Bobtail

Bobtail Rassebeschreibung: Charakter & Co

Bobtail Rassebeschreibung: Charakter & Co
Dogs/Active

Wenn ihr einen Bobtail kaufen möchtet, dann handelt es sich dabei um die umgangssprachliche Bezeichnung für den Old English Sheepdog, eine von der FCI anerkannte Hunderasse, die zu den Herdengebrauchshunden gehört. Bobtail heißt übersetzt eigentlich Stummelschwanz und beim Japanese Bobtail handelt es sich um eine Katzenrasse aus Japan, die tatsächlich einen Stummelschwanz hat, also nicht um einen Hund. Anders als die meisten Herdenschutzhunde ist der Bobtail viel umgänglicher und wird deshalb heute häufig nicht mehr als Hütehund, sondern auch gern als Begleithund oder Familienhund gehalten. Wenn ihr gern einen Bobtail Welpen anschaffen möchtet, solltet ihr das am besten bei einem anerkannten Züchter tun. Natürlich könnt ihr auch in einem Tierheim vor Ort schauen, ob ihr dort einen Bobtail findet, dem ihr dann ein neues Zuhause geben möchtet. Nun folgen ein paar Informationen über den Bobtail oder Old English Sheepdog, die für euch noch hilfreich sein können.

Kurzübersicht über den Altenglischen Schäferhund

  • Der Bobtail nennt sich auch Old English Sheepdog.
  • Der Bobtail ist ein Herdengebrauchshund, der trotzdem familientauglich ist.
  • Bobtail Welpen kaufen solltet ihr bei einem Züchter.
  • Der Japanese Bobtail ist kein Hund, sondern eine Katze.

Was ist die Herkunft vom Bobtail?

Der Bobtail stammt aus Großbritannien und wurde dort früher hauptsächlich von Adeligen oder reichen Bauern gehalten. Wie diese Hunderasse nach Großbritannien kam, ist nicht bekannt.

Bannerbild: Shutterstock / MirasWonderland
Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Begleithund, Arbeitshund, Sporting Group, springender Bobtail Welpe auf Weg Hund, Säugetier, Wirbeltier, Canidae, Hunderasse, Fleischfresser, Begleithund, sitzender Bobtail im Rasen vor Hecke
Alternativer Name Old English Sheepdog
Herkunft UK
Lebenserwartung 12 - 13 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeintensiv
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Schäferhunde
AKC Herding Group
KC Pastoral Group
News/Active

Was sind die Rassemerkmale vom Bobtail?

Der Bobtail ist ein großer Hund und fällt durch sein langes und besonders üppiges Fell auf. Das war früher für seine Arbeit als Hütehund und Schutzhund wichtig, weil er so vor Wind und Wetter geschützt war und das dichte Fell zusätzlich einen Schutz vor Wolfsangriffen darstellte. Wenn ein Bobtail bellt, hört sich das sehr laut an. Der für alle Herdenschutzhunde typische Beschützerinstinkt ist dem Bobtail trotz seines friedfertigen Wesens nicht verlorengegangen und kann im Ernstfall bei einem Angriff auf seine Familie nützlich sein. Der Bobtail gehört zu den sehr gesunden Hunderassen und ist im Prinzip recht anspruchslos, jedenfalls was seine Ernährung und Haltung betrifft. Nur das lange üppige Fell braucht natürlich viel Pflege und muss oft gebürstet werden. Es trocknet nass geworden recht langsam. Wenn es sehr heiß draußen ist, ist es wichtig, dass der Bobtail in den Schatten gehen kann.

Was sind typische Charaktereigenschaften vom Bobtail?

Einen Bobtail könnt ihr sehr gut erziehen, allerdings nur auf einer Vertrauensbasis, nicht mit roher Gewalt. Das mag er nämlich gar nicht. Die Erziehung funktioniert über die emotionale Bindung an seine Eigentümer, die auf jeden Fall vorhanden sein muss. Dieser Hund ist sehr treu und liebt seine Familie über alles. Er lernt gern und bleibt ein Leben lang verspielt, braucht deshalb aber auch genug Beschäftigung, um sich nicht zu langweilen. Auch wenn ein Bobtail einen großen Beschützerinstinkt hat, ist er ausgesprochen freundlich und friedfertig, was ihn von allen anderen Herdenschutzhundrassen unterscheidet.

Der Charakter des Bobtails in Kürze:

  • gut zu erziehen
  • er braucht eine emotionale Bindung
  • treu
  • verspielt
  • freundlich
  • mit einem ausgeprägten Beschützerinstinkt

Charakter

  • anpassungsfähig
  • intelligent
  • liebevoll
  • umgänglich
  • verspielt

Verwendungen

  • Hütehund
  • Schäferhund
  • Familienhund
Bobtail Hund liegt auf der Wieser, großer weißer Hund mit grauen Stellen und sehr langen Haaren grau weißer Bobtail Welpe sieht ähnlich aus wie Briard
UK

Was sind typische Krankheiten von Bobtails?

Im Prinzip gilt der Bobtail als eine sehr robuste und auch gesunde Hunderasse. Es gibt allerdings in Ausnahmefällen eine bestimmte rassetypische Krankheit, die auftreten kann. Dabei handelt es sich um den sogenannten MDR-1-Defekt. Diese Erkrankung wirkt sich an Augen und Ohren aus, wenn sie auftreten sollte.

Was ist bei der Zucht von Bobtails zu bedenken?

Es ist noch nicht lange bekannt, dass Bobtails den oben genannten MDR-1-Defekt haben und auch vererben können. Das weiß man erst seit 2011. Wer diese Hunderasse züchten möchte, sollte darauf achten, dass die Zuchttiere davon bisher nicht betroffen gewesen sind. Falls ihr mit dem Gedanken spielt, Bobtails zu züchten, solltet ihr beim Verkauf der Welpen die Käufer darüber aufklären, dass der Bobtail als typischer Herdenschutzhund von Anfang an eine sehr liebevolle, aber dennoch konsequente Erziehung braucht, um später ein guter Familienhund zu werden.

Hintergrund
Bobtail Hund

Der Bobtail ist sehr groß und hat ein langes, aber eher glattes Fell ohne direkte Locken, das aber etwas wellig wirken kann. Von der Farbe her kann das Fell alle Schattierungen von grau bis blau aufweisen, aber überwiegend auf dem Rücken und den Hinterläufen. Die Füße können weiß sein, aber nicht immer. Auch der Kopf und die Brust sind häufig beim Bobtail weiß. Manche Bobtails haben von Natur aus wirklich einen Stummelschwanz. Diese genetische Besonderheit gab diesen Hunden einmal ihren Namen. Das ist aber nicht immer so. Viele Bobtails werden auch mit einer langen Rute geboren. Kupiert wird die Rute beim Bobtail heute nicht mehr.

Wie groß wird ein Bobtail?

Bobtail-Rüden haben eine Widerristhöhe von 61 cm und mehr, Bobtail-Hündinnen 56 cm und mehr.

Wie viel wiegt ein Bobtail?

Über das für einen Bobtail typische Gewicht macht die FCI keine Angaben.

Wie alt wird ein Bobtail?

Bei guter Haltung beträgt das normale Lebensalter eines Bobtails 12 bis 13 Jahre.

Felllänge mittel
Fell -
Ohrenform Schlappohr
Rute stummelig
Anatomie robust
Größe ♀ 51 - 56 cm
Gewicht ♀ 27 - 36 kg
Größe ♂︎ 56 - 66 cm
Gewicht ♂ 32 - 45 kg
Geeignet für Kinder

Farben

Blau weiß grau Merle
  • Augenentzündungen

    Chronische Augenentzündungen können bei Hunden sehr schmerzhaft sein und können durch Medikamente behandelt werden. In seltenen Fällen muss die Hornhaut behandelt werden.

  • Hautentzündungen

    Können bei gewissen Rassen erblich bedingt sein.

  • MDR1-Defekt

    Der MDR1-Defekt ist ein Defekt im MDR1-Gen, der bei einigen Hunderassen und beim Mensch auftreten kann. Dadurch kommt es zur mangelhaften oder fehlenden Synthese eines bestimmten Proteins, welches ein wichtiger Bestandteil der Blut-Hirn-Schranke ist, was zur Überempfindlichkeit gegenüber manchen Arzneimitteln führt.

  • Ein Bobtail kostet zwischen 1500 und 2000 Euro.

Andere große Hunde

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen