Briard

Briard Rassebeschreibung: Charakter & Co

Briard Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Was ist die Herkunft des Briard 

Der Briard Hund gehört zu den ältesten französischen Schäferhunden. Seine Geschichte lässt sich nicht mehr genau nachvollziehen. Als sicher gilt, dass er aus dem französischen Flachland stammt. Hier diente er den Bauern als Hüte- und Hofhund. Vermutlich waren seine Vorfahren der Picard und der Barbet. Die ältesten Beschreibungen, die auf den Briard passen, stammen aus dem Jahre 1387, allerdings ist nicht klar, ob es sich um dieselbe Hunderasse handelt. Namentlich erwähnt wird der „Chien de berge de Brie“ zum ersten male im Jahre 1785. Damals beschrieb ihn der Naturforscher Comte de Buffon als einen Hund, der langhaarig ist, ein schwarzes Fell besitzt und zumeist zur Bewachung der Herden eingesetzt wird. Der Abt Rozier nannte den Hund im Jahre 1809 erstmals „Berge de Brie“. Im Jahre 1863 wurde der Briard zum ersten Mal der Öffentlichkeit auf einer Hundeausstellung präsentiert. Anerkannt wurde er erst im Jahre 1897. In den beiden Weltkriegen war der Briard bei den Patrouillen dabei und wurde als Melde- und Sanitätshund eingesetzt. Mittlerweile kommt er seinen eigentlichen Aufgaben als Hüte- und Hofhund seltener nach. Dafür findet er sich häufiger als Familienhund oder er macht bei sportlichen Wettkämpfen mit, wo er sehr erfolgreich ist. Noch heute wird er als Polizei- und Rettungshund eingesetzt, etwa bei Lawinen oder Gebäudeeinstürzen. Außerhalb seiner französischen Heimat ist der Briard eher wenig bekannt. Dennoch hat der Hund in Deutschland seine Liebhaber. Im Jahre 1975 gründete sich der „Deutsche Briard-Club“, später im Jahre 1988 der „Briard Club Deutschland“.

Der Briard Hund gehört der FCI-Gruppe 1 an und somit zu den Hütehunden und Treibhunden (ausgenommen die Schweizer Sennenhunde).

  1. FCI Gruppe 1
  2. Sektion 1
  3. Standard Nr. 113
  4. Mit Arbeitsprüfung
Bannerbild: Shutterstock / michaelstephan-fotografie
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Hunderasse, Canidae, Fleischfresser, grauer Briard steht auf Wiese vor Straße hellbrauner Briard mit welligem langem Fell, Hund mit langem Fell, Hund ähnlich Schafspudel, Hund ähnlich Pudel
Alternativer Name Berger de Brie
Herkunft Frankreich
Lebenserwartung 10 - 12 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel durchschnittlich bis hoch
FCI Schäferhunde
AKC Herding Group
KC Pastoral Group
News/Active

Was sind typische Charaktereigenschaften vom Briard?

Auch wenn der Briard heute kaum noch als Hütehund Verwendung findet, treten die dafür typischen Charaktereigenschaften noch immer als Familienhund hervor. Er beschützt und bewacht seine Familie ständig. In dem kraftvollen und temperamentvollen Hund steckt viel Liebe und Anhänglichkeit. Er sucht ständig die Nähe zu seinem Herrschen und Frauchen. Kindern gegenüber ist er überraschend sanftmütig und er macht gerne bei den wildesten Spielen mit. Gleichzeitig ist er ungern allein. Ihr solltet euren Briard Welpen schon früh daran gewöhnen, dass seine Familie nicht immer bei ihm sein kann. Doch selbst mit der richtigen Erziehung braucht er immer eine Familienanbindung. Anstelle eines Welpen könnt ihr auch einem Briard in Not aus einem Tierheim bei euch aufnehmen, dessen einstiger Besitzer dem Hund keine artgerechte Haltung bieten konnte.

Der Briard verfügt über viel Energie und Intelligenz. Er benötigt eine aktive Familie, die bereit ist, viel mit ihm zu unternehmen. Andernfalls fühlt er sich nicht richtig ausgelastet. Da er über keinen besonderen Jagdtrieb verfügt, könnt ihr mit ihm entspannt durch die Natur spazieren. Mit Spaziergängen allein gibt sich der Briard jedoch nicht zufrieden. Da es sich bei ihm um einen Arbeitshund handelt, braucht er Aufgaben. Geht mit eurem Briard Welpen schon früh auf einen Hundesportplatz, um ihm an diese Umgebung zu gewöhnen. Er eignet sich für Agility, Breitensport und macht auch gerne Schutzhundesport.

Charakter

  • beschützend
  • furchtlos
  • gehorsam
  • intelligent
  • loyal
  • treu
  • wachsam

Verwendungen

  • Hütehund
rote Hunderasse mit sehr langem Fell, welliges Fell, große Hunderasse hellbrauner Briard mit dunkler Schnauze streckt seine Zunge heraus und liegt auf einer grünen Wiese
Frankreich

Was sind typische Krankheiten des Briard?

Bei dem Briard Hund handelt es sich um eine recht gesunde Hunderasse. Typische Krankheiten gibt es wenige. Es kann eine bestimmte Form eines angeborenen Augenfehlers auftreten, die Nachtblindheit (CSNB). Außerdem kann der Hund unter einem fehlerhaften Harnleiter leiden.

Was ist bei der Zucht vom Briard zu bedenken?

Die Zuchtverbände im VDH lassen nur Hunde zur Zucht zu, die über keine angeborenen Augenfehler oder eine fehlerhafte Harnleiter verfügen. Ein Berger de Brie Welpe kostet ca. 1400 Euro.

Hintergrund
Briard Hund

Der Briard ist ein stattlicher, sportlicher Hund mit einem wohlproportionierten Körper und reichlich Fell. Im Gesicht bildet das Fell einen langen Schnauzbart und Augenbrauen. Die Ohren sind eher kurz und hängend. An ihnen befinden sich ebenfalls lange Haarsträhnen. Der Rücken ist gerade und endet in einer kurzen und festen Lendenpartie. Seine Rute sollte mindestens bis zum Sprunggelenk reichen. Weiterhin verfügt der Briard über doppelte Afterkrallen an den Hinterläufen. Dabei handelt es sich um einen degenerierten großen Zeh ohne wirklichen Zweck. Die doppelten Afterkrallen gelten als Rassestandard, auch wenn sie zu gesundheitlichen Problemen führen können.

Aussehen und Fell des Briard

Das Fell des Briard ist lang, gewellt und kann folge Farben annehmen:

  • braun
  • grau
  • blau

Das Haarkleid ist gedreht und bildet sich zu äußerst langen Strähnen aus. Die Unterwolle ist bei ihm nicht so stark ausgebildet, dennoch ist er gut gegen schlechtes Wetter geschützt. Das Fell des Briard braucht wöchentliche Pflege. Es neigt leicht zum Verfilzen.

Wie groß wird der Briard?

Rüden: 62 bis 68 cm

Hündinnen: 56 bis 64 cm

Wie viel wiegt der Briard?

Das Gewicht ist beim Briard nicht festgelegt. In der Regel liegt es zwischen 30 und 35 kg.

Wie alt wird ein Briard?

Ein Briard wird in der Regel um die 12 Jahre alt. Einige Hunde können auch wesentlich älter werden.

Felllänge lang
Fell glatt
Ohrenform Schlappohr
Rute lang
Anatomie kräftig
Größe ♀ 56 - 64 cm
Gewicht ♀ 23 - 34 kg
Größe ♂︎ 58 - 69 cm
Gewicht ♂ 27 - 41 kg
Geeignet für

Farben

weiß grau schwarz grau schwarz hellbraun
rote Hunderasse mit sehr langem Fell, welliges Fell, große Hunderasse
hellbrauner Briard mit dunkler Schnauze streckt seine Zunge heraus und liegt auf einer grünen Wiese
kleiner brauner Briard Welpe läuft tapsig über eine grüne Wiese, große Hunderasse

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen