Norwegischer Lundehund

Norwegischer Lundehund Rassebeschreibung: Charakter & Co

Norwegischer Lundehund Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Der Norwegische Lundehund ist ein sehr seltener auf Vogeljagd spezialisierter Hund aus dem Norden Norwegens.

Die Herkunft des Norwegischen Lundehundes

„Lund“ ist auf den nordnorwegischen Inseln Værøy und Røst das Wort für Papageientaucher. Diese brüten in großen Kolonien auf diesen beiden und weiteren vorgelagerten unbewohnten Inseln.

Bekannt ist er, weil der Hund aussieht wie ein Fuchs. Die Rasse ist aber äußert selten und dient als Jagd- und Familienhund.

Die Bewohner dieser kargen Gegenden waren seit Jahrhunderten auf den Papageientaucher als Fleischlieferanten angewiesen. Der Lundehund ist ein hoch spezialisierter Jäger, der die Vögel von sehr steilen und schroffen Klippen holen kann. Um dorthin zu gelangen, musste er sich durch enge Spalten oder Höhlen drücken. Berichte erzählen von geduldigen Lundehunden, die ihren Herren einen Vogel nach dem anderen apportierten. Im Laufe des 19. Jahrhunderts jagten die Bewohner von Værøy und Røst die Vögel vorzugsweise selbst mit Netzen. Der Lundehund verwilderte zeitweise.

Eine Liebhaberin der Rasse namens Eleonora Christi hatte auf dem Festland eine kleine Zucht aufgebaut. Als 1940 die letzten Hunde Værøys an der Staupe starben, wurde mit vier ihrer Tiere eine neue Zuchtlinie begründet. Heute gibt es schätzungsweise rund 1300 Lundehunde in Norwegen. Ein andere Schreibweise für den Namen dieser Rasse ist Norsk Lundehund.

Die FCI führt diese sehr ungewöhnliche Rasse unter dem Standard 265, Gruppe 5 und Sektion 2: Nordische Jagdhunde.

  1. von den Lofoteninseln Værøy und Røst
  2. ist auf die Jagd auf Papageientaucher spezialisiert
  3. hat etliche anatomische Besonderheiten
  4. sehr seltener Hund
Bannerbild: Shutterstock / Eric Isselee
Norwegischer Lundehund mit Stehohren schaut nach oben in die Kamera Temperament norwegischer Lundehund, kleiner Hund beim Agility
Alternativer Name Lunde
Herkunft Norwegen
Lebenserwartung 12 - 15 Jahre
Pflegeanforderungen -
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Nordische Jagdhunde
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Charaktereigenschaften und Wesen des Norwegischen Lundehundes

Ganz so wie die menschlichen Bewohner dieser schroffen Gegenden ist auch der Lundehund etwas speziell. Man sagt ihm nach, er sei dickköpfig und treffe gern seine eigenen Entscheidungen. Gut erzogen und abgerichtet soll er treu und zuverlässig sein.

Da er neben der Jagd auch Hof- und Haushund war, eignet er sich zur Haltung in ländlichen Gebieten. Ein reiner Stadthund ist er sicherlich nicht. Er gilt als sehr temperamentvoll und bewegt sich gern.

  • eigensinnig und selbstständig
  • gut erzogen toller Begleiter
  • nicht als Stadthund geeignet

Charakter

  • beschützend
  • energisch
  • konzentriert
  • loyal

Verwendungen

  • Jagdhund
  • Familienhund
Norwegischer Lundehund Welpe Norwegischer Lundehund Rassebeschreibung, braun weißer Hund mit Stehohren
Norwegen

Zucht, Anschaffung und Haltung des Lundehund

Norwegische Lundehund Welpen werden in unseren Breiten gelegentlich angeboten. Er ist zwar exotisch, wird von der VDH aber durchaus als agiler Begleiter für wanderfreudige Menschen empfohlen.

Wenn du dich für einen Lundehund interessierst, solltest du einfach die gängigen Portale durchsuchen oder beim Hundezüchterverband deines Landes nachfragen.

Hintergrund
Norwegischer Lundehund Temperament Rassebeschreibung

Lundehunde sind auch anatomisch voll auf die Jagd der Papageientaucher spezialisiert. Durch eine Besonderheit im Schultergürtel können die Tiere die Vorderläufe im 90°Winkel seitlich abbiegen. Der Kopf ist so beweglich, dass er nach hinten bis auf die Wirbelsäule gebogen werden kann. Nur so konnte er die auf schmalen Felsvorsprüngen sitzenden Papageientaucher erwischen und durch die engen Höhlen gelangen. Eine weitere Besonderheit sind die sechs Zehen, die ihm mehr Trittsicherheit verleihen.

Aussehen und Fell

Er sieht ein bisschen aus, wie ein Fuchs. Das Fell ist kurz, rau und meistens dreifarbig. Brust, Vorderbeinen oder Rute sind überwiegend weiß gefärbt oder tragen Abzeichen. Die Brauntöne variieren von hell bis rötlich. An den Rändern trägt er dunkles Haar.

Die Beine sind lang und der Körperbau rechteckig. Die beschriebenen anatomischen Besonderheiten sieht man ihm auf den ersten Blick nicht an. Seine Rute trägt dieser energische kleine Hund gern steil aufgerichtet oder halb über den Rücken gerollt.

  • Hund sieht einem Fuchs ähnlich
  • schöne dreifarbige Fellzeichnung
  • raues Fell

Größe, Gewicht und Lebenserwartung des Norweges

Der Rassestandard sieht einen deutlichen Unterschied in der Größe der Geschlechter vor.

Rüden sollen 35 bis 38 cm Widerristhöhe erreichen und Hündinnen mit 32 bis 34 cm deutlich darunter bleiben. Das Gewicht liegt bei beiden Geschlechtern zwischen 6 und 7 kg.

Die Lebenserwartung dieses Hundes sind 12 bis 15 Jahre.

Felllänge kurz
Fell glatt
Ohrenform Stehohr
Rute gefächert
Anatomie schlank
Größe ♀ 30 - 36 cm
Gewicht ♀ 6 - 9 kg
Größe ♂︎ 33 - 38 cm
Gewicht ♂ 6 - 9 kg
Geeignet für

Farben

weiß schwarz sandfarben grau rot gelb dreifarbig
Norwegischer Lundehund Welpe
Norwegischer Lundehund Rassebeschreibung, braun weißer Hund mit Stehohren
Norwegischer Lundehund im Wald

Andere mittelgroße Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen