den Rücken gerollt. Vom Chow-Chow hat er die blaue oder leicht violette Zunge geerbt.

Größe, Gewicht und Lebenserwartung des Shar Pei

Der Shap Pei ist ein mittelgroßer Hund. Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind bei dieser Rasse nur sehr wenig ausgeprägt.

  • Schulterhöhe Rüden ca. 46 bis 51 cm
  • Gewicht Rüden ca. 20 bis 27 kg
  • Schulterhöhe Hündinnen ca. 44 bis 48 cm
  • Gewicht Hündinnen ca. 18 bis 25 kg
  • Lebenserwartung 9 bis 11 Jahre
Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Dreieck
Rute eingerollt
Anatomie massiv, quadratisch, stämmig
Größe ♀ 46 - 51 cm
Gewicht ♀ 18 - 25 kg
Größe ♂︎ 46 - 51 cm
Gewicht ♂ 25 - 30 kg
Geeignet für

Farben

schwarz rehfarben creme Blau sandfarben rot
Säugetier, Hund, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Shar pei in grau, Ori-pei, Gras, Fleischfresser, Schnauze, besondere Hundrasse, mittelgroßer Hund mit Falten im Gesicht, graue Hunderasse ähnlich Dogge, Hund ähnlich Mastino Napolitano, faltiger Hund
Hund, Säugetier, Shar pei Welpe, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Faltenhund, Hund mit sehr kleinen Ohren und gerollter Rute, kleiner hellbrauner Hund mit dunkler Schnauze
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Shar pei Welpe, Falte, Ori-pei, Haut, Hunderasse, Rasse ähnlich alte englische Bulldogge, heller Sharpei, hellbrauner kleiner Hund, Hund mit sehr kleinen Ohren
  • Amyloidose

    Amyloidose bezeichnet eine Gruppe von Erkrankungen, die ein gemeinsames Merkmal haben: die pathologische abnorme Ablagerung von einem faserigen Protein namens Amyloid in verschiedenen Geweben des Körpers. Mehrere Organe sind häufig beteiligt.

  • Hautentzündungen

    Können bei gewissen Rassen erblich bedingt sein.

  • Nein, der Shar Pei gilt weder als Kampfhund noch als Listenhund in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

  • Ein Shar Pei Welpe kostet ca. 1700 Euro. Wenn es eine Blue Linie sein soll oder generell eine besondere Färbung, können es schon mal über 2000 Euro werden.

  • Wie man die Hunde mit Falten nennt ist hier wohl eindeutig: Shar Pei oder auch Faltenhund.

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen