Finnischer Spitz

Finnischer Spitz Rassebeschreibung: Charakter & Co

Finnischer Spitz Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Abstammung und Herkunft

 Über seine Abstammung ist nichts Näheres bekannt. Die Hunde sind aber seit Jahrhunderten im Norden und Osten Finnlands als zuverlässige Jagdhunde im Einsatz. Im Nachbarland Russland ist der Hund unter dem Namen Karelo-Finnischer Laika bekannt. Der finnische und der russische Zuchtverband haben sich darauf geeinigt, dass es sich um die gleiche Rasse handelt. Seit 2006 erstellt Finnland den Standard und gilt als Ursprungsland der Rasse. Seit 1979 ist die Rasse auch Nationalhund Finnlands. 

Rasseeigenschaften und Wesen

 Der finnische Spitz ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse und wird in der FCI-Gruppe 5 (Spitze und Hunde vom Urtyp), Sektion 2 (Nordische Jagdhunde), Standard Nr. 49, mit fakultativer Arbeitsprüfung geführt. Die Hunde sind vom Charakter her eigenständig, souverän, neugierig und spielerisch veranlagt. Immer auf der Suche nach Beschäftigung langweilen sie sich schnell. Dann tendiert ihre Kooperationsbereitschaft gegen null. 

Bannerbild: Shutterstock / Jagodka
Finnischer Spitz liegt auf einem weißen Untergrund und hechelt, Hund mit Stehohren, rote Hunderasse, Hund ähnlich deutscher Spitz, Karelo-Finnische Laika, Suomenpystykorva Finnischer Spitz liegt auf einem weißen Untergrund und hechelt, Hund mit Stehohren, rote Hunderasse, Hund ähnlich deutscher Spitz, Karelo-Finnische Laika, Suomenpystykorva
Alternativer Name Karelo-Finnische Laika, Suomenpystykorva
Herkunft Finnland
Lebenserwartung 12 - 14 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Nordische Jagdhunde
AKC Non-Sporting Group
KC Hound Group
News/Active

Haltung und Erziehung

 Auch wenn der Hund in der Stadt zu halten ist, ist die Haltung auf dem Land die bessere Wahl. Wer es mit dem Hund trotzdem in der Stadt versuchen will, muss vor allem auf genügend Auslauf achten. Die bewegungsfreudigen Hunde halten sich gerne im Freien auf. Ein großes Grundstück mit Garten wäre daher von Vorteil. Doch Vorsicht, die wachsamen Hunde gehören zu den Bellkönigen unter ihresgleichen. Fremder Besuch wird lautstark angekündigt. Diese Bellfreudigkeit macht den Hund im Grunde ungeeignet für eine Wohnungshaltung. Der finnische Spitz ist kein Hund für Anfänger. Er ist sehr unabhängig und ordnet sich nicht leicht unter. Mit entsprechender Konsequenz und positiver Verstärkung (z. B. durch lobende Worte oder Gesten, sanfte Streicheleinheiten und auch Leckerli), kann man aber auch diese eigenwilligen Hunde erziehen. Wenn die Hunde begreifen wer im Rudel das Sagen hat, kooperieren sie in der Regel ganz gut. Ansonsten ist er ein guter Familienhund, lieb zu Kindern und seinem Herrchen oder Frauchen treu und loyal ergeben. 

Charakter

  • bellfreudig
  • eigenständig
  • glücklich
  • intelligent
  • lautstark
  • loyal
  • verspielt

Verwendungen

  • Jagdhund
Finnischer Spitz sitzt auf einem weißen Untergrund und hechelt, Hund mit Stehohren, rote Hunderasse, Hund ähnlich deutscher Spitz, Karelo-Finnische Laika, Suomenpystykorva Finnischer Spitz Kopf, Hund mit Stehohren, rote Hunderasse, Hund ähnlich deutscher Spitz, Karelo-Finnische Laika, Suomenpystykorva
Finnland

Pflege und Ernährung des Finnischen Spitz

 Normalerweise reicht ein wöchentliches Durchbürsten des Fells aus. Während des Fellwechsels im Frühling und Herbst haart der Finnen-Spitz aber stark. Dann ist regelmäßiges Bürsten – am besten täglich – ein Muss. Wenn zu viele abgestorbene Haare der Unterwolle am Hund verbleiben, drohen Hautentzündungen. Zur Pflege gehören auch regelmäßige Ohren- und Krallenkontrollen. Für die Ernährung kann sowohl Trocken- als auch Nassfutter verwendet werden. Das Futter sollte aber überwiegend fleischhaltig sein. Getreidehaltiges Futter ist zu vermeiden. Bei Trockenfutter muss auch immer genügend Wasser zur freien Verfügung stehen. Trockenkauartikel (z. B. Rinderohren) für zwischendurch bereiten auch dem finnischen Spitz Freude. Die Zahnhygiene unterstützende Zahnpflegesnacks runden das Ganze ab. 

Gesundheit und Lebenserwartung

 Die robusten Hunde gelten als wenig krankheitsanfällig. Rassetypische Krankheiten wie Hüftdysplasie oder andere Gelenkprobleme kommen sehr selten vor. Die Lebenserwartung liegt bei 12-14 Jahren. 

Wissenswertes

 Der finnische Spitz ist außerhalb von Skandinavien eine Seltenheit. Wenn ihr einen solchen Hund sucht, ist aber der Deutsche Club für Nordische Hunde die richtige Adresse. Achtung Allergiker: die Hunde sind nicht hypoallergen.

Hintergrund
Finnischer Spitz lacht in die Kamera, Portrait, Hund mit Stehohren, rote Hunderasse, Hund ähnlich deutscher Spitz, Karelo-Finnische Laika, Suomenpystykorva

 Der finnische Spitz ist ein mittelgroßer Hund von kräftigem, athletischem Körperbau. Die Rüden haben eine Widerristhöhe von 44 - 50 cm und ein Gewicht von 12 - 13 kg. Die kleineren Hündinnen haben eine Widerristhöhe von 39 - 45 cm und ein Gewicht von 7 - 10 kg. Der Kopf erscheint fuchsähnlich. Das zweischichtige, wetterfeste Fell besteht aus einer dichten Unterwolle und einem harschen Deckhaar. An Fellfarben kommen vor: 

  • Rot
  • Gold
  • Rotgold
  • Rotbraun
  • Gelbbraun

Weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind im Standard erlaubt. 

Felllänge lang
Fell glatt
Ohrenform Stehohr
Rute eingerollt
Anatomie robust
Größe ♀ 39 - 45 cm
Gewicht ♀ 7 - 10 kg
Größe ♂︎ 44 - 50 cm
Gewicht ♂ 12 - 13 kg
Geeignet für

Farben

rot gold dunkelgold
  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen